Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   SK   NL   HU   FI   LA   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   ES   IS   RU   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch

Report Spam

Hier kannst du den unten angeführten Eintrag als Spam markieren. Sobald das drei registrierte Benutzer getan haben, wird der Text des Eintrags nicht mehr angezeigt. Sollte ein Beitrag fälschlicherweise als Spam markiert worden sein, kannst du auch eine Gegenstimme abgeben, dadurch erhöht sich die Anzahl der benötigten Spam-Stimmen um eins.

Ist das ein unangebrachter Eintrag (Spam)?
Um abstimmen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein. Dadurch soll eventuellem Missbrauch dieser Funktion vorgebeugt werden. Login | Registrieren

Chat:     
von hausamsee (DE), 2020-08-02, 22:17  like dislike  Spam?  
 #920829
4; DanielSteinbach: Nur als Nachlieferung. Ich glaube ja, dass das durch mein Beispiel, dass z.B. eine "italienische Strandszene" musikalisch ein gewisses Kolorit haben kann, für einen Musikliebhaber schon genug angedeutet worden ist: Eines solche "Färbung" kann natürlich auch durch gewisse Stilelemente evoziert werden. Dvořák versucht ähnliches in seiner 9. Sinfonie ("Aus der Neuen Welt"). Miles Davis´ "Sketches of Spain" ist auch ein gutes Beispiel. Ich glaube, man kann sagen, dass Davis ein bestimmtes "Kolorit" erzeugen wollte, indem er Elemente aus dem Flameko aufzunehmen versucht hat. (Davis' Arbeit ist allerdings nie vom Originalkomponist anerkannt worden.) Die Imagination der Hörer soll freigesetzt werden für ein bestimmtes Bild, das sich in Spanien, Osteuropa, Kuba oder in mediterraner Umgebung abspielen könnte. Dazu werden Klangfarben, aber auch Stilelemente, z.B. Melodiefragmente, laut gespielte Congas usw. eingesetzt. Manchmal werden solche Elemente sogar fast klischeehaft von Leuten benutzt, die aus der Gegend stammen, die sie hervorgebracht hat. Ich hab z.B. mal jemanden aus Afrika getroffen, der das Xylophon nicht "afrikanisch" benutzte, sondern  eher "afrikanesque".
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung