Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   IT   FR   PT   HU   NL   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   SR   EO   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   ES   NO   SV   IS   IT   CS   DA   PT   FI   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Status »
« frank..    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Five ultimate questions about English grammar  
von Indiana Jones, 2008-10-06, 17:56  like dislike  Spam?  84.189.245....
Five ultimate questions about English grammar

Es gibt Dinge, die in vielen Englisch-Grammatiken bewusst oder unbewusst ausgelassen werden. Manchmal ist auch nur es schwierig in einfachen Schülergrammatiken etwas über die Sprache im alltäglichen Gebrauch zu erfahren.

1. Die going-to-Future-Frage

Die Formen

“I’m going to go swimming on Saturday.”
“I’m going to come tomorrow.”

sind, meines Wissens nach, grammatisch möglich und richtig. Stimmt es aber, dass man im alltäglichen Sprachegebrauch dem Present Continuous den Vorzug gibt?

Also:
„I’m going swimming on Saturday.”
“I’m coming tomorrow.”

Der Sinn der Aussage dürfte sich dadurch nicht ändern. Ist das wahr? Was ist gebräuchlicher?

---------------------------

2. Die much/many-Frage

Ist „many“ im bejahten Satz tatsächlich verpönt oder einfach nur weniger gebräuchlich? Gibt es auch Fälle, in denen man „many“ im bejahten Satz bei zählbaren Substantiven nicht verwenden darf? In Grammatiken steht oft, dass man „a lot of“, „lots of“, „plenty of“ den Vorzug gegenüber dem „many“ gibt. Warum?

Beispiel:
a) “There are many things I don’t know.“

Bei der Wendung mit “so” würde ich sogar die “many”-Version vorziehen.

b) „There are so many things I don’t know.“
(und nicht: “There are so a lot of things I don’t’ know.” Dieser Satz wäre, denke ich, absoluter Quatsch.)

Stimmt es, dass „much“ in bejahten Aussagen nur bei Wendungen wie „too much“, „so much“, „much bigger/easier“ gebräuchlich ist? Wäre es gänzlich falsch (d.h. nicht korrekt!), „much“ bei anderen Aussagen im bejahten Aussagesatz zu verwenden? Ist es in der Umgangssprache möglich?

Beispiel:
c) “There is much beer in the fridge.”
d) “I’ve got much experience.”
(Meist wird die Ausweichform “a lof of” oder “a great deal of” vorgeschlagen)

---------------------------

3. Die have/have got-Frage

Ist es unmöglich, Fragen mit “have” OHNE “do”-Umschreibung und OHNE „got“ zu bilden?

Ist die letzte der drei Formen falsch?
a) Do you have a car?
b) Have you got a car?
c) Have you a car?

Ist c) falsch? Ich glaube, diese Form auch schon von Native Speakern im alltäglichen Sprachgebrauch gehört zu haben. Gibt es Situationen, in denen diese Wendung funktionert, z.B. wenn ich eine Mitfahrgelegenheit suche und frage:
„Have you a car? Can you give me a ride?”

---------------------------

4. Die some/any-Frage

MUSS man „some“oder „any“ immer bei einer unbestimmten Anzahl von etwas verwenden?
In welchen Fällen kann ich „some“ oder „any“ weglassen? Könnte ich sie sogar immer weglassen?

a) Do you have (any) children?
b) There are (some) shelves in the kitchen.
c) We haven’t got (any) eggs for the cake.
d) There won’t be (any) heavy showers at night.
e) There will be no (= not any) heavy showers at night.
f) Have you got (any) ideas?
g) There are (some) big windows in my office.

Bei welchen dieser Sätze darf ich “some” oder “any” weglassen? Warum? Warum nicht?
Sind die Wendung mit „some“/“any“ gebräuchlicher?

---------------------------

5. like+ing-Form/like+infinitive-Frage

In vielen Grammatiken steht, dass sich der Inhalt einer Aussage bei “like”, egal ob der Infinitiv oder das Gerund folgt, nicht ändert. Warum gibt man aber der ing-Form stets den Vorzug? Ist sie gebräuchlicher?

a) „I like going swimming on Saturdays”.
b) “I like to go swimming on Saturdays.”

Der Inhalt der Aussage ändert sich nicht. Liegt bei a) die Betonung vielleicht anders? Welche Form wird ist gebräuchlicher? In meinen Ohren hört sich b) fast falsch an.

------

Sorry, für die - zugegebenermaßen - vielen Fragen. Aber bei manchen Punkten sind Grammatikbücher etwas "schwammig" und dadurch entstehen Unsicherheiten, die sich scheinbar auch nach Jahren nie gänzlich klären lassen.

Danke für jede kleine Hilfe zu jeder der einzelnen Fragen!
Antwort: 
Could you please ask one question at a time ? (i.e. split into several posts) Thanks :).  #365593
anonymous, 2008-10-06, 18:37  like dislike  Spam?  195.93.60....
Antwort: 
question one  #365597
von Virginia Creeper (GB), 2008-10-06, 19:00  like dislike  Spam?  81.132.185....
“I’m going to go swimming on Saturday.”
“I’m going to come tomorrow.”

Stronger link between the action and when it will take place

„I’m going swimming on Saturday.”
“I’m coming tomorrow.”

More of a general statement
Antwort: 
Number 5: see number 14 on this site - http://englishpage.com/gerunds/part_3.htm  #365615
von Lllama (GB/AT), 2008-10-06, 20:32  like dislike  Spam?  
Antwort: 
zu 3:  #365630
von Faustus (DE), 2008-10-06, 22:27  like dislike  Spam?  
a) Do you have a car?
b) Have you got a car?
c) Have you a car?

b) und c) sind eher British, c) = ugs.

a) eher American / allgemein

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2019 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten