Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   IT   FR   PT   HU   NL   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   SR   EL   EO   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   ES   NO   SV   IS   IT   CS   DA   PT   HR   FI   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 question from Die Bremer Stadtmusikanten »
« Technical    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
AUDIO  
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-10, 17:43  like dislike  Spam?  
Ich denke, man sollte den GL an prominenter Stelle einen Eintrag zu den Audioaufnahmen hinzufügen, der regelt, wann einer Aufnahme auf jeden Fall zuzustimmen ist, um diese allgegenwärtige Korinthenkackerei bei der Bewertung und auf den beliebigen Audiobereich verlagerte Rachefeldzüge einzelner nach Möglichkeit zu unterbinden. Das Beckmessertum, das diese Sektion von Anfang an ausgezeichnet hat, ist mE mittlerweile unerträglich geworden. Schon lange durchgegangene Aufnahmen werden urplötzlich wieder aufgemacht, weil jemandem die Intonation nicht passt, usw. usf. Dabei geht es hier ja nicht darum, ein Sprachlehrerdiplom oder einen Preis für das beste Mikro zu bekommen, auch nicht darum, von der Bahn als Ansager/Ansagerin verpflichtet zu werden, sondern es soll dem Nichtmuttersprachler schlicht und einfach die (korrekte) Aussprache eines Muttersprachlers geboten werden, und dann darf wohl schon eine gewisse Dialektfärbung oder ein „persönlicher Ton“ zu vernehmen sein. Kleine Geräusche schaden ebenfalls nichts.Was genau man jeweils hört, hängt – wir haben das hier schon behandelt – eben auch von den Lautsprechern des Rechners (oder den Kopfhörern) ab, und denjenigen, denen die Aufnahmen eine Hilfe sein sollen, entgehen die vom zensierenden Muttersprachler kritisierten Kleinigkeiten vermutlich ohnehin. Ein Ausländer, der nach Deutschland kommt, hört jedenfalls nicht nur Radiosprecher auf der Straße, und sein Sprachlehrer in der Heimat hatte höchstwahrscheinlich einen Akzent. Die meisten Sprachaufnahmen, die hier bekrittelt und am Ende abgelehnt werden, sind mE immer noch hundertmal besser als die unsäglichen Computeraudios.
Antwort: 
Yes, da kann ich nur zustimmen!  #646108
von sunfunlili (DE/GB), 2012-03-10, 17:53  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Oberfläche  #646145
von Magadan (DE), 2012-03-10, 19:30  like dislike  Spam?  
dito!

Hierzu sollte dann auch gleich die Oberfläche angepasst werden, sodass beim Abspielen nebst Landesflagge auch direkt die Region (Akzent) angezeigt wird.

Beispiel: dict.cc: Gericht

* Play - Österreich/Deutschland - Lower Austria - makro - Info
* Play - Deutschland - Berlin | Eastern Germany - Immanuel - Info
etc.
Antwort: 
Stimme rabend vollinhaltlich zu!  #646159
von Wenz (DE), 2012-03-10, 20:35  like dislike  Spam?  
4;Paul: Wie stelle ich fest, ob eine Aufnahme reopened wurde?  Woran kann ich erkennen, wer der Reopener ist? Wie ist die Reihenfolge der Stimmabgabe (von unten nach oben oder von oben nach unten)? Tatsächlich habe ich das "Zähl"-System hier noch nicht begriffen.
Antwort: 
von Heflamoke (DE/RS), Last modified: 2012-03-10, 20:44  like dislike  Spam?  
 #646160
Wir hatten dieses Thema schon so oft und am Ende hat sich wenig bis nichts geändert, weil die ultimative Macht in den Händen der Voter liegt. An Tagen wo viele "Spezialisten" online sind, wird man besagt Audios gelöscht sehen und an anderen Tagen gehen sie durch.
Ich will damit nicht sagen, dass ich -rabend´s- Meinung (zumindest teilweise) nicht teile. Jedoch seh ich keinerlei effektive Lösung durch eine Contribute-diskussion oder ein Einschreiten von Paul.
Zur Verteidigung der Qualitätsextremisten muss auch gesagt werden, dass bei EN/DE kaum noch Computeraudios übrig sind. In anderen Sprachpaaren jedoch hat man diesen Luxus (noch) nicht.

Edit: Soweit ich es außerdem verstanden habe, hat die dict.cc-Oberfläche auch ihre Grenzen erreicht. Ich glaube Paul hat durch anstehende Projekte und durch die Grenzen der derzeitigen Engine garnicht die Möglichkeit viel zu ändern. Das betrifft verifizierte/gelöschte Audios und Entries. Mit dem jetztigen Design gilt weiterhin die Philosophie: "Was drin ist, ist drin. /nobody cares"
Chat:     
plogrey: fränkische Aussprache von Brechbeutel   #646162
von Wenz (DE), 2012-03-10, 20:59  like dislike  Spam?  
Warum machst Du ein SELF-DEL.? Nur weil Breißnbeidl meinen, das sei nicht fränkisch und dagegengevotet haben? (Schade für meine Stimme für ....beutl!)
Siehe ..."Breißnbeidl“. Dabei wertet Beidl, hochdeutsch Beutel, ähnlich ab wie Sack in der Zusammensetzung Drecksack." unter
Wikipedia(DE): Prei%C3%9Fn

BeutEEEl sagt doch höchstens einer, wenn er meint gezwungenermaßen Hochdeutsch sprechen zu müssen! Und dann verheddert er sich meistens noch und sagt Peudel !!! :-)))

Wenz
Es lebe Franken!
Antwort: 
Ja, wenn es nur Qualitätsextremisten wären, doch es sind häufig regelrechte Sektierer!   #646164
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-10, 21:17  like dislike  Spam?  
Ein Beispiel.
Es wurde eine ältere Aufnahme (Juli 2008) des Worts Einlagensicherungsfonds -- leichter Hauptton auf -sicherung- -- im Dez. 2011 mit dem Kommentar „falsche Betonung“ neu aufgemacht und im Folgenden auch eliminiert, um sie durch eine Aufnahme mit eindeutigem Hauptton auf Einlagen- zu ersetzen. Die erste Variante war von einem Südwestdeutschen gesprochen, die neue verdanken wir dem Ostfriesen, dem die schon existierende Version missfallen hatte. Nun, von den einen wird eben auf die „Sicherung“ mehr Wert gelegt, von den anderen auf die „Einlage“, es handelt sich möglicherweise um eine Mentalitäts- oder Altersfrage. Oder es hängt vom Beruf ab. Durch die Entfernung des ursprünglichen – 2008 abgesegneten – Eintrags erfährt der Nichtmuttersprachler jedenfalls nicht mehr, dass es beim Einlagensicherungsfonds zwei Möglichkeiten der Betonung gibt, weil man auch unter deutschen Muttersprachlern nicht unbedingt einer Meinung ist, worin das zentrale Wortelement besteht.
Antwort: 
Ja, die Norddeutschen!:))  #646166
von ddr (AT), Last modified: 2012-03-11, 09:05  like dislike  Spam?  
Sie glauben halt immer noch, nur was sie sprechen ist richtiges Deutsch. Glücklicherweise haben die Leute im süddeutschen Sprachraum meistens mehr Humor.)) (Bitte, das nicht als rassistische Äußerung misszuverstehen. Ich bin gegen jede Art von Rassismus, und die Deutschen, die in Wien arbeiten und studieren, sind eh so arm, dass sie eine Selbsthilfegruppe brauchen, weil sie sich so angefeindet fühlen.)
Wichtig wäre bei den Audios schon ein bisschen mehr Respekt  für die regionalen Unterschiede und Besonderheiten in der Aussprache (im Süden sagt eben kein Mensch 'Könich', höchstens alte Schauspieler, eher schon Könik.) und Intonation. Es lebe die Vielfalt!
Und die oft beeinspruchten 'Klicks' - ich muss mir die Aufnahmen oft 3 x anhören, bevor ich sie wahrnehme. Und meine Ohren sind noch so ziemlich okay, sagt der Ohrenarzt.
Im übrigen aber: Meinen Respekt allen, die sich trauen,  Tonaufnahmen zu machen. Ein, zwei Worte neutral und schnörkelfrei hinzusetzen, gehört zum Schwersten.
Chat:     
Wenz (DE), yesterday, 20:59 "Nur weil Breißnbeidl meinen..." Breißnbeidl --- das würde ich bei den Schimpfwörtern einreihen. Ist das so?  #646181
von Bella-Brera (AT), 2012-03-11, 01:14  like dislike  Spam?  
Dagegen ist ja "japanischer Preiss, japanischer" direkt ein Kosewort in meinen Ohren.
Antwort: 
Bella: Es geht um das zusammengesetzte Hauptwort xxxbeutel  #646203
von Wenz (DE), 2012-03-11, 08:55  like dislike  Spam?  
Ein japanischer Preiss hat keinen Beutel.
Ich habe einfach nur im Google gesucht und dann das gefunden:
Google
Und jetzt find ich sogar noch mehrerer ...beutel:
http://www.kulmbacher-mundart.de/downloads/mundart.pdf
Der aufgeführte "Schbruchbeudl" (und nicht "beidl") kommt meinem Dialekt näher.
Manche Wörter sind schon fast von Dorf zu Dorf unterschiedlich - historisch bedingt: Trennung katholisch / evangelisch.
Antwort: 
Ich kann es nicht genauer regeln. Wie sollte ich? Konkrete Textvorschläge bitte!  #646212
von Paul (AT), 2012-03-11, 11:05  like dislike  Spam?  
4;Wenz:
Ob die Aufnahme reopened wurde, ist nicht direkt ersichtlich. Das kann man nur aus dem Datum und der Voting History ableiten. Wer der Reopener ist, ist ebenfalls nur aus der History ersichtlich.
Bei der Stimmabgabe wird der letzte Voter unten angezeigt.

Was ist jetzt aktuell tatsächlich das Problem? Eine eigentlich gute Aufnahme wurde nachträglich gelöscht? Warum kann man sie nicht durch Gegenvoten wiederherstellen? Ist sie nicht mehr auffindbar?
Antwort: 
In den GL steht:  #646215
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-11, 11:47  like dislike  Spam?  
Don't change a correct translation only because you know a better one. Post the better one as a new entry instead.

Solch eine Regel stelle ich mir auch für den Audiobereich vor. Ein von einem Muttersprachler verständlich (und einigermaßen natürlich) artikuliertes Wort (Annäherungswert: das "persönliche" Schriftdeutsch, um das man sich im Gespräch mit einem Ausländer naturgemäß bemüht, keine eindeutigen Übertreibungen, abgeschnittenen Silben usw.) sollte mit 'OK' bestätigt werden. Man kann/darf/sollte hingegen alternative Aufnahmen tätigen, hält man ein schon existierndes Audio aus welchen Gründen auch immer für unzulänglich. Derjenige, der die Aufnahmen anhören möchte, verfügt dann über mehrere Sprachbeispiele, im Idealfall von Sprechern aus verschiedenen Gegenden, unterschiedlichen Alters und vielleicht auch unterschiedlicher Artikulationsfähigkeit. Fast wie im richtigen Leben.
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-03-11, 13:23  like dislike  Spam?  
 #646219
Okay, aber was machen wir mit Störgeräuschen, falscher Betonung, usw.? Ab einem gewissen Niveau des Störfaktors muss man die Aufnahme trotzdem löschen. Ich weiß nicht, wie ich das objektivieren/definieren kann, bin aber nach wie vor für Textvorschläge dankbar.
Antwort: 
Störgeräusche stören m. E. nur,  #646221
von ddr (AT), 2012-03-11, 13:36  like dislike  Spam?  
wenn sie unter dem Wort / der Tonaufnahme liegen. Klicks am Ende einer Aufnahme sollten eigentlich kein Grund sein, sie abzulehnen.
Bei "falschen" Betonungen, sollte man sich zumindest erst vergewissern, ob sie wirklich falsch sind, oder nur regional unterschiedlich, bevor man gegen sie stimmt. Ich habe schon einige Betonungen gehört, die aus österreichischer Sicht 'falsch' sind.
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-03-11, 14:21  like dislike  Spam?  
 #646229
Naja, ich weiß nicht. Ich hab schon Störgeräusche gehört, die so laut sind, dass sie wirklich irritierend sind. Auch wenn die am Ende der Aufnahme sind, reißen sie die Benutzer aus dem Arbeitsfluss und tun - je nach eingestellter Lautstärke - sogar weh in den Ohren, vor allem in ruhiger Büroumgebung.
Antwort: 
Paul, bitte übertreibe nicht.  #646242
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-11, 15:34  like dislike  Spam?  
Es stören unsere Fanatiker und Sektierer doch meist nur Kleinigkeiten: ein angeblich unzureichend artikuliertes "n", ein winziges Knacken am Anfang und/oder Ende der Aufnahme, ein von manchen besonders geübten Ohren gehörtes und sie offenbar schockierendes interkonsonantisches Schwa, oder wiederum allzu hart oder weich oder rund oder eckig ausgesprochene Konsonantencluster, eine allzu beschwingte Wortmelodie oder mimimale Überkorrektur bei "gefährlichen" Phonemen, die den Rest von Dialekt, den sie verdecken soll, tatsächlich verrät -- so, wie die Menschen eben reden. Die ablehnenden Kommentare klingen jedenfalls häufig, als ob es um die Abschlussprüfung zum Diplomsprecher ginge.
Antwort: 
Danke, rabend, für Deine Kommentare -  #646318
von Kiskunfelegyhaza (US), 2012-03-11, 20:09  like dislike  Spam?  
ich finde, Du hast hier in jedem Detail Recht!!
Antwort: 
Überschrift  #646363
von plogrey (GB/DE), 2012-03-12, 01:18  like dislike  Spam?  
Also Ich finde auch,dass hier oft Übertrieben wird von manchen Usern. Bei einem Schmatzgeräusch bin Ich auch keinen delte, weil sich das in meinen Augen ziemlich ekelhaft  anhört. Aber wenn ein Klickgeräusch so leise ist,dass man das nur über die Kopfhörer wahrnimmt , stört es doch keinen , diese Aufnahmen werden dennoch oft gelöscht.  Ich verstehe auch nicht wieso beispielsweise  Heflamokes Verusch  ein bisschen sächsisch einzubauen so abgelehnt wurde..

4;Wenz Ich wollte mich da nicht drum streiten, ob es nun richtig oder falsch ausgesprochen ist. Und da es schon 2,3 negative votes gab , hab Ich es lieber mal gelöscht. Ich weiß aber ehrlichgesagt auch nicht, wie man das Wort sonst aussprechen sollte.
Antwort: 
Rabend is quite right  #646374
von AngloAndy (CA), Last modified: 2012-03-12, 05:28  like dislike  Spam?  
--Do those who insist on their own vision of 'standard' German know how ridiculous they may appear to others who know that what is 'standard' in one area is not so elsewhere.

--It puts me in mind of the voting against an audio recording for the Swiss pronunciation of the Swiss word 'Pneu' by a couple of German contributors and the refusal of the said German contributors to consider that German accents and pronunciations come in a variety of flavours.

--As to the zero-tolerance approach to nearly inaudible clicks or sounds by some audio reviewers, their approach is just as ridiculous and deplorable.

--The state of affairs described here puts some people off and some people stop contributing audio recordings altogether. The end result is that dict.cc is the poorer for it all.

However, I realise that saying anything here would seem to be like preaching to the converted.
Antwort: 
Absolut geil diese Audio-Comments!  #646385
von Wenz (DE), 2012-03-12, 09:39  like dislike  Spam?  
Der-Metzgermeister: 4;Wenz: Warum votest Du immer grundsätzlich dafür? Du hast bisher nicht eine Phrase aufgenommen, willst aber mitmischen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass Du nur votest, um den Kritikern eins auszuwischen. Shame on you!

3D3N: Nun Wenz, wenn du zum Qualitätsverfall der Seite beitragen möchtest...
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-03-12, 10:01  like dislike  Spam?  
 #646387
Rabend, es geht mir darum, dass ich keinen GL-Text für die Audios verfassen kann, der eindeutig regelt, was zu löschen ist und was nicht. Wenn ich schreibe, dass jegliche Störgeräusche (Klicks, etc.) zu akzeptieren sind, dann kommen mit Sicherheit kurz danach Aufnahmen mit wirklich schlimmen Störgeräuschen rein, die nicht akzeptabel sind, laut GL aber trotzdem bestätigt werden müssen.

Die einzige Regel, die mir einfällt, ist "use your common sense". Das muss ich nicht extra aufschreiben. Aufnahmen, die nicht eindeutig gut oder schlecht sind, werden eben wieder geöffnet. Dadurch werden mehr Voter zum Abschluss notwendig, was wiederum bewirkt, dass eine breitere Auswahl von Audio-Ausrüstung und ein breiterer Konsens nötig wird. Das ist der beste und effizienteste Weg, so etwas zu lösen.
Antwort: 
Derzeit haben wir 3 Audios offen.  #646390
von ddr (AT), Last modified: 2012-03-12, 10:13  like dislike  Spam?  
Alle 3 sind m.E. perfekt, trotzdem wird daran herumgemäkelt und Wenz angegangen, weil sie dafür gevotet hat.
Ist das denn so gedacht, dass nur Leute, die Aufnahmen machen, voten dürfen? Ist das ein geschlossener Club von Leuten, die über irgendwelches HiFi-Equipment und technisches Knowhow verfügen? Dann sollten die unverifizierten Audios vielleicht nicht der technisch unbedarften, mit Steinzeit-Lautsprechern ausgerüsteten und womöglich auch noch süddeutsch sprechenden Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.
Apropos: Wie kann man rhythmisch anders aussprechen?
Antwort: 
Man darf auch voten, wenn man nicht aufnimmt.  #646391
von Paul (AT), 2012-03-12, 10:17  like dislike  Spam?  
Ich habe das jetzt auch bei der Aufnahme "rhythmische Einheit" angemerkt und sie bestätigt.
Antwort: 
Vorschlag für GL:  #646402
von ddr (AT), Last modified: 2012-03-12, 11:45  like dislike  Spam?  
ad Störgeräusche:
Auf dem PC oder über Lautsprecher/Kopfhörer mittlerer Qualität nicht oder kaum wahrnehmbare Nebengeräusche, die nicht unter dem Wort / den Worten liegen, sind kein Grund für ein Delete.

ad Grundregel:
Ein von einem Muttersprachler verständlich (und einigermaßen natürlich) in Standarddeutsch (Schriftdeutsch) artikuliertes Wort sollte mit 'OK' bestätigt werden. Regionale Abweichungen in Aussprache und Intonation sind kein Grund für ein Delete. Alternative Aufnahmen sind sehr erwünscht, um dem Hörer mehrere Sprachbeispiele zur Verfügung zu stellen, im Idealfall von Sprechern aus verschiedenen Gegenden, unterschiedlichen Alters etc.
Dialektaufnahmen für mit landsch./regional gekennzeichete Wörter sind ebenfalls erwünscht.
(verkürzt von Rabend übernommen und ergänzt.)

Weiters:
Audio-Kontributoren werden im Sinne von Transparenz ersucht, ihre sprachliche Herkunft und Geschichte bei den persönlichen Daten besonders genau anzugeben, z.B. aufgewachsen in ... lebt seit x Jahren in ... weitere sprachliche Einflüsse: ...  (für mich hieße das etwa: aufgewachsen in Kärnten, lebt seit über 40 Jahren in Wien, weitere sprachliche Einflüsse: süddeutsche Mutter)
Antwort: 
Okay, danke, damit kommen wir der Sache schon näher!  #646460
von Paul (AT), 2012-03-12, 17:15  like dislike  Spam?  
Gibt es Ergänzungs- oder Änderungsvorschläge zum GL-Vorschlag von ddr?
Antwort: 
ddr's Weiters  #646476
von AngloAndy (CA), Last modified: 2012-03-12, 19:58  like dislike  Spam?  
I can never understand why so many audio contributors do not have ANY information about themselves.

The country flag is not enough: each and every language has a rich variety of regional accents.

Wouldn't there be a way to make it compulsory for audio contributors to say something about their background or accent on their profile page?
Antwort: 
Kann irgendjemand erklären, warum das Audio für "Elektrizitätswerk"  #646532
von parker11 (DE), 2012-03-13, 10:33  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Ich nicht.  #646534
von ddr (AT), 2012-03-13, 10:48  like dislike  Spam?  
Kein Hauch von einem Nebengeräusch.
Wenn ich absolut nichts höre, kann das, was da vielleicht ist,  ja auch bei stärkeren Lautsprechern nicht sonderlich störend sein.
Chat:     
Der oder die (kann ich immer noch nicht feststellen)  #646535
von Wenz (DE), Last modified: 2012-03-13, 11:20  like dislike  Spam?  
tragen wahrscheinlich derartig schlecht angepasste Hörgeräte, die dauernd mit diesen typischen Klick- und Schnalzlauten "stören". Sie sollten einen ordentlichen Hörgeräteakustiker aufsuchen und sich nicht Geiz-ist-Geil-Produkte ins Ohr stecken!

PS: Es scheint Der-Metzgermeister zu sein, der von Klicks verfolgt wird.
Antwort: 
Andy  #646567
von ddr (AT), 2012-03-13, 12:49  like dislike  Spam?  
Ich habe zuerst natürlich auch an compulsory gedacht. Das Problem ist, dass wir - bzw. Paul - ja Angaben nicht wirklich auf ihre Richtigkeit prüfen können. Und Zwang wird m.E. gerne mit falschen Angaben unterlaufen. Oder mit Rückzug beantwortet.
Deshalb habe ich die mildere Form vorgeschlagen (und mich als Beispiel genommen, damit man sieht, dass dabei nichts Allzupersönliches preisgegeben werden muss.)
Antwort: 
ddr (10:48)  #646581
von parker11 (DE), Last modified: 2012-03-13, 14:06  like dislike  Spam?  
Ich habe einen ziemlich neuen iMac, der für sich schon sehr gute Wiedergabequalität bietet. Angeschlossen ein Bose-Audio-System, das in punkto Tonqualität wenig zu wünschen übrig lässt. Beim o.g. "Elektrizitätswerk" ist nach der Aufnahme ein ganz ganz leiser Klick zu hören, aber auch nur, wenn ich auf sehr hohe Lautstärke gehe. Absolut im Rahmen und wirklich nicht störend. Da scheint wirklich jemand überempfindlich zu sein.
Antwort: 
Drehe ich meinen  #646596
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-13, 14:29  like dislike  Spam?  
Plantronics-Kopfhörer maximal auf, also so, dass mir beim Wort Elektrizitätswerk nahezu die Trommelfelle platzen, höre ich ebenfalls, das muss ich zugeben, ein ganz leichtes Abschaltklicken am Ende der Aufnahme.

Bei den eigenen Aufnahmen sind unsere Prinzessinnen auf der Erbse allerdings nicht so heikel. Drehe ich auch da meinen Kopfhörer voll auf, hallen deren Audios u. U. ganz erbärmlich. Ich höre dann auch Übersteuerungen und diverse Parasitengeräusche.
Vgl z.B. die neue Aufnahme von "Hallo, wie läuft's?" wo es einem am Ende regelrecht entgegenspuckt.

Derartige "Unsauberkeiten" werden stets bei den anderen gesucht. Namentlich dann, wenn das Votum eines Wörterbucheintrags kritisiert wurde.
Schon allein deshalb brauchen wir eine Regel in den GL unbedingt. Wie es ddr ausformuliert hat, gefällt es mir.
Antwort: 
Ich habe ehrlich gesagt keine Idee,  #646599
von ddr (AT), 2012-03-13, 14:34  like dislike  Spam?  
wer sich wie diese Tonaufnahmen anhört (vielleicht müsste man einmal die Vokabeltrainer-Leute fragen), aber irgendwie stelle ich mir vor, man macht so etwas nebenbei - in der Küche, im Zug, in der Badewanne. Oder eben, wenn man ein Wort nachschlägt, am Computer. Nicht vorstellen kann ich mir, dass sich jemand dazu in den Ohrensessel setzt, in dem er sich die Brandenburgischen Konzerte oder ein Beethoven-Klavierkonzert reinzieht.
Insofern scheint mir die Beckmesserei wirklich lächerlich. Das Blöde ist, dass die Stimmung dadurch so schlecht wird, und wir nicht jedesmal Paul als Schiedsrichter zwischen Perfektionisten und Laissez faire-Anhängern (oder Pragmatikern) anrufen können.
Chat:     
Wie ist das, wenn man mit dem Computer in die Wanne geht?  #646602
von Wenz (DE), 2012-03-13, 14:49  like dislike  Spam?  
Hab ich da was versäumt im Leben?
Einen Fön darf man ja wohl nicht mitnehmen. Also das muß ich heut Abend gleich mal ausprobieren. Hoffentlich passen meine 2 Bildschirme auch noch mit rein.
Antwort: 
Ich habs noch nicht probiert.:))  #646608
von ddr (AT), Last modified: 2012-03-13, 17:35  like dislike  Spam?  
Dachte, man kann sich das vielleicht auf einem dieser vielen neuen gadgets anhören, von denen ich zugegebenermaßen nicht einmal die Namen behalten kann.
Ich lese halt am liebsten in der Badewanne, und Radio höre ich auch gern da, aber vergesst die Badewanne, bitte.
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-03-13, 15:50  like dislike  Spam?  
 #646629
Ich habe dem Metzgermeister geschrieben und ihn gebeten, keine Audios wegen so geringer Qualitätsprobleme wieder aufzumachen.
Antwort: 
Hehe,ich glaube es nicht.  #646641
von Vollprofi (DE), Last modified: 2012-03-14, 09:33  like dislike  Spam?  
Hallo, ihr aufrichtigen Leute,

schön das ihr eure Probleme mit mir hinter meinem Rücken klärt. Soll ich euch was sagen? Ich bereue nichts an meinen Votes! Jede Bewertung von mir ist vollkommen richtig, und da lasse ich keine Luft ran!

Anstatt mich direkt anzusprechen, hetzt ihr den Chef auf mich.Eure Art Konflikte zu lösen ist mehr als daneben.

Und hier ist noch was für den guten alten rabend. Wenn ich nicht so ein billiges Mikro hätte, sondern ein wirklich Gutes, dann wären meine Aufnahmen perfekt. Das heißt: kein Rauschen, keine Parasitengeräusche, kein Spucken. Nichts außer meiner Stimme. Ich sage Dir, die meisten Aufnahmen, die ich negativ bewerte, sind dreimal schlechter als meine Aufnahmen. Das sage ich nicht aus Selbstverliebtheit. Das ist die Wahrheit!
In Wirklichkeit kränkt es Dich, dass ich Deine Aufnahmen kritisiert habe. Um mehr geht es Dir nicht. Du verstehst nicht, warum ich das gemacht habe. Ich will Dich nicht angreifen. Ich will die durchschnittliche Aufnahmequalität verbessern. Ich will dict.cc verbessern. Das gleiche kannst Du auch mit meinen Aufnahmen machen. Ich bin gerne bereit meine Aufnahmen zu ändern, und bin deshalb nicht beleidigt.

Sollte einer von euch den Mumm haben, mich persönlich auf irgendwelche Probleme anzusprechen, dann bin ich gerne bereit zu reden. Aber solche erbärmlichen Auftritte lassen mich kalt. Das ignoriere ich.

Gruß,

Der-Metzgermeister
Antwort: 
Paul, geht das jetzt aus wie das Hornberger Schießen?  #646847
von rabend (DE/FR), 2012-03-14, 20:11  like dislike  Spam?  
Antwort: 
rabend, ich warte noch weiteres Feedback zum Textvorschlag ab.  #646878
von Paul (AT), 2012-03-14, 23:49  like dislike  Spam?  
Metzgermeister, ich denke, Du schießt hier ein wenig übers Ziel hinaus. Die minimale Störung bei der angesprochenen Aufnahme war kein Grund, sie zu löschen. Statt dieser gar keine Aufnahme zum Wort "Elektrizitätswerk" zu haben, ist keine Verbesserung von dict.cc.
Antwort: 
Ich finde den Textvorschlag von ddr wichtig und gut.  #646989
von parker11 (DE), 2012-03-15, 17:49  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Bin auch für ddr's Textvorschlag  #647033
von Wenz (DE), 2012-03-16, 08:17  like dislike  Spam?  
Es wäre natürlich sehr schön, wenn ein Native Speaker hier eine engl. Version veröffentlichen würde - in leicht verständlichem Englisch geschrieben für unsere deutschen Audio-Leute (die die engl. Sprache absolut nicht perfekt beherrschen müssen, nur weil sie dt. Audios machen).
Ich nehme an, der Text soll integriert werden unter der Lasche AUDIO / INSTRUCTIONS.
Antwort: 
Mein Entwurf.  #647089
von Paul (AT), 2012-03-16, 14:09  like dislike  Spam?  
Ich habe vor, den Textteil zum Thema Votingregeln aus der Lasche rauszunehmen und dort auf die GL zu verweisen. In den GL möchte ich einen neuen Abschnitt einführen. Ich habe jetzt versucht, alle Textvorschläge und verstreuten Informationen in diesem neuen englischen Text zusammenzuführen. Hier ist mein Entwurf. Sollte jemand mit einem Punkt nicht einverstanden sein, bitte ich um Info, ansonsten werden die Regeln so ausformuliert:

---
15. Audio Recordings
---
Please delete recordings that are not pronounced correctly, not clearly audible, different from the text displayed or not on native speaker level.
Noises inaudible or almost inaudible with medium-quality speakers (headphones) are not a reason for deletion.

Abbreviations in angle brackets can be recorded if useful (used in verbal communication), but they are not required.

Different accents are welcome, as each word can be recorded by several users. Ideally, each word will be recorded by several native speakers from different regions (and of different age, gender, ...) someday. The terms should be pronounced in standard language, not in dialect, except for dialect (regional) terms tagged as such.

Audio contributors are asked to provide native/resident country and region (accent) information in their profile. If several factors influenced the accent, please give details in the region (accent) field.
---
Antwort: 
So, wie es hier von dir formuliert wurde, Paul, bringt der Text mE kaum Fortschritte.    #647095
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-16, 14:46  like dislike  Spam?  
Es geht erst einmal darum, wann auf jeden Fall bestätigt werden sollte. Das Problem ist ja gerade, dass zu viel und zu leicht abgelehnt wird, und zu wenig bestätigt. Also bitte gleich im ersten Satz positiv fassen, sonst ermutigt es nur weiterhin die Fraktion der Rauswerfer, für die eben nur sehr wenig "pronounced correctly" und "clearly audible" ist. Und dabei geht es eben auch nicht nur um Hintergrundlärm,
Ob bei dieser Reihenfolge der Hinweis auf die Akzente ganz am Ende noch ernst genommen wird, ist mE  fraglich. Man kann ja auch annehmen, damit sei nur RP und ein Radiosprecher-Standard American English gemeint
Antwort: 
Kannst Du den Text umformulieren, so dass er mehr Fortschritte bringt?  #647097
von Paul (AT), 2012-03-16, 14:49  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Ich verweise auf ddrs deutsche Ausformulierung.  #647100
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-16, 15:00  like dislike  Spam?  
Was die englischsprachig. Audios angeht, stellen sich möglicherweise noch andere, spezifische,  Probleme. Man sollte diesbezügl. die engl  natives befragen, die hier mitgepostet haben.
Antwort: 
letzter Versuch  #647101
von Paul (AT), 2012-03-16, 15:27  like dislike  Spam?  
Möglichkeit A: Der unten angeführte Text ist so in Ordnung und kann übernommen werden.
Möglichkeit B: Man ist unzufrieden und macht/organisiert einen ausformulierten englischen Gegenvorschlag, der dann wiederum besprochen wird.
Möglichkeit C: Keine Änderung zum derzeitigen Zustand (Hornberger Schießen).

---
15. Audio Recordings
---
Please verify recordings that are pronounced correctly, are clearly audible, conform to the text displayed and are on native speaker level.
Noises inaudible or almost inaudible with medium-quality speakers (headphones) are not a reason for deletion.

Different accents are welcome, as each word can be recorded by several users. Ideally, each word will be recorded by several native speakers from different regions (and of different age, gender, ...) someday. The terms should be pronounced in standard language, not in dialect, except for dialect (regional) terms tagged as such.

Audio contributors are asked to provide native/resident country and region (accent) information in their profile. If several factors influenced the accent, please give details in the region (accent) field.

Abbreviations in angle brackets can be recorded if useful (used in verbal communication), but they are not required.
---
Antwort: 
Bin einverstanden mit diesem "letzten" Versuch.  #647165
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-03-16, 22:48  like dislike  Spam?  
Sicherheitshalber könnte viell. noch ein Zusatz der folgenden Art angebracht werden: "Please do not regard your own intonation as the only one possible."
Antwort: 
Ich bin für  Möglichkeit A plus Zusatz von rabend.  #647206
von parker11 (DE), 2012-03-17, 07:20  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Guidelines aktualisiert!  #647246
von Paul (AT), 2012-03-17, 14:40  like dislike  Spam?  
Es freut mich sehr, dass wir doch noch eine Lösung gefunden haben!
Aus meiner Sicht ist das ein großer Fortschritt, was die Audio-Votings betrifft. Die Regeln sind vielleicht noch nicht perfekt, aber schon deutlich klarer.
Danke auch für den Zusatz zur eigenen Intonation, auch das hilft noch einmal deutlich weiter!

http://contribute.dict.cc/guidelines/#section15
Antwort: 
Danke, Paul.  #647267
von rabend (DE/FR), 2012-03-17, 20:39  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Meine vollste Zustimmung!  #653177
von g5 (DE/SE), 2012-04-22, 18:12  like dislike  Spam?  

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2019 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten