Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   SK   HU   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   NL   PL   SQ   IS   RU   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 richten sich allein nach Maßgabe von »
« ambient arrhythmia    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
der SPIEGEL schreibt:  
von parker11 (DE), Last modified: 2011-05-10, 11:56  like dislike  Spam?  
… als es Obama geschenkt war, den Tod von Amerikas Staatsfeind Nummer eins zu verkünden, …
seltener Ausdruck, habe ich so noch nicht gehört. Aber: heißt es synonym in DE gegönnt oder vergönnt für geschenkt?
Antwort: 
Genau. Der Himmel hat es ihm geschenkt, daß er den Tod Obamas verkünden durfte -   #596257
von Baccalaureus (DE), 2011-05-10, 12:04  like dislike  Spam?  
und damit hochoffiziell eine Aktion guthieß, für die sich Israel vor ein paar Jahren noch völkerrechtlich hatte verantworten müssen.
Antwort: 
Ich wollte eigentlich nur auf das Sprachliche (gönnen/vergönnen) hinaus ;-)  #596264
von parker11 (DE), 2011-05-10, 12:27  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Difference.  #596274
von MichaelK (US), 2011-05-10, 12:44  like dislike  Spam?  
Gönnen implies 'not to begrudge,' be that something positive or negative.
Vergönnen suggests the granting of a favor, especially by fate.
Antwort: 
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/g%C3%B6nnen  #596280
von ddr (AT), 2011-05-10, 13:07  like dislike  Spam?  
MichaelK, es gibt zwei Bedeutungen von gönnen.

geschenkt habe ich so glaube ich auch noch nie gelesen oder gehört, trotzdem kommt es mir nicht falsch vor. (Sprachlich!)
Chat:     
Thanks, ddr, didn't know that.  #596288
von MichaelK (US), 2011-05-10, 13:47  like dislike  Spam?  
I only knew gönnen in the Ich gönne ihm seinen Erfolg sense.
Geschenkt sounds fine to me. It could have been chosen advisedly to imply that it was a "gift from heaven", not something Obama struggled hard to achieve.
Antwort: 
That's exactly it, MichaelK!  #596292
von Baccalaureus (DE), 2011-05-10, 14:04  like dislike  Spam?  
Antwort: 
bacc: Was um Himmelswillen hat das denn mit Israel zu tun?  #596297
von Wuffke (DE), 2011-05-10, 15:10  like dislike  Spam?  
Chat:     
Haben die nicht wild den Mossad durch die Weltgeschichte gejagt, um Nazis umzulegen  #596299
von Baccalaureus (DE), 2011-05-10, 15:16  like dislike  Spam?  
oder, wenn die blöderweise überlebt haben, dieselben nach Israel zu verschleppen?

Nicht, daß sie es nicht verdient gehabt hätten - rechtlich war es halt höchst fragwürdig.
Antwort: 
bac: Ist nicht gerade kürzlich in Libyen eine Transall der Bundeswehr gelandet, samt  #596302
von Wuffke (DE), 2011-05-10, 15:41  like dislike  Spam?  
bewaffneter Besatzung, und das ganz ohne Überlfugs- und Landegenehmigung? Irgendwie war es natürlich rechtlich auch höchst fragwürdig, große Teile der dt. Bevölkerung nach Buchenwald usw. umzusiedeln, und rechtlich fragwürdig war es auch, ein dt. Staatsoberhaupt quasi in den Selbstmord zu treiben.
Chat:     
... Soweit ich weiß, gibt es für die militärische Intervention in Libyen ein UN-Mandat.  #596303
von Baccalaureus (DE), 2011-05-10, 15:44  like dislike  Spam?  
Den Rest Deiner Argumentation verbuche ich mal unter - mit Verlaub - dämlicher Polemik.
Antwort: 
Mangels Link, bacca:  #596304
von Wuffke (DE), Last modified: 2011-05-10, 15:51  like dislike  Spam?  
Mach Dir nicht zu große Sorgen um ihn: Wegen schlechten Karmas wird Bin Laden noch einmal als Hund auf die Erde zurückgeschickt, wo er eine zweite Chance bekommt.
Antwort: 
Es geht mir nicht um Bin Laden, es geht mir darum,   #596305
von Baccalaureus (DE), Last modified: 2011-05-10, 15:55  like dislike  Spam?  
daß die Amis unter höchst fragwürdigen Umständen Polizei- und Militäraktionen auf fremdem Territorium durchführen. Die benehmen sich wie die Axt im Wald, und die dämliche Merkel hat auch noch nix Besseres zu tun als so einen Bruch jeglicher staatlicher Souveränität gutzuheißen. Das ist erstmal die rechtlich-politische Seite der Medaille, über die moralisch-ethische will ich hier gar nicht reden.
Antwort: 
Zum Glück bewegt sich wenigstens die Hamas völlig legal auf fremdem Territorium  #596306
von Wuffke (DE), 2011-05-10, 16:05  like dislike  Spam?  
wenn sie wieder mal glaubt, Feuerwerkskörper und Knallfrösche in Bussen loslassen zu müssen.
Antwort: 
von wandle (GB), Last modified: 2011-05-11, 11:44  like dislike  Spam?  
 #596413
Geoffrey Robertson QC, a leading English constitutional lawyer has defended the legality of the US action in entering Pakistan to take bin Laden.  He explained on BBC News that bin Laden had admitted carrying out the 9/11 attack on the US, and that Pakistan had failed to act against him, despite the fact he had lived there for some time.
The times are changing.  Actions are taken today which a generation ago would have been dismissed as invasion of sovereignty.  We are on the way towards an organised world government and world police and legal system.  At present, this is not fully developed, but the process is under way and can be expected to go further.  
With time, it should become explicit and well-defined, with a universally recognised international police force, instead of a partial one led by a single country.  Think of a frontier community in the Wild West of the US in the nineteenth century, before the establishment of courts and police.  If one big local family takes the lead in enforcing justice, that is at least a step in the right direction, though they seem to be taking the law into their own hands.  Later, a fully developed legal and police system follows. (Corrected: name of Geoffery Robertson)
Antwort: 
von wandle (GB), 2011-05-11, 07:32  like dislike  Spam?  
 #596415
Quote from Geoffery Robertson:
The circumstances of bin Laden’s killing are just being clarified, and the initial objection (by former Pakistani President Pervez Musharraf and others) that the operation was an illegitimate invasion of state sovereignty must be rejected. Necessity required the capture of this indicted and active international criminal, and Pakistan’s abject failure (whether through incompetence or connivance) justified Obama’s order for an operation to apprehend him.
http://www.thedailybeast.com/blogs-and-stories/2011-05-03/osama-bin...

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung