Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   IT   RU   FR   RO   PT   HU   LA   NL   SK   HR   ES   BG   NO   FI   CS   TR   DA   PL   EL   SR   EO   |   SK   HU   FR   PL   NL   SQ   RU   NO   ES   SV   IT   DA   PT   CS   HR   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  ä ö ü ß
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 redewendung »
« Studien zur Lebenswelt spätstaufischer Dichter    

English-German Translation of
How does the new system work

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
How does the new system work?  
von polarjud (US), 2007-06-20, 06:19  Spam?  
I tried finding a bad vote, giving it a minus sign and then leaving the case.  The minus sign does not "stick" to the vote that way.  Then I tried leaving a comment along with a minus sign.  The system recorded a plus, the opposite of what I intended!  On another case, I put a minus sign on a bad vote and left a comment on another line.  The system then registered a zero.  Still not a minus sign.  There are no minus signs from being outvoted.  It appears to me that the minus signs are not functional.  The only way to give someone an anti-positive vote appears to be vote against them and win.

The new system appears to be simply the number of correct nonfinal votes among last 500 votes or possibly last 500 nonfinal votes.  It is hard to tell which.  So for voters with at least 500 votes, the new system is simply a percent correct on nonfinal votes.  

And if the case is reopened and your original vote is overturned, you still get to keep the plus mark from the first go round.  (This is obvious from the people with 500 ratings but voting accuracy below 100%.)  I suspect that if you were outvoted on the first round and won on a revote, then you still get stuck with an anti-positive mark from the first round.  

Also, it appears that losing on a "tags differ" case results in an anti-positive mark.  

The only way to give someone an anti-positive vote appears to be vote against them and win.  

So what we have now is a dual voter accuracy rating system.  We are ranked on overall accuracy and on non-final-vote accuracy.  There is no longer any way to rank people based on the tone of their communication.  No way to reward them for cleverness of their supporting material.  No way to reward them for solving an old case that was lingering for months because of the difficulty of the case.  No way to penalize them for offensive remarks, useless input, or inconsiderate tidying.  No way to punish them for voting to delete your input.  Plus the system has almost no memory.  So whatever is done is quickly forgotten.
Antwort: 
I did some testing and found everything working as intended.  #237771
von Paul (AT), 2007-06-20, 12:50  Spam?  
However there are some rules I haven't mentioned so far:
1.) You have to submit the form to have your rating counted. You cannot just rate someone without the risk of being rated yourself.
2.) You cannot agree with a vote and still rate negatively. An agreement always has to be a positive rating. So if you give someone a negative rating and vote for the same version of the entry, the negative rating is disregarded.

> non-final-vote accuracy
That's quite correct. Think about previous discussions regarding the {adj} tags and things like that. There have been changes in the guidelines, so an entry that has been correct before, and after the guidelines update would be correct in another way, would harm the regular accuracy score. With the addition of the new system this harm concerns only 1 out of 3 possible VP points.

> no longer any way to rank people based on the tone
That's correct. That, in my opinion, was the major flaw in the previous system. People were rated for whatever reasons - nobody was able to tell why they were rated the way they were. This resulted in endless discussions and complaints, therefore to a great deal of frustration.
The whole rights management system is about determining the quality of people's reviews to get the best possible results regarding the verified vocabulary.
Antwort: 
Paul:  Please test these scenarios  #237962
von polarjud (US), 2007-06-21, 04:15  Spam?  
Person A inputs pair X.
Person B votes in favor of X.
Person C counters with Y.
Person D agrees with C and Y is verified.
Person E reopens the case and gives more reasons for why X was correct.
Person F agrees with E and now  X is verified.  

At the end of the day who has a plus and who has a minus?  

Then persons C and D reinstate Y.

Now who has a plus and who has a minus?

Please share the results.

You did not answer my question about whether the pluses and minuses are tallied over the last 500 votes or over the last 500 nonfinal votes.  

Also test what happens when people set a negative before leaving a comment on another line.  I think you will find it is possible to impact others without putting oneself at risk.
Antwort: 
Results  #238084
von Paul (AT), 2007-06-21, 16:08  Spam?  
Person A inputs pair X.
Person B votes in favor of X.
Person C counters with Y.
Person D agrees with C and Y is verified.
---> Person A - not taken into account
---> Person B - rated neutral (unless C rated pos./neg.) - this means there's one point missing in the voting score
---> Person C - rated positively (by D)
---> Person D - not taken into account

Person E reopens the case and gives more reasons for why X was correct.
Person F agrees with E and now  X is verified.  
---> Person E - rated positively (by F)
---> Person F - not taken into account

Then persons C and D reinstate Y.
---> Person C - rated positively (by D)
---> Person D - not taken into account

----- FINAL SCORES -----
A: 0 out of 0
B: 0 out of 1
C: 2 out of 2
D: 0 out of 0
E: 1 out of 1
F: 0 out of 0
------------------------

> You did not answer my question about whether the pluses and minuses are tallied over
> the last 500 votes or over the last 500 nonfinal votes.

They are tallied over the last 500 rateable votes - which have to be non-final.

> Also test what happens when people set a negative before leaving a comment on another
> line.  I think you will find it is possible to impact others without putting oneself at risk.

You are right, but at least you have to submit something. Question is: Should I disable this or leave it in?

Looking at your example I guess your next question would be why Person B didn't get any points in round 2 (when X was verified). It's because this system is round-based instead of final-results-based. It enables us to change entries if guidelines change without too much rating loss. I'm even thinking about removing the older accuracy system altogether.
If person B would get points in round 2, people would start reopening entries all the time - I'm sure there would be lots of edit wars going on, changing and re-changing the entry until someone gives up. Giving up would take a long time with some of our current colleagues.
Antwort: 
By the way:  #238091
von Paul (AT), 2007-06-21, 16:20  Spam?  
Imagine X to be useful and C to be a decent person: This is where the "semi-automatism" aspect jumps in. C would rate B positively and everyone would be happy. If X would not be useful, the scores would be as listed above and the concept would also work out.
Antwort: 
That's making the new system clearer  #238228
von polarjud (US), 2007-06-22, 05:35  Spam?  
Thanks for your answers, Paul.

One aspect still isn't crystal clear to me.  Before C endorses Y the first time, C could give B a plus?  Then even though B is outvoted and loses on voting accuracy, the effect on voting score would still be 1 out of 1?  Conversely, if C gives B a minus right before endorsing Y, then, B would lose on voting accuracy and get -1 of 1 on voting score?  So if, for example, B started with a 495 score, B would come out with a 493 score?  

With regard to the possibility of disabling the ability to hug/slap others through clicking on plus/minus on alternate lines in conjunction with the submission of comments, why disable it?  If you do that, you might as well get rid of the pluses and minuses altogether since all that would really count would be whether a nonfinal vote is on the winning side for the round.  

Wth regarding to dropping voting accuracy, why would anyone bother to cast final votes if you abolished that measure of voting quality? Or if they cast final votes just to get a higher vote total, what incentive would there be for them to pick among competing pairs carefully?  Keep voting accuracy.  

--Dave
Antwort: 
paul, pol - here is a late example  #238229
von clavichord (DE), 2007-06-22, 06:35  Spam?  
Have a look at this royal battle: http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=266753

It was the one that brought my dev count down to 490, another one of those, and I will be joining the four crowd. After I had stubbornly re-opened it yesterday, and after I had convinced people of my interpretation, the zero count from the first round was not reverted, I will need to make a couple hundred of plus points before the negative mark from this discussion is equalized. As a net balance from this entry, I have made TWO votes but gained ONE plus point only, thus my net result is 1/2 which is pretty bad....
Michael
Antwort: 
N.B. - In case you wonder about my many vote changes in this entry yesterday -  #238230
von clavichord (DE), 2007-06-22, 06:56  Spam?  
they were changes in the comment field, just take them as one re-opening. Basically the sequence was
1. my correcting an existing entry by altering the German, and by adding {adv} {adj}
2. translatosaurus after a comment by GER disagrees and drops {adj} - zero count for me
3. GER verifies. Net result one plus for trans, one zero for me
4. I re-open by adding back {adj}
5. GER verifies my version, one plus point for me.

Net dev count 1 plus out of 1 vote for trans, 1 plus out of two votes for myself and hence a dev of one.

Michael
Antwort: 
2nd N.B. - what if trans had given me a "minus" in round 1?  #238232
von clavichord (DE), 2007-06-22, 07:31  Spam?  
Would that mean that after round 2 had ended, I would have been left with zero from two votes, and hence a dev of -2? On an entry mind you where my vote had been verified?
Michael
Antwort: 
Ein anderer Fall: http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=712336  #238291
von clavichord (DE), 2007-06-22, 10:20  Spam?  
Hier hat rt einen völlig berechtigten Einwand gemacht, und nach längerer off-dict-Diskussion mit ihm habe ich seine Version übernommen und per Split die Varianten hinzugefügt. Aber durch den Split hat er, obwohl sein Einwand der Anlass der Korrektur war und unverändert akzeptiert wurde, vom System keinen Pluspunkt bekommen, den musste ich ihm manuell geben.
Nur wer der normalen User weiß das und denkt daran, manuell einzugreifen?
N.B. Falls rt jetzt meinen Split übernimmt, kann man das nicht mehr sehen. Aber auch dann ist es interessant, wer was für Punkte bekommt. Womöglich nur ich und nicht er, dabei sind die Verdienste genau andersrum.
Michael
Antwort: 
Dieser letzte Fall wird immer konfuser.  #238296
von clavichord (DE), 2007-06-22, 10:57  Spam?  
Jetzt hat GER meinen Split akzeptiert, er taucht aber, obwohl identisch, separat auf. Das habe ich kommentiert, und dabei ist der Pluspunkt, den ich an rt vergeben hatte, wieder verschwunden. Ich musste ihn ihm nochmal geben. Das ist zu kompliziert, wenn wir selbst immer aufpassen müssen, dass es fair und korrekt zugeht, dass also jemand wie rt seinen berechtigten Zustimmungspunkt bekommt.
Michael
Antwort: 
Nachtrag - die zwei separaten Splits waren OK, da war ein kleiner Klammerfehler meinerseits.  #238301
von clavichord (DE), 2007-06-22, 11:01  Spam?  
Antwort: 
Letzter Nachtrag: Könnte bitte jemand diesen "Kalkstickstoff"-Eintrag verifizieren?  #238307
von clavichord (DE), 2007-06-22, 11:20  Spam?  
Mein Pluspunkt ist verschwunden, den hat jetzt Ger für die Änderung einer runden Klammer in eine eckige. Guidelinemäßig völlig ok., musste auch berichtigt werden. Aber wenn ich mir jetzt anschaue, was letztendlich punktemäßig gewichtet wurde, dann hat nach der Verifizierung GER zwei Pluspunkte für seine eckige Klammer, und ich habe einen für meinen komplexen Split, und (von meinem manuellen Eingreifen abgesehen) rt hätte gar nichts dafür, dass er das Ganze entdeckt hat.
Sorry, mir reicht's für heute.
Michael
Antwort: 
polarjud  #238312
von Paul (AT), 2007-06-22, 11:40  Spam?  
> Before C endorses Y the first time, C could give B a plus?
Yes.

> Then even though B is outvoted and loses on voting accuracy, the effect on voting score would still be 1 out of 1?
Yes.

> Conversely, if C gives B a minus right before endorsing Y, then, B would lose on voting accuracy and get -1 of 1 on voting score?  So if, for example, B started with a 495 score, B would come out with a 493 score?
Yes.

> Wth regarding to dropping voting accuracy [...] Keep voting accuracy.  
OK, good arguments.
Antwort: 
clavichord  #238318
von Paul (AT), 2007-06-22, 12:08  Spam?  
In deinem ersten Beispiel haben wir die unangenehme Situation, dass die eigentliche Diskussion noch nicht abgeschlossen ist, der Eintrag aber bereits verifiziert wurde.

Ich könnte die Regel einführen, dass nicht-positive Votes, die mit dem Endergebnis übereinstimmen, nicht in die Wertung einfließen. Im Fall mit der Rückhand wär das aber noch einmal blöd, weil die Reihenfolge der Tags unterschiedlich ist.

Anderer Lösungsansatz: Bei Einträgen mit mehreren abgeschlossenen Verifizierungsrunden betrachte ich nur die letzte Runde, an der der jeweilige Nutzer beteiligt war. Darüber müsste ich noch nachdenken, aber das könnte doch eine Lösung sein, was meinst du?

> [...] vom System keinen Pluspunkt bekommen, den musste ich ihm manuell geben.
> Nur wer der normalen User weiß das und denkt daran, manuell einzugreifen?

Man sieht doch im Review-Formular oben im Bereich der Vorgängervotings das Dropdown-Menü mit [+] und [-] zur Auswahl. Wenn man auf eines der Votings klickt, wird der Inhalt des Dropdowns geändert. Ist nicht erkennbar, dass sich da etwas tut?
Den Punktestand kann man sich übrigens immer ansehen, wenn man beim Review-Formular auf den Link "Show history of this entry" klickt.

Der "Kalkstickstoff" ist verifiziert. Die Pluspunkte gehen an rt, cla und ger, jeweils 1 von 1, siehe http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=712336 . Für jedes Votum wird die Summe an Plus- und Minusratings gebildet, ist das Ergebnis positiv, gilt es als 1 Pluspunkt.
Eine Gewichtung, wessen Voting jetzt mehr zum Endergebnis beigetragen hat, kann ich mir leider technisch nur schwer vorstellen.
Antwort: 
Paul - rt hat den Punkt von mir, nicht von dem System.  #238335
von clavichord (DE), 2007-06-22, 13:31  Spam?  
Das hatte ich mehrfach durch Anklicken der History überprüft. Splits, die auf eine korrekte Vote folgen und diese integrieren, hinterlassen ein Leerfeld und nicht ein "+" beim vorangehenden Voter, in diesem Fall rt. Hier muss man manuell eingreifen, und das bei jedem Wiederaufruf.
Michael
Antwort: 
Naja, einen automatischen Pluspunkt kann das System ja nicht vergeben, ...  #238337
von Paul (AT), 2007-06-22, 13:39  Spam?  
wenn der eigene Vorschlag sich vom vorigen unterscheidet. Ob das ein Split ist oder ein angehängtes Tag etc. macht dabei keinen Unterschied.
Wenn man davor auf einen bestimmten Eintrag (oben) klickt, um den Inhalt der Eingabefelder zu ändern (damit man dann splitten kann), ändert sich das Dropdown auf [+].
Oder hattest du eine Situation, wo du vor dem Absenden ein Plus im Dropdown eines Vor-Voters hattest, das System das aber nicht angenommen hatte?
Antwort: 
Paul - es geht darum, ob etwas Richtiges als solches erkannt wird oder nicht.  #238442
von clavichord (DE), 2007-06-22, 17:36  Spam?  
Ironie hilft da nicht weiter. Hier ist ein mich betreffendes Beispiel:
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=709493
Da habe ich einen Split gemacht, addiere dann im Kommentar noch einen kleinen Insiderjoke, den übernimmt Ger, indem er meinen Split erweitert, und damit ist mein Pluspunkt weg. Finito.

Hier sind noch ein paar andere meiner großartigen Abweichungen.

http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=266753
kein Kommentar mehr, das Ding ist in diesem Thread besprochen

http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=671810
Hier wurde mir der Pluspunkt weggenommen, weil translatosaurus  die eckigen Klammern (entgegen den ihr bekannten Guidelines) vertauscht hat und ich dann dafür bestraft wurde. Sinnloser geht es kaum.

http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=710801
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=614805
Die zwei waren ein völlig sinnloser tag Editwar zwischen translatosaurus und mir, bei dem ich immer noch behaupte, dass meine Einträge die besseren waren.

Bei all diesen Kleinkriegen ist der gemeinsame Nenner, dass es um idiotische Tagdiskussionen unter immer denselben dramatis personae ging.

Dazu kommt die Splitproblematik, und die wird weiter für Unruhe sorgen, wenn sie korrekte und übernommene Einträge nicht wertet.

Michael

Ich ziehe
Antwort: 
nochmal dieses: http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=671810  #238460
von clavichord (DE), 2007-06-22, 18:15  Spam?  
1. Diesen bereits verifizierten Eintrag macht nitram am 16.6. wieder auf und ändert coll. in vulg.
2. trans dreht die Reihenfolge der eckigen Klammern um. Nitram bekommt keinen Punkt.
3. Ich, in Befolgung der GL, klicke auf nitrams Reihenfolge und kommentiere das. Dafür kriegt Nitram einen Punkt von mir gutgeschrieben, den er auch immer noch hat.
4. mona und GER übernehmen trotz meines Kommentars die Version von trans, die dafür zwei Pluspunkte bekommt. Ich bekomme keinen, Nitram darf aber für seinen völlig gleichen Eintrag seinen Pluspunkt, den er durch meine Zustimmung bekommen hatte, behalten.

Das ist mit Verlaub Unfug.
Ich werde nur noch als Eintrager, nicht mehr als Voter agieren.

Michael
Antwort: 
Michael - das hat nichts mit Ironie zu tun.  #238464
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:22  Spam?  
Wenn das so geklungen hat, tut es mir leid. Ich wollte damit nur sagen, dass das System nur dann automatisch einen Pluspunkt vergibt, wenn der Eintrag genau übereinstimmt.
Für alle anderen Fälle sollte der Halb-Automatismus (wenn Eintrag in History angeklickt, dann Plus), bzw. die manuelle Änderung auf Plus einspringen.
Ich gehe gleich auf die anderen Punkte ein, wollte nur erstmal ein Lebenszeichen von mir geben.
Antwort: 
Zu den Beispielen  #238468
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:28  Spam?  
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=709493
Entweder hat Ger den Split nicht mittels Klick darauf übernommen, oder das Plus vor dem Absenden auf Neutral geändert. Wenn du genau schaust, dann siehst du, dass bei deinem Voting runde Klammern verwendet werden, eigentlich sollten es eckige sein.
Antwort: 
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=266753  #238470
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:31  Spam?  
Dazu habe ich schon den Vorschlag gemacht, das System dahingehend zu ändern, dass bei mehreren Verifizierungsrunden nur die letzte gewertet wird, bei der man beteiligt war. Das würde das Problem bei diesem Eintrag lösen. Darauf bist du noch nicht eingegangen.
Antwort: 
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=671810  #238474
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:44  Spam?  
Das liegt in diesem Fall aber am Verhalten von tra, mon und ger, die nicht mir dir einer Meinung waren. Genau in diesem Fall wäre es durch das System möglich, dir trotz Nichtüberinstimmung einen Pluspunkt zu geben. Entweder mon und ger wussten das nicht oder sie wollten es nicht. tra hat übrigens nicht zwei, sondern einen Pluspunkt bekommen - ein grünes Kästchen steht für einen Punkt, ob sich der aus einem oder mehreren Bewertungen zusammensetzt, ist egal.
Hätte mon ein Minus vergeben und ger ein Plus,     wäre die Bewertung   0 von 1
Hätte mon ein Minus vergeben und ger ein Neutral, wäre die Bewertung  -1 von 1
Hätte mon ein Plus vergeben   und ger ein Neutral, wäre die Bewertung   1 von 1
Antwort: 
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=710801 und  #238477
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:55  Spam?  
http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=614805
Das ist aber klar, wenn ihr da Kleinkriege führt, dass jemand darunter leidet. Du hast ja selbst als Kommentar geschrieben, dass du tra schlechter bewertet hast, weil du wütend warst.
Antwort: 
Bei Splits gibt es eine immer wiederkehrende Situation -  #238478
von clavichord (DE), 2007-06-22, 18:57  Spam?  
dass nämlich im Verlauf der Diskussion sich mehr als eine verwertbare Lösung auftut, und dann geht idR jemand her und bastelt einen Split aus den guten Versionen, der dann auch idR durchgeht. Wie kann man da sicherstellen, dass beim +-Count auch die, die dabei sind, gewertet werden? Wie schon unter dem alten System werden auch unter dem neuen die Splits wieder problematisch. Wenn man sie aber verbieten würde, würde man genau diese Möglichkeit beschneiden und erzwingen, dass nur eine Variante durchgeht, die anderen guten Vorschläge aber als abweichend gewertet werden. Ich bin also nach wie vor für Splits, rätsele aber, wie man sicherstellen kann, dass direkte Übernahmen in einen Split auch in die Zustimmungsbewertung eingehen.

Nur die letzte Runde zu werten macht es zu einfach, das eigene Punktekonto dadurch aufzubessern, indem man einen Eintrag wieder aufmacht, in welchem man aus was für einem Grund auch immer schlecht ausgesehen hat. Nur das Wiederaufmachen würde alles ungeschehen machen. So tapfer sind wir alle nicht, dass wir dieser Verlockung widerstehen, schätze ich mal.

M
Antwort: 
Zum Thema "letzte Runde"  #238480
von Paul (AT), 2007-06-22, 19:06  Spam?  
Wiederaufmachen kann man einen Eintrag ja nur dann, wenn man eine Änderung vorschlagen will. Wenn also ein Eintrag perfekt ist, geht das gar nicht.
Problematisch ist es allerdings, wenn sich zwei Leute darüber streiten, ob denn nun ein {adj}-Tag gesetzt werden soll oder nicht. Die Edit-Wars könnten sich dadurch unendlich lange hinziehen.
Antwort: 
Zum Thema "splits" fallen mir zwei Möglichkeiten ein  #238482
von Paul (AT), 2007-06-22, 19:13  Spam?  
Entweder die Benutzer verwenden die Möglichkeit der Punktevergabe und bewerten beim Voten alle Einträge positiv, die in den Split integriert wurden, oder
ich nehme alle Einträge, in denen ein Split vorkommt, aus der Bewertung heraus.

Ich weiß jetzt nicht, ob die Möglichkeit, Votes manuell zu bewerten, von den Benutzern wahrgenommen wird oder nicht, bzw. ob diese Möglichkeit vielleicht einfach nur nicht angenommen wird. Das liegt mir jetzt schon ein wenig im Magen...
Antwort: 
Paul und Michael:  #238487
von JanJK (DE), 2007-06-22, 19:57  Spam?  
Keine Ahnung wie es die anderen machen, aber bei mir ist  es grundsätzlich so, dass ich nur die automatische Variante benutze. D.h. ich stimme ab und die Person, deren Übersetzung ich unterstütze erhält einen Punkt.

Ehrlich gesagt bin ich noch gar nicht auf die Idee gekommen "zusätzlich" Plus oder Minuspunkte zu vergeben.

A. Minuspunkte deshalb nicht, weil ich es grds. als zu überheblich finde. Denn möglicherweise ist auch die andere Version machtbar. Außerdem sind manche "Auseinandersetzung" nicht wirklich erheblich, dass sich dort ein Minuspunkt als Lösung anbieten würde. Oder die Änderungen sind minimal => die auch hier oft angesprochenen Zusatz-Veränderungen. Mittlerweile haben wir so viele und es kommen neue dazu. [chiefly Brit.] als Beispiel. Oder manche Beiträge beziehen sich nur auf Verschreibungen etc.

B. Die manuelle Vergabe der Punkte "kostet auch mehr Zeit". ;)
Antwort: 
Paul:  #238491
von JanJK (DE), 2007-06-22, 20:05  Spam?  
OK. I know. Die Frage ist eigentlich an Michael gerichtet ... aber ...

"http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=266753  
von Paul (AT), 2007-06-22, 18:31  Spam?  ...
Dazu habe ich schon den Vorschlag gemacht, das System dahingehend zu ändern, dass bei mehreren Verifizierungsrunden nur die letzte gewertet wird, bei der man beteiligt war. Das würde das Problem bei diesem Eintrag lösen. Darauf bist du noch nicht eingegangen."

Solange die anderen keine Minuspunkte erhalten, finde ich es für gut.
Die einzige Gefahr ist wiederum die Frage mit den Zusätzen.
Also angenommen eine Person hat jetzt 100 Einträge verifiziert und diese beziehen sich auf Adj. Die Übersetzungen sind auch richtig. Die Person erhält auch 100 Punkte "gutgeschrieben". Es handelte sich dabei jeweils um Adj. die nach unser derzeit geltenden Regel nicht als Adj. bezeichnet werden dürfen. Und nun nach einigen Wochen oder Monaten werden wir "schlauer" und bestimme, dass wir alle Adj. als Adj. bezeichnen werden. So haben wir dann das Problem, dass diese Person entweder gezwungen wird so schnell wie möglich bei den Adj. mitzumachen oder nun die Punkte verliert. Oder würden die Punkte in einem solchen Fall bestehen bleiben?
Antwort: 
Jan  #238492
von Paul (AT), 2007-06-22, 20:06  Spam?  
Achte mal drauf, was sich in den Dropdown-Menüs neben den Votings anderer Benutzer befindet, bevor du das Formular abschickst. So wie ich das geplant habe, müsste bei dem Eintrag, von dem du ausgehst (den du also angeklickt hast), ein Plus dabei stehen.

Minuspunkte sind ohnehin nur für Härtefälle gedacht, also Spam und sehr unkonstruktive Beiträge. Mir war dabei bewusst, dass kaum jemand ein Minus vergeben wird. Aber es könnte ein gutes Mittel sein, um eventuelle Spammer schnell aus dem Verkehr zu ziehen.
Antwort: 
Michael: Ich werde nur noch als Eintrager, nicht mehr als Voter agieren.  #238493
von JanJK (DE), 2007-06-22, 20:06  Spam?  
DIES WÄRE ECHT SCHADE.
Denn Deine Beiträge sind echt gut, auch wenn nicht immer MAINSTREAM. ;)
Antwort: 
an alle: SCHÖNES WE!!!!!  #238494
von JanJK (DE), 2007-06-22, 20:08  Spam?  
Antwort: 
Jan  #238495
von Paul (AT), 2007-06-22, 20:09  Spam?  
In deinem Beispiel würden die Punkte bestehen bleiben, es würde nur die Runde gezählt werden, in der der jeweilige Benutzer mitgemacht hat.
Antwort: 
Clavichord: Werd erwachsen!  #238498
von translatosaurus (DE), 2007-06-22, 20:25  Spam?  
Mir reicht es langsam, dass du ständig Machtkämpfe austragen willst. Es geht hier nicht um persönliche Favoriten, sondern darum, möglichst korrekte Einträge zu bekommen. Die große Sache (dieses Forum) sollte über den Egos der einzelnen Akteure stehen.
Antwort: 
Zum Thema "letzte Runde" nochmals  #238504
von Paul (AT), 2007-06-22, 20:44  Spam?  
Wenn ich mir das so überlege, würde das Voting-Score-System gar nicht wie befürchtet einen Edit-War hervorrufen. Wenn User A den Punkt z.B. bei einem Eintrag ohne {adj}-Tag bekommt und der Eintrag nach Verifizierung von anderen um das Tag erweitert wird, würde dem User A ja kein Punkt abgezogen werden, weil die letzte Runde zählt, in der er dabei war.
Somit hätten alle Beteiligten ihre Punkte bekommen und in Bezug auf die eigene Bewertung wäre ein unendlicher Edit-War überflüssig.
Das könnte funktionieren. Falls ich einen Denkfehler gemacht habe, bitte Bescheid geben.
Antwort: 
Paul:  #238505
von JanJK (DE), 2007-06-22, 20:49  Spam?  
Wenn es so funktioniert, wie Du es versprichst, dann bin ich dafür. :)
Antwort: 
trans - ich bin 63 Jahre alt, da hab ich das Erwachsenwerden schon hinter mir.  #238516
von clavichord (DE), 2007-06-22, 23:04  Spam?  
Ich bin ja nicht derjenige, der diese idiotischen Tagwars dauernd anfängt und private Änderungen der Guidelines durchzusetzen versucht. Machtkampf dass ich nicht lache, dafür bin ich wirklich zu alt. Aber ich habe keine Zeit mehr übrig für Dinge, die mich nicht interessieren, und deswegen bin ich auch mal wütend, wenn ich davon abgelenkt werde.

4;Paul - doch, man kann sehr wohl jeden verifizierten Eintrag unter irgendeinem Grund wieder aufmachen, kann auch frei erfunden sein, und dann geht man in den wiedereröffneten Eintrag wieder rein und ändert auf die ursprüngliche Version zurück und sagt "so sorry". Dann wartet man noch, bis sich jemand findet, der eine schnelle "correct vote" brauchen kann, und das war's dann und die alten Fehler sind vergessen. Wenn sich da ein paar Freunde zusammentun, können die ihr Punktekonto beliebig stabil halten.
Antwort: 
Paul: Zusatz - das bezieht sich auf Deinen Vorschlag, nur die letzte Runde zu werten.  #238520
von clavichord (DE), 2007-06-22, 23:35  Spam?  
Antwort: 
bezügl. "letzte Runde"  #238523
von Paul (AT), 2007-06-22, 23:50  Spam?  
Diesen Fall könnte ich aber technisch lösen, indem ich bei einer Wiedereröffnung und anschließender "Zurückänderung" sofort den "Verifiziert"-Zustand wiederherstelle.
Antwort: 
Im Prinzip könnte die letzten beiden Votes in diesem Fall sogar einfach automatisiert löschen.  #238524
von Paul (AT), 2007-06-22, 23:52  Spam?  
Antwort: 
Paul - das ist eine sehr gute Idee, die Du auch schon sofort einsetzen könntest.  #238527
von clavichord (DE), 2007-06-23, 00:02  Spam?  
Es passiert nämlich jedem von uns, dass er über einem Eintrag grübelt, während er im Hintergrund von anderen verifiziert wird, Dann drückt er Enter und hat damit ungewollt die Verifizierung wieder aufgehoben, der Eintrag ist wieder offen. In den meisten Fällen unverändert wohlgemerkt. Also bittet man um Zustimmung und kriegt sie idR auch, aber alle Punkte und Buchungen auf dem Outvote-Konto sind eigentlich überflüssig und post factum.
M
Antwort: 
Ich bin auch wütend  #238545
von polarjud (US), 2007-06-23, 05:43  Spam?  
Under the old system, the old hands who knew the system, played fair, paid attention to the guidelines, encouraged new voters, paid attention to polite language, corrected their own mistakes, apologized when necessary, researched cases carefully, didn't mind about trifles (tag order for Christ's sake!), didn't make arbitrary corrections with nakedly false allusions to guidelines, gave people a chance to correct their own mistakes, just naturally rose to the top on account of the appreciation that they earned.  

No more.  

Paul, you took something of value from us.  The new system is a stinking mess.  The understanding was that we would give you freely of our talents and you would give us the satisfaction of being able to control our own destiny to some extent.  You have broken your side of the agreement.  I understood your job to be the programmer, set broad policy, and reap the financial rewards.  Not to be the judge and jury on every case. That was our job.  We were the supreme court of German-English.  Even though you are one of the best programmers I have even known, you are not smart enough to create a system that rates voters as well as the collective club of those human beings who had risen to the top of your system.  Those who have earned the trust of their peers should be the ones who decide who gets to join the elite ranks of that club.  This has been the guiding principle of most elite scientific organizations.  The current fellows elect the next fellows.  Same with church officials in the Catholic, Lutheran, and Episcopal traditions.  The only acceptable remedy is to bring the old system back.   We had your best interest at heart.  1.5 million hits a day wasn't bad was it?

On top of that, you need to instate progressively higher thresholds for each round of changes to settled cases, as I have argued previously.  That would largely solve the edit war problem.

As for spammers, you should give zero voting power to anyone whose user rating sinks below -1.5.  

--Polarjud
Antwort: 
polarjud  #238589
von Paul (AT), 2007-06-23, 12:46  Spam?  
You know the flaws the old system had, that users' ratings varied without people knowing why, that personal sympathies or dislikes influenced the rankings and people used the system as a punishment tool. Over time lots of users complained about it and I was forced to change it.

Surely you know that I didn't mean to take something of value from you. And surely you know I do everything in my power to improve the fairness of the system.
To my knowledge, there are two users against the new system (you and currently Michael as I understand it) versus lots of other users who are against the old system.
That's an incredibly difficult situation for me. I want to suit everyone's needs and find myself in a situation where I simply can't do it.

As for the financial rewards: I hope you know that dict.cc is not about me getting rich. I earned good money programming for clients and spent years of dict.cc development just living from my savings. My bank account would still look better if I had never started the project. So please don't offend me by suggesting I'm just leaning back and reaping the financial rewards of your work.

So you're suggesting to bring back the old system. You probably know it's still there, just hidden and taken out from the voting power algorithm. It would be quite easy for me to reinstate it. But I'm sure there would be a huge outcry if I would do so. Maybe it would work better if I would make the ratings transparent, maybe adding a possibility to comment on each rating.
Question to the public: Do you want the user rating system back?
Antwort: 
In einem anderen Thread hatte ich mal vorgeschlagen, den 5. Punkt durch die User vergeben zu lassen.  #238600
von clavichord (DE), 2007-06-23, 13:38  Spam?  
Das hätte zumindest zu einem kollektiven Votum über Qualität geführt, abseits der rein quantitativen Zählerei, der ich im momentanen Zustand tatsächlich nicht zustimme, dafür sind die von mir angeführten Beispiele zu lächerlich.
Sollte die quantitative Zustimmungszählerei bleiben, dann müssen mMn die völlig unlogischen Minusvotes verschwinden. KEINE Zustimmung zu bekommen lässt ja den Zähler relativ zu den insgesamt 500 abgegebenen Stimmen um 1 sinken. Es gibt ja nur ja oder nein, und nein ist die leere Box, durch die der Dev-Count/500 um 1 sinkt. Was soll da die Minus-Vote? Die nimmt vom bestehenden Dev-Bestand nochmal einen Punkt weg. Das heißt, man kann einmal belohnt, aber zweimal bestraft werden. Das ist logisch nicht nachvollziehbar.
M
Antwort: 
Änderungen erster Teil  #238601
von Paul (AT), 2007-06-23, 14:01  Spam?  
Ich hab die Minus-Vote-Möglichkeit jetzt mal weggenommen. Vorgesehen hatte ich die Möglichkeit, um Spammer zu melden, sie wurde aber ohnehin so gut wie gar nicht genützt (es sind ja auch kaum Spammer im System).

Zweite Änderung, wie weiter oben besprochen:
Wenn ein Benutzer einen verifizierten Eintrag (absichtlich oder unabsichtlich) wieder öffnet, indem er eine Änderung vorschlägt, danach diese Änderung wieder rückgängig macht, indem er für die verifizierte Variante votet, gilt das als Rücknahme der vorigen Stimme, der gesamte Vorgang wird aus der History entfernt.
Antwort: 
Änderungen zweiter Teil  #238610
von Paul (AT), 2007-06-23, 14:50  Spam?  
Splits vergeben jetzt auch ein Auto-Plus an vorhergehende Votes, die einer der Split-Varianten entsprechen. Diese Änderung entspricht dem, was Clavichord oben zu Recht kritisiert hat. Ein Beispiel: http://www1.dict.cc/contribute/?action=show-history&id=713455
Annaanny hat kein Plus bekommen, was in diesem Fall eigentlich nicht fair ist. Ab sofort wird in diesem Fall das Plus automatisch vergeben.
Ich werde die Datenbank händisch durchgehen und bei solchen Fällen korrigieren, wer so etwas bei sich entdeckt, soll mir bitte mailen.
Antwort: 
Beim genannten Beispiel hab ich das Plus für anna jetzt eingetragen  #238612
von Paul (AT), 2007-06-23, 14:56  Spam?  
Falls sich jemand wundert, was an dem Beispiel nicht stimmen sollte.
Antwort: 
Änderungen dritter (und vorerst letzter) Teil  #238620
von Paul (AT), 2007-06-23, 16:10  Spam?  
Bei Einträgen mit mehreren abgeschlossenen Verifizierungsrunden betrachtet das System nur mehr die letzte Runde, an der der jeweilige Nutzer beteiligt war.
Das wird deshalb keinen Grund für Edit-Wars ergeben, weil bei Benutzern, die sich an der letzten Runde nicht beteiligt haben, der Punkt aus der vorigen Runde gilt.
Antwort: 
Meine Gedanken ;)  #238632
von JanJK, 2007-06-23, 17:00  Spam?  84.159.128...
1. Ich finde das System wie es jetzt ist grds. für besser als das alte!

2. Es hat seine Macken / Fehler etc. Aber ich bin mir sicher, dass Paul es mit unserer Hilfe verbessern kann.

3. DAS WICHTIGSTE IST: es ist auf den ersten Blick nicht so SUBJETKTIV wie das andere (alte) System war.

4. Ich gebe zu, dass Benutzer, die länger hier bleiben, auch nach einer gewissen Zeit, meistens die Ressonanz und "Macht" erhalten, die sie anhand ihrer Beiträge verdient haben. Das alte System war aber sehr (negativ) auffällig gegenüber neuen Benutzern und diente leider oft dazu als eine Art Disziplinierungsmaßnahme. Die BESCHWERDEN waren auch der Grund wieso Paul ÜBERHAUPT auf die Idee kam, dass Benotungssystem zu verändern. Es wäre somit nun auch nett, dass sich nun einige, die sich damals gegen das alte System ausgesprochen nun ihre Meinungen kundtun.

Wie mir bekannt sind, war dies auch der Grund wieso einige Benutzer aufhören wollten oder gar nicht mehr mitgemacht haben. Ich selbst stand auch kurz davor und kenne noch einige mehr.

5. Ich verstehe aber, dass man ein Bedürfnis nach einem Zusatzbonus bzw. einem Vertraunsbonus hat. Ich verstehe auch, dass man damit eine enge Gemeinschaft hier erschaffen möchgte. Und ich habe das Gefühl, dass der Gedanke von Michael im Grunde genonnen gut ist.

Per OBJEKTIVE AUSWAHL kann man bis zu 4 Punkte erhalten. Denn letzten 5. Punkt erhält man immer dann, wenn man eine gewisse Anzahl von Zustimmungen von den anderen 4-Punkte-Benutzern erhält. Ich bin aber dagegen, dass jede Person nur 10 oder gar 5 Punkte vergeben kann.
Antwort: 
Zum Thema "Vertrauenspunkt" / 5. Punkt  #238634
von Paul (AT), 2007-06-23, 17:38  Spam?  
Ich könnte mir schon vorstellen, so ein System einzuführen (bzw. eigentlich: das User-Rating umzubauen). Die wesentlichen Unterschiede wären:

1.) Es gibt nur mehr "neutral/unbewertet" oder "positiv" als Wertung (statt -3 bis +3)
2.) Das Vertrauenspunktesystem ist für genau einen Punkt in der VP gut, das Voting-Score-System auch nur mehr für einen, einer stammt aus der Voting Accuracy und zwei aus der Registrierung (wie gehabt).
3.) Es ist öffentlich einsehbar, wer wen wie bewertet hat - keine Geheimnisse mehr!
4.) Derzeit kann ich mir nur vorstellen, dass jede Person nur den besten x Benutzern Punkte geben kann. Wenn dem nicht so wäre, würde eine Nicht-Bewertung gleichbedeutend mit einer Negativ-Bewertung sein, was wahrscheinlich wieder zu Streitigkeiten führen würde. Meint ihr nicht?

Frage an Polarjud und Clavichord: Nach den drei Änderungen, die ich heute im Voting-Score-System gemacht habe, wärt ihr mit dem Gesamtsystem einverstanden, wenn ich das Vertrauenspunktesystem einführen würde, wie eben definiert?
Antwort: 
Prinzipiell bei mir OK.  #238680
von clavichord (DE), 2007-06-23, 20:48  Spam?  
"Prinzipiell" heißt, dass ich noch immer nicht akzeptiere, dass man wegen [coll.] [Br.] einen Zustimmungspunkt verlieren soll, bloss weil jemand meint, [Br.] [coll] sei ästhetisch besser, wo doch in den Guidelines ausdrücklich steht, dass es wurscht ist. Wenn es wurscht ist, dann sollte das System auch da korrekt sein und nicht werten. Dass die betreffenden dramatis personae derzeit versuchen, das Unheil, das sie damit angerichtet haben, zu rehabilitieren, indem sie per Referendum die Guidelines nach ihrem Geschmack nachträglich zu verändern versuchen, ändert nichts daran, dass wenn existierende Guidelines nicht verletzt werden, man nicht nach alternativen privaten "Guidelines" vergebene Strafpunkte erleiden darf.
Es sagt ja auch etwas über die Dringlichkeit dieses Pseudoproblems, wenn GER und Trans mit ihrem Aufruf zur Kommentierung null Resonanz von niemandem bekommen haben. Also sollte dieses Thema runter vom Tisch, aber auch raus aus der Bewertung.

Vielleicht entdecken wir in Zukunft weitere Lücken, aber das ist überall im Leben so, und das kann man angehen, wenn es akut wird. Ich sehe mit Deinen heutigen Änderungen die schlimmsten Schwachpunkte des quantitativen Systems beseitigt. Ich stimme Pol völlig zu, dass die Qualität der Beiträge bewertet gehört. Ich wiederhole gerne mein in einem anderen Thread gebrachtes Beispiel: vor ca. einem halben Jahr hat bei einem Eintrag zu Dt. "gesollt" qufu brilliant nachgewiesen, dass es dieses Partizip im Dt. gar nicht gibt. Ich habe ihm damals begeistert den 3. Punkt unter dem alten System gegeben, und den hatte er bis zuletzt. Ich möchte in der Lage sein, solche herausragenden Leistungen zu bewerten, und habe deswegen einen Punkt, der von den Usern als 5. Punkt vergeben wird, vorgeschlagen.

Das würde heißen, so wie Paul sagte
VP 2 für Registrierung
VP 3 für VA bei mindestens 200 Votes, das schafft für Neue ein erreichbares Nahziel
VP 4 für 490/500 +-Punkte nach dem neuen Dev-System
VP 5 ist durch einen Bonuspunkt möglich, der von den anderen Benutzern verliehen und auf die VP des Betreffenden aufgeschlagen wird. Dazu braucht es ein paar Richtlinien.

Privater Vorschlag meinerseits für den Zusatzpunkt:
1. Nur Benutzer ab VP 3 dürfen den Punkt vergeben. Damit ist gesichert, dass jemand, der wertet, entweder schon genug Erfahrung hat, bzw. bei noch fehlendem 200-Vote-Record wegen seiner eigenen Qualität von anderen von VP2 auf VP3 angehoben wurde.
2. Wer von 20 verschiedenen Nutzern den Punkt verliehen bekommen hat, dessen VP wird um 1 erhöht. Eine weitere Erhöung gibt es nicht. Ob die Zahl zu hoch oder niedrig angesetzt ist, kann Paul vielleicht besser beurteilen, da er den Überblick über die frühere Vergabe der +3-Votes hat.
3. Jeder berechtigte Nutzer hat nur maximal 5 solche Bonuspunkte zu vergeben. Die Vergabe ist öffentlich und natürlich widerrufbar. Das sieht nach wenig Kontingent aus, dürfte aber mMn reichen, da es dann auch strategische Vergaben geben wird. Wenn jemand mit VP5 schon sehr viele Punkte verliehen bekommen hat, dann werden, da sie ja diesem nicht mehr nützen, Punkte anderswohin wandern. Da das Kontingent begrenzt und die Vergabe öffentlich ist, und da es nur diesen einen positiven und keine negativen Punkte gibt, dürfte die Quelle früheren Unmuts versiegt sein.
4. Von gesperrten Benutzern verliehene Bonuspunkte werden gestrichen wie bisher.

My 2 Eurocent
Michael
Antwort: 
Michaels Privatvorschlag  #238687
von JanJK (DE), 2007-06-23, 21:24  Spam?  
Punkt 3. Damit habe ich Schwierigkeiten.
Wieso 5 und nicht unbegrenzt bzw. zumindest quantitativ mehr?
Vor allem sehe ich folgendes Problem:

- angenommen man braucht insgesamt 20 Punkte, um den Vertrauenspunkt zu erhalten
- was passiert, wenn eine Person schon zwanzig hat und einen weiteren erhält?
- man müsste erlauben, dass z.B. eine Person so viel Punkte wie möglich erhalten kann; sagen wir Don erhält 30 Punkte, dann müsste man erlauben, dass die 30 gezählt, wobei alle Punkte über 20 keine weitere Auswirkung auf die Stimmenanzahl haben
- man muss es erlauben, denn bei Begrenzung auf nur erhaltbare 20 Punkte, wäre jede Person "erpressbar", denn da kann jederzeit eine Person seine Stimme zurücknehmen und schon verliert die andere den 5-Stimmen-Status
- wenn man also zulässt, dass man insgesamt 5 Punkte vergeben kann und die insgesamt erhaltbaren Punkteanzahl unbegrenz ist; wird es meiner Meinung dazu führen, dass sehr beliebten Personen bzw. Personen, die schon lange dabei sind, automatisch bzw. deren Freundschaft man geschlossen "automatisch" die Punkte erhalten
- die Punkte vergabe wird sich mMn auf sehr kleine Anzahl von Personen beschränken
- ich kann mir nicht vorschlagen, dass man nachträglich, wenn man merkt, dass eine Person [sagen wir Don] 30 Punkte hat, die eigenen Punkte wegnimmt und einer anderen gibt; man wird dann immer in Gedanken habe, die andere Person kann sich wundern, wieso man ihr sein "Vertrauen" entzieht
- kann man meine Befürchtung verstehen?
Antwort: 
Korrektur ;)  #238689
von JanJK (DE), 2007-06-23, 21:29  Spam?  
- wenn man also zulässt, dass man insgesamt 5 Punkte vergeben kann und die insgesamt erhaltbare Punkteanzahl unbegrenz ist; wird es meiner Meinung dazu führen, dass sehr beliebten Personen bzw. Personen, die schon lange dabei sind bzw. Personen mit denen man Freundschaft in DICT geschlossen hat, "fast automatisch" die Punkte erhalten
- ...
- ich kann mir nicht VORSTELLEN, dass man nachträglich, wenn man merkt, dass eine Person [sagen wir Don] 30 Punkte hat, die eigenen Punkte wegnimmt und einer anderen gibt; man wird dann immer in Gedanken habe, die andere Person kann sich wundern, wieso man ihr sein "Vertrauen" entzieht

[ver... ich sollte langsamer tippen ;)]
Antwort: 
JanJK - natürlich kann man mehr als 20 solche Votes kriegen.  #238725
von clavichord (DE), 2007-06-24, 09:02  Spam?  
Sollte man sogar. Mit diesem 5. Punkt, nennen wir ihn mal nicht Bonuspunkt, sondern "Excellency Award" stimmt man über die ab, denen man das meiste Vertrauen schenkt, die man als Peers im Sinne von Polarjud sehen möchte. D.h., man äußert mit diesem Punkt eine gewachsene Meinung, die nicht von kurzfristigen Launen beeinflusst ist. Und die Anzahl dieser Punkte kann sehr wohl in so etwas wie einem User Ranking resultieren. Dann weiß jeder, dass dieser Punkt sensibel ist und mit Bedacht vergeben werden soll.
Ich selbst habe unter dem alten System nur 8 3er-Wertungen an aktive Kollegen vergeben (der neunte war Virag3 RIP), und ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich, sollte so ein System kommen, erst mal nur 3 vergebe und mir 2 in der HInterhand behalte.

Ich bin, was die Öffentlichkeit der Vergabe anbelangt, nicht festgelegt. Zumindest was die UR-Spitzengruppe anbelangt, war das alte anonyme System nicht unfair, soweit ich es beurteilen kann.

Michael
Antwort: 
Nachgeklappt: Vielleicht sollte die VP schon ab 10 Punkten erhöht werden.  #238728
von clavichord (DE), 2007-06-24, 10:01  Spam?  
Wie ich schon oben gesagt habe, kann Paul das besser beurteilen. Ein breites 5er-Feld ist ja wichtig für die Effizienz des dict., das Einzige, was es vom jetzigen zusammengewürfelten Feld unterscheiden würde, wäre die Bewertungs-Rangfolge. Diese verloren zu haben, und damit den Spaß an der Verantwortung und die Sorgfalt, die sie fordert; im Wettbewerb der Besten zu bestehen; das ist eine Sorge, die ich mit Polarjud teile, und die uns mein Vorschlag zurückzubringen versucht.
M
Antwort: 
Zusatzpunkte  #238808
von Paul (AT), 2007-06-24, 16:49  Spam?  
> Nur Benutzer ab VP 3 dürfen den Punkt vergeben.
Damit wäre ich einverstanden.

> Wer von x (10 oder 20) verschiedenen Nutzern den Punkt verliehen bekommen hat, dessen VP wird um 1 erhöht.
Natürlich kann ein Benutzer auch 30 oder mehr Punkte haben, wenn dann einer wieder weggenommen wird, macht das nichts. Die VP kann aber immer nur maximal um 1 erhöht werden.

> Jeder berechtigte Nutzer hat nur maximal x (5 oder 10) solche Bonuspunkte zu vergeben.
Das halte ich für notwendig, damit der Belohnungscharakter im Vordergrund steht. Ohne Limitierung wäre das Fehlen des Punktes gleichbedeutend mit einem Bestrafungspunkt. Auch das frühere User-Rating-System war nicht dazu gedacht, um Leute zu bestrafen, die nicht mit jemandem einer Meinung war, wurde aber trotzdem dazu verwendet.

> Die Vergabe ist öffentlich und natürlich widerrufbar.
Die Vergabe muss auf jeden Fall öffentlich sein. Ich habe genug von den Verdächtigungen, wer wen wie bewertet hat - sie haben in den seltensten Fällen gestimmt. Jeder soll zu seinen Bewertungen stehen können.
Natürlich ist die Vergabe auch widerrufbar - man soll seine Meinung jederzeit den neuen Gegebenheiten anpassen können.

> Von gesperrten Benutzern verliehene Bonuspunkte werden gestrichen wie bisher.
Natürlich.

> was passiert, wenn eine Person schon zwanzig hat und einen weiteren erhält?
Wie gesagt, dann sind es 21 - wenn einer seinen Punkt zurücknimmt, hat die Person immer noch 20 - keine Änderung im Ergebnis.

>  die Punkte vergabe wird sich mMn auf sehr kleine Anzahl von Personen beschränken
Das könnte sein - ich rechne damit, dass die Anzahl der VP5-User im Gegensatz zum derzeitigen Stand dadurch wieder kleiner werden würde. Ob das gut oder schlecht ist, ist wiederum ein strittiger Punkt. Eine Person mehr im Abstimmprozess wäre sicher gut für die Qualität, schlecht natürlich für die Zahl der Freischaltungen (Ungleichgewicht zwischen Neuvorschlägen und Freischaltungen).

> die andere Person kann sich wundern, wieso man ihr sein "Vertrauen" entzieht
Diese Befürchtung kann ich verstehen - das wäre dann eine Sache der Kommunikation unter den Benutzern. Im genannten Beispiel (Don mit 30 Punkten) könnte ich mir vorstellen, dass man sagt: "Du bist ohnehin nicht gefährdet, ich gebe den Punkt an X, weil ich finde, dass er/sie unterbewertet ist". Es wird also, wie Clavichord gesagt hat, auch ein strategisches Vorgehen geben.

> Ich bin, was die Öffentlichkeit der Vergabe anbelangt, nicht festgelegt.
Ich schon - keine Geheimnisse mehr!

> was die UR-Spitzengruppe anbelangt, war das alte anonyme System nicht unfair
Für viele andere war es das aber schon. Es wurde - gerade von Leuten aus der Spitzengruppe - auch öfters in einer Art verwendet, wie ich es nicht vorgesehen hatte (Machtkämpfe/Launen/Bestrafung für das Überstimmtwerden).

> Ein breites 5er-Feld ist ja wichtig für die Effizienz des dict
Stimmt, man könnte das ja über die Zahl der benötigten Vertrauenspunkte regeln.

An sich könnte ich mich mit so einem System als Ergänzung zum Gesamt-Wertungssystem ganz gut anfreunden. Eine subjektive Ausgleichsmöglichkeit für all die Fälle, wo eine computergesteuerte Bewertung nicht möglich ist, wäre keine schlechte Idee. Das hatte ich ja mit dem alten User-Rating versucht.
Mit der neuen Aufteilung wäre die "Macht" der Benutzerbewertung gegenüber vorher verringert (max. 1 Punkt) und mit den neuen Regeln könnte das System auch für weniger Konflikte sorgen. Auch wenn das Gesamtsystem dadurch noch komplizierter wird, könnte ich damit ganz gut leben. Habt ihr noch Input zu den jetzt definierten Regeln? Falls nicht, könnte ich mir vorstellen, das System in den nächsten Tagen als eigenen Forums-Eintrag zur Diskussion zu stellen. Ich hätte gern ein Stimmungsbild, wieviele Leute zustimmen oder ablehnen würden.
Antwort: 
Noch eine kleine Zusatzbemerkung für VP unter 3  #238814
von clavichord (DE), 2007-06-24, 17:01  Spam?  
Ich würde, wenn jemandes VP unter 3 fällt, die vergebenen Punkte nicht streichen, sondern nur einfrieren, d.h. der Voter kann nicht ändern oder neu vergeben. Es gibt immer kurzfristige Gründe (massive Tag-Änderungen z.B.), die jemanden in der Accuracy drücken können, und es wäre falsch imo, wenn dadurch das ganze User Ranking beeinflusst würde.
M
Antwort: 
Paul - von wegen Abstimmung: Du wirst selbst entscheiden müssen.  #238915
von clavichord (DE), 2007-06-25, 08:28  Spam?  
Letzter Zwischenruf von mir, dann halte ich ne Weile die Klappe: Nachdem Du ein egalitäres System eingeführt hast, wäre es eine unrealistische Annahme, von diesem egalitären System zu erwarten, dass es für seine Abschaffung eintritt. So funktionieren solche Systeme nicht. Meiner Meinung nach musst Du selbst entscheiden. The buck stopped in front you.
Michael
Antwort: 
Grundsätzlich wäre mir ein egalitäres System lieber als ein elitäres.  #239008
von Paul (AT), 2007-06-25, 14:41  Spam?  
Ich möchte eigentlich nicht, dass es die Möglichkeit gibt, neue Teilnehmer künstlich klein zu halten oder anderweitig Macht auszuüben, nur aufgrund des Rechts des Älteren (=bereits länger teilnehmenden Benutzers). Mir geht es um eine möglichst faire und wahrheitsgemäße Qualitätseinschätzung.

Vom Standpunkt des Programmierers, Serveradministrators und Benutzerbetreuers aus betrachtet, ist es besser, die Komplexität des Systems so gering wie möglich zu halten.

Bisher hat außer Dave und Michael noch niemand für die Wieder-Einführung einer subjektiven Bewertungskompononente plädiert.

Ich denke daher, es macht Sinn, das Vertrauenspunktesystem als "Plan B" noch eine Weile aufzubewahren und nicht überstürzt einzuführen. Ich rechne noch mit einigem Feedback zum eben eingeführten System in den nächsten Tagen und Wochen, danach kann ich mich immer noch entscheiden, ob weitere Änderungen/Erweitungen notwendig sind.
Antwort: 
Ein Vorschlag von dritter Seite  #239267
von Braunschweiger, 2007-06-26, 14:14  Spam?  84.134.93....
Hier meldet sich ein regelmäßiger passiver Nutzer von dict.cc, der nicht registriert und daher auch von der Punktvergabe nicht betroffen, also ganz neutral ist. Wir hatten bei uns (keine Übersetzungsthematik) vor einiger Zeit ein vergleichbares Problem.

1. Die Vergabe einer begrenzten Zahl von Bonuspunkten führt dazu, dass nie oder nur im Streitfall Punkte bei anderen Usern weggenommen werden - das würde von diesen als unfreundlicher Akt gewertet. Das führt dazu, dass neu hinzukommende User auch nach sehr langer Anlaufzeit gar keine Chance haben, selbst einen Bonuspunkt zu erhalten, und entsprechend frustriert werden.

2. Unbegrenzte Punktvergabe hat den Nachteil, dass sich der User, der viele Bonuspunkte vergibt, selbst schadet: Er fällt nämlich in der Rangfolge zurück.

3. Idee: Jeder User hat die Möglichkeit, pro Monat (oder hier bei dict.cc evtl. pro abgegebener 1000 "guter" Votes o.ä.) einen Bonuspunkt neu an irgendeinen anderen User zu vergeben. Ggf. darf man auch eine Begründung ergänzen ("brilliante Argumentation zum Thema xyz" oder so). Anderen Usern wird nichts weggenommen, also kein Ärger.

4. Modifikation dazu: Die bereits vergebenen Bonuspunkte bleiben weder erhalten noch werden sie gestrichen, sondern reduzieren sich im Laufe der Zeit nach einer mathematischen Formel (linear,exponentiell, ganz nach Wunsch). User, die sich zurückziehen oder deren Qualität nachlässt, werden so ganz automatisch im Ranking reduziert.

5. Noch eine Modifikation: Man darf nicht mehrfach demselben User Punkte geben, um ihn zu puschen (Manipulationsgefahr), oder jedenfalls nur in bestimmten Abständen.

Jedes System lebt.
Antwort: 
Danke für die Einschätzung und die Vorschläge, Braunschweiger!  #239272
von Paul (AT), 2007-06-26, 14:32  Spam?  
Ich werde darüber nachdenken, aber vorerst tendiere ich eher dazu, mit der Einführung eines solchen System noch zu warten, bzw. es ganz wegzulassen.
Antwort: 
Paul  #239862
von jen (GB), 2007-06-28, 09:20  Spam?  
re. your question from the 23rd june - no, i do not want you to bring the new system back!! its sad and pathetic but true - certain users abused the system to punish other users for outvoting them and the whole thing just turned into a huge popularity contest!!! it defeated and undermined the whole point and all your hard work went, basically, down the drain! its unfortunate but not everyone displayed Polarjuds (and others of course) maturity when voting! this new system is fairer. Jen x
Antwort: 
make it work  #416254
anonymous, 2009-03-30, 18:45  Spam?  89.53.198....
Antwort: 
anonymous, 2009-12-01, 11:43  Spam?  80.128.222....
 #479653
We're sorry. Based on the information you have submitted to us, you are not entitled to register for this site.
Antwort: 
Do you still want the rating system back?  #582532
von susanclark12 (CH), 2011-03-09, 04:10  Spam?  
Sure. This will help to improve the forum. I am sure a lot of people would agree with this.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2017 Paul Hemetsberger | Impressum
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz, sowie Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung ausblenden