Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   SK   PT   NL   HU   FI   LA   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   ES   IS   RU   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch

Report Spam

Hier kannst du den unten angeführten Eintrag als Spam markieren. Sobald das drei registrierte Benutzer getan haben, wird der Text des Eintrags nicht mehr angezeigt. Sollte ein Beitrag fälschlicherweise als Spam markiert worden sein, kannst du auch eine Gegenstimme abgeben, dadurch erhöht sich die Anzahl der benötigten Spam-Stimmen um eins.

Ist das ein unangebrachter Eintrag (Spam)?
Um abstimmen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein. Dadurch soll eventuellem Missbrauch dieser Funktion vorgebeugt werden. Login | Registrieren

Chat:     
Obwohl ich nicht so regelmäßig im Forum bin,  #472368
von ddr (AT), 2009-11-02, 23:39  like dislike  Spam?  
ist mir auch aufgefallen, dass es in letzter Zeit weniger frequentiert wird. Dass das mit der Einführung der anderssprachigen dictionaries zu tun hat, kann ich mir nicht recht vorstellen. Wie sollte die die Zahl der Fragen zu englisch-deutschen oder deutsch-englischen Übersetzungen beeinflussen. Aber die Anregung von Wenz, das Thema, Fachgebiet, 'subject' der Frage deutlich sichtbar in einer eigenen Zeile angeben zu können, scheint mir gut. Oft gehen die Antworten ja wirklich haarscharf oder auch etwas weiter am Ziel vorbei, weil man eben flüchtig liest oder gerade nicht viel Zeit hat.
Andere Gründe, die mir ein - bzw. auffallen, sind vielleicht ein gewisser Cliquengeist, der manchmal mehr daran interessiert scheint, sich untereinander auszutauschen, ein bisschen Spaß und Ablenkung zu haben, oder auch Hahnenkämpfe auszutragen, als sich mit den Fragen zu befassen. Es ist natürlich ganz verständlich, das sich so etwas einstellt, aber es könnte auf Außenstehende abschreckend wirken. Eine Lösung wäre vielleicht, noch konsequenter den Chat-Knopf zu bedienen.
Dazu beobachte ich eine gewisse Neigung zu Oberlehrerhaftigkeit; es ist ja ganz richtig, dass die Antworten in auch orthographisch fehlerlosem Deutsch oder Englisch gegeben werden sollten, aber wenn sich ein 'Frager' vertippt, muss man sie oder ihn nicht unbedingt auf Rechtschreib- oder Tippfehler aufmerksam machen, bevor noch eine Antwort auf die Frage kommt.
Ein dritter Faktor ist wohl, dass es ziemlich zufällig ist, ob man eine Antwort und ob man eine passende Antwort bekommt. Aber das ist ja nicht regelbar.
Die Hauptfrage ist natürlich, ob das Forum ein Übersetzerforum oder ein Auskunftsbüro sein will. Als Übersetzerforum funktioniert es meines Erachtens nach wie vor bestens; ich kann mich nicht erinnern, dass 'Kollegen' nicht ernsthaft und nach bestem Wissen, mit viel Sachverstand und teilweise auch mit großem Zeitaufwand beigesprungen wurde. Alles, was ich oben angemerkt habe, bezieht sich nur auf die 'Zufallsanfragen'.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung