Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   HU   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 ?beautiful und music keine collocation? »
« Elefantenrunde - new usage ?    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Zensur bei dict.cc?  
von parker11 (DE), Last modified: 2012-10-18, 06:29  like dislike  Spam?  
Aus gegebenem Anlass verweise ich auf den Forumbeitrag #677090. Hier wurde die durchaus höfliche Anfrage eines dict-Users weggespammt. Es handelt sich um den Songtext eines US-Rappers, der geschmacklich und inhaltlich durchaus kontrovers betrachtet werden kann. Hier nochmals der Originalwortlaut des Texts: http://lyricsdub.com/tyga-girls-guitars-lyrics-ft-kirko-bangz.html. Es geht hier nicht darum, dass der anfragende User noch keinen eigenen Übersetzungsvorschlag lieferte. Es geht mir auch nicht darum, diese Art von Songtexten in den Himmel zu heben, aber Rapmusik und Raptexte sind wesentlicher Bestandteil der populären Kultur, ob sie einem jetzt gefallen oder nicht.

Siehe hierzu einen aktuellen SPIEGELonline-Beitrag: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/andreessen-und-horowitz-finanzie...

Es geht mir hier ausschließlich ums Prinzip. Ich halte diesen Spam für ein Unding, das der weltoffenen Grundeinstellung und Philosophie von dict.cc grundsätzlich widerspricht.
Antwort: 
von thhgr, 2012-10-18, 06:37  like dislike  Spam?  79.229.145....
 #677218
Sehe ich auch so! Wobei ich toleranten- und netterweise davon ausgehe, dass es keine Zensur ist, sondern eine überzogene Meinungsäußerung.
Ich meine, wer es nicht übersetzen mag (ob für Geld oder nicht), braucht es nicht tun, ist in Ordnung. Man kann auch nach drei Zeilen lesen auhören und sich abwenden, auch in Ordnung. Aber nicht löschen und anderen damit sagen, das ist nicht zum Lesen und Übersetzen. Jeder User kann das für sich entscheiden. Ansonsten geht es in diesem Forum doch auch sehr erwachsen zu.
Antwort: 
Censorship  #677219
von Catesse (AU), 2012-10-18, 06:49  like dislike  Spam?  
I note that those defending this post are: 1 - male. 2 - German. I wonder whether they really understood how gratuitously filthy, sexist and misogynist this was, and how insulting to women. It was also offensively racist, to the extent that it would invite prosecution here under the racial vilification laws.
Antwort: 
von thhgr, 2012-10-18, 07:07  like dislike  Spam?  79.229.145....
 #677221
Of course, I do not understand anything - as I couldn t read it. That is exacly the problem of deleting.
Antwort: 
Schließe mich Catesse an  #677223
von Nordic (DE), Last modified: 2012-10-18, 07:34  like dislike  Spam?  
Ich finde, dass Schandor es in besagtem Thread sehr gut zusammengefasst hat: Was der Hund hinten rauslässt, ist immer Schmutz, auch dann, wenn jemand es für "Kunst" ansieht.

Wenn genügend Leute sich hier von einem derartigen Text belästigt fühlten, um ihn als Spam zu markieren, dann finde ich das völlig in Ordnung. Es gibt genügend andere Foren.
Antwort: 
Bei allem Respekt, Catesse, aber die einzige, die diesen Text nicht verstanden hat, bist bisher Du.  #677224
von parker11 (DE), 2012-10-18, 07:34  like dislike  Spam?  
Rap lyrics must always be seen within their cultural context. Racism by this artist: Wikipedia(DE): Tyga ? I seriously doubt it.
Antwort: 
parker11  #677225
von daskio1, 2012-10-18, 08:04  like dislike  Spam?  84.60.198....
Wenn mehrere User unabhängig voneinander einen Post als Spam markieren ist doch jede Diskussion vollkommen irrelevant.
Wofür ist die Spam-Funktion wenn nicht dafür?
Antwort: 
"unabhängig voneinander"? Sobald Spam? rot markiert ist, kann man nicht mehr von Unabhängigkeit sprechen!  #677227
von Bella-Brera (AT), 2012-10-18, 08:15  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Damit erübrigt sich doch die Diskussion.  #677229
von p4cm4n (DE), 2012-10-18, 08:34  like dislike  Spam?  
Siehe Punkt 5 in den Richtlinien für das Forum:

5. SPAM
... und anstößige oder rechtswidrige Texte sind nicht erlaubt! Das gilt auch für Texte, die Hass, Rassismus oder religiöse Intoleranz fördern oder verherrlichen.
Antwort: 
Catesse  #677233
von Schandor (AT), 2012-10-18, 09:03  like dislike  Spam?  
"gratuitously filthy, sexist and misogynist this was, and how insulting to women."

Well said! By the way: I am male and german, but nonetheless I find you described it best!

Ich habe nicht auf "SPAM" geklickt, danke hiermit aber allen Usern, die das getan haben, besonders p4cm4n.
Antwort: 
Vielleicht fehlt uns ein Hinweis zum Anklicken für Kunst aller Art, die erst ab 16 J. zugängig sein sollte?  #677234
von Bella-Brera (AT), 2012-10-18, 09:04  like dislike  Spam?  
Nicht alle Deix-Karikaturen sind für alle Besuchergruppen geeignet und daher erst ab 16, wie man es vom Kino kennt. Im Link auf Seite 8 rechts unten:
http://www.karikaturmuseum.at/de/kunstvermittlung/schule-kindergart...
(Wenn man die Campari-site anklickt, wird man gefragt, ob man schon das Alter hat, um Alkohol trinken zu dürfen.) ... ;-)
Antwort: 
Es scheint sich hier um ein grobes Missverständnis zu handeln.  #677237
von parker11 (DE), Last modified: 2012-10-18, 09:46  like dislike  Spam?  
Ich habe mich mit keinem Wort für die Inhalte des Rapper-Texts ausgesprochen. Ich finde aber, dass die Texte eines Rapper-Texts, unabhängig von ihrem Gehalt, nicht unter ein Tabu fallen sollten, das in den Forumsrichtlinien etwas unglücklich formuliert ist. Danke an p4cm4n für den Hinweis, aber er trifft IMHO hier nicht den Punkt.

Genausowenig wie ein Shakespeare-Text mit seinen Mordszenen unter dieses Tabu fallen sollte.
Genausowenig wie ein Tarantino-Film unter dieses Tabu fallen sollte.
Genausowenig, wie ein Beuys-Kunstwerk unter dieses Tabu fallen sollte.
Genausowenig, wie ein Charles Bukowski-Zitat unter dieses Tabu fallen sollte.
Genausowenig, wie ein Robert De Niro-/Al Pacino-/Marlon Brando-Dialog unter dieses Tabu fallen sollte.

Wer die Rap-Kultur nicht versteht, versteht auch die Kunst insgesamt nicht. Ich denke, hier liegt ein "clash of the cultures" vor, vielleicht auch ein "clash of the ages".

In dict.cc geht es um Sprache in allen Ebenen, nicht um moralische Bedenken. Wir übersetzen zwar "fuck that asshole", aber wir identifizieren uns doch dadurch nicht mit dieser Ausdrucksweise.
Antwort: 
parker11  #677238
von Schandor (AT), Last modified: 2012-10-18, 09:43  like dislike  Spam?  
Ein Klick auf Dein Profil offenbart, wes Geistes Kind Du selbst bist.

Dass Du Shakespeare-Texte mit Tarantino-Filmen, Bukowski-Zitaten und Rapper-Texten vergleichst, beweist diese Einschätzung.

Wer Hundekot nicht zu schätzen weiß, versteht Sch... insgesamt nicht. Ich denke, hier liegt ein "clash of good taste" vor, vielleicht auch ein "clash of mind".
Antwort: 
Aber, aber! Doch keine persönlichen Angriffe hier!!  #677239
von Bella-Brera (AT), 2012-10-18, 09:49  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Ich fand den Text absolut widerlich und habe deshalb auf Spam geklickt.  #677240
von romy (CZ/GB), 2012-10-18, 09:49  like dislike  Spam?  
So einen Schund will ich hier einfach nicht lesen. Und Leute, die so etwas als Kunst bezeichnen, haben doch wohl nicht alle Tassen im Schrank. Demnächst werden wohl noch Pornofilme zu Kunstwerken erhoben. Nein, danke.
Antwort: 
romy  #677241
von Schandor (AT), 2012-10-18, 09:50  like dislike  Spam?  
Danke Dir!
Antwort: 
Schandor:  #677242
von parker11 (DE), 2012-10-18, 09:54  like dislike  Spam?  
Dein Nichtverstehen eines Zappa-Texts aus dem Jahre 1974 offenbart, wes Geistes Kind Du bist, und beweist nebenbei wunderbar, warum Du einen Rap-Text auch nicht verstehen kannst. Dir reichen offenbar ein paar 4-letter-words, um zu sagen: igitt, bääh, schmutzig.

Mit dem "clash of mind" gebe ich Dir allerdings recht.

PS: Was hat guter Geschmack mit Sprache zu tun? Möchtest Du, dass wir alle Wörter, die den guten Geschmack verletzen könnten, löschen?
Antwort: 
parker11  #677243
von Schandor (AT), 2012-10-18, 09:57  like dislike  Spam?  
Lass bitte gut sein.

Wir wollen hier arbeiten und keinen Schmutz lesen. Es gibt Foren, wo Du mit Deinen Zielsetzungen gut aufgehoben bist.
Antwort: 
Remember the famous dictum...  #677244
von jb (GB), 2012-10-18, 09:59  like dislike  Spam?  
... "je déteste ce que vous écrivez, mais je donnerai ma vie pour que vous puissiez continuer à écrire." (Voltaire) - which has since found regular form in English as "I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it". Let's have fewer of the thought police on here, and a bit more liberal tolerance, people! What's the next stage: fatwa on parker?
Antwort: 
romy:  #677245
von parker11 (DE), 2012-10-18, 10:04  like dislike  Spam?  
Danke für Deinen Beitrag. Damit hast Du ganz klassisch meinen Vorwurf der Zensur bestätigt.
Antwort: 
Vielleicht könnte man den GL-Text  #677247
von ddr (AT), 2012-10-18, 10:08  like dislike  Spam?  
so verstehen (oder so verändern), dass er für Meinungsäußerungen (Beleidigungen, Schimpftiraden etc.) gilt, die im Forum losgelassen werden, aber nicht für (bereits anderwertig veröffentlichte) Fremdtexte.
Und vielleicht gibt es eine Möglichkeit, Texte, die von einigen hier als in hohem Maße anstößig empfunden werden oder anstößig sind, in links zur Quelle (oder auch zu einem 'Giftschrank') zu verwandlen, so dass nicht jeder sie lesen muss, aber jeder, der möchte, sie lesen und Hilfestellung leisten kann.
Ich glaube, die Kunstdiskussion bringt uns nicht weiter, aber mit dem Zensurproblem könnten wir immer wieder konfontiert werden. Was, wenn jemand Übersetzungshilfe bei faschistischen, rassisitischen etc. Texten für eine Diss braucht?
Ich habe den Text (noch) nicht gelesen, kann mich also zum Inhalt oder zu 'Kunst oder nicht-Kunst' nicht äußern.
Antwort: 
Danke, ddr. Genau darauf wollte ich hinaus.  #677250
von parker11 (DE), Last modified: 2012-10-18, 10:27  like dislike  Spam?  
Wobei es noch einfacher geht: romy, catesse und schandor mussten den Text doch gar nicht lesen, sie hätten die Lektüre bequem nach 2 Zeilen abbrechen können.

4; romy: Wenn wir schon von Schund reden: Deine Lobeshymnen im Forum zu irgendwelchen obskuren Marketing-Gurus, die den Leuten das Geld dummdreist aus der Tasche ziehen wollen, halte ich moralisch für wesentlich fragwürdiger. Ich kann mich nicht erinnern, Dich jemals dafür gespammt zu haben. Aber mich kümmerte das wenig, da es bei dict um Sprache und um nichts anderes geht, und habe Dir gerne bei diesen oder jenen (sprachlichen) Fragen geholfen.
Antwort: 
von Lucie (DE), 2012-10-18, 10:44  like dislike  Spam?  
 #677258
Es würde vielleicht schon helfen, wenn Leute, die einen von gängigen Geschmackskonventionen (das ist natürlich relativ, ich weiß) abweichenden Text posten, dazu einfach einen kurzen Kommentar schreiben, sozusagen als "Warnung" an die Community, dass hier möglicherweise streitbare Inhalte zu erwarten sind. Dann hat jeder die Chance, sie gar nicht erst zu lesen. Man könnte ja ggf. auch erklären, warum einem gerade dieser Text so wichtig ist, dass man ihn übersetzen möchte. Aber Menschen mit sensiblem Sprachempfinden (die ja in diesem Forum nun mal untergwes sind) so ganz unangekündigt mit krassen Texten zu konfrontieren, finde ich schon auch fragwürdig und empfinde es u.U. als Provokation.
Wie gesagt, eine kurze Erklärung würde sicher manche Wogen glätten, das ist doch hier nicht anders als im RL.
Antwort: 
WORD!  #677262
von Gobber (DE/IO), Last modified: 2012-10-18, 10:59  like dislike  Spam?  
Den Vorschlag (Giftschrank') von ddr finde ich sehr gut, falls das technisch machbar ist. Statt löschen, einfach auf die Isolierstation schicken! Auch der Einwand, dass ein Übersetzer, der eben so einen Text (z.B. für ein Rechtsgutachten;) mal übersetzen muß, sich hier ja dann keine Hilfe mehr holen könnte, ist richtig!.
Ich habe den Text gelesen, der offensichtlich von einem (jungen?) Türken eingestellt wurde, die sich ja stark mit schwarzen Rappern identifizieren. Der Text ist die übliche attitüdenhafte großmäulige frauenverachtende Gangsta und Machoscheiße, wie sie im Hip Hop schon fast Standard ist, aber auch dort in der Szene nicht unumstritten! Rassistisch war er allerdings nicht, die Schwarzen im Hip Hop nennen sich selbst 'Nigger'. (Als Weißer sollte man das aber lieber bleiben lassen, haha!) ...Und mit 'Kunst' meint parker11 hier selbstverständlich nicht den Begriff in seinem qualitativ-wertenden Sinn, sondern eher im juristischen und kulturwissenschaftlichen! Also eher deskriptiv, als bewertend! Natürlich sind solche Texte künstlerische Äußerungen, ich kann aber auch gut verstehen, wenn jemand so einen Rotz im Forum nicht lesen möchte! Heißes Eisen!
Yo! Peace and Respect!
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2012-10-18, 11:39  like dislike  Spam?  
 #677264
Nein, man muss es nicht lesen, klar, aber man liest es halt so lange, bis man sich abgestoßen oder beleidigt fühlt. Und dann sind Zorn oder Kränkung schon da.

Eine Art 'Kunstvorbehalt' gibt es übrigens meines Wissens in vielen Gesetzgebungen zur "Erregung öffentlichen Ärgernisses`' etc. Was Künstler allerdings nur vor Strafverfolgung, aber nicht vor Volkszorn und im schlimmsten Fall vor Zerstörung ihrer Kunstwerke schützt.

Im übrigen ist und war das, was man so gemeinhin 'guter Geschmack' nennt, schon immer der größte Feind der Kunst. 'Guter Geschmack' ist eine gesellschaftliche Vereinbarung und als solche meist konservativ, Kunst meist provokant und im besten Fall revolutionär.
Antwort: 
Im Übrigen glaube ich gar nicht, dass der Poster Hilfe bei der Übersetzung haben wollte,  #677266
von romy (CZ/GB), Last modified: 2012-10-18, 11:18  like dislike  Spam?  
sondern dass das Ganze einfach nur ein Dumme-Jungen-Streich war. Er hat sich ja eben erst heute registriert und hat sonst nichts gepostet und hat auch keine Stellung zum Spam-Vorwurf bezogen. Und hat er überhaupt um unsere Hilfe gebeten? Nein. Da hat ein völlig Fremder einfach nur "zum Spaß" einen widerlichen, anstößigen, sexistischen Text in unser Forum eingestellt und sich ins Fäustchen gelacht, so sehe ich das - und er wird sich wahrscheinlich auch nie mit irgendeinem vernünftigen Beitrag hier melden.

4; parker: Einem solchen Typen die Tür zu weisen, ist in keinster Weise mit Beiträgen von allseits bekannten Forumsmitgliedern zu vergleichen, die sich in ihren Fragen und Beiträgen mit Fachgebieten, Glaubensrichtungen und Autoren beschäftigen, die anderen nicht liegen. Schau, mir ist zum Beispiel die römisch-katholische Religion zuwider und ich finde sie in keinster Weise unterstützenswert. Und wieviel Geld diese Kirche ihren verblendeten Anhängern aus der Tasche zieht, und das sogar mit staatlicher Unterstützung, und was für einen mittelalterlichen Stuss die Pfarrer von ihren Kanzeln verkünden! Trotzdem würde ich mich nie abfällig über die jahrelange Arbeit von Badger oder den Inhalt seiner Texte äußern. Soviel Toleranz muss unter Kollegen schon vorhanden sein.
Antwort: 
jb  #677268
von Schandor (AT), 2012-10-18, 11:17  like dislike  Spam?  
"I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it"

And you think, Voltaire would have endorsed such a filthy text in favor of his saying? Is it possible, that you didn't understand Voltaire at all like our "artist" parker? To find disgusting what IS disgusting – do you really want to call this "thought police"?
Antwort: 
romy  #677269
von Gobber (DE/IO), Last modified: 2012-10-18, 11:32  like dislike  Spam?  
Glaub ich nicht. Ich glaube, da wollte wirklich jemand wissen, was der coole Typ da so singt...äh..rapt! ;)
Und hat sich gar nicht viel dabei gedacht....Für solche posts bräuchte man so ein 'Parental Advisory - Explicit Content'-Icon, wie auf CDs ;)
Antwort: 
romy: er hat sehr höflich um Hilfe gebeten in seinem Einleitungssatz, den Du aber leider gelöscht hast.  #677271
von parker11 (DE), 2012-10-18, 11:47  like dislike  Spam?  
Die von Dir angesprochene Toleranz fordere ich ja ein. Ich mag keine Marketing-Gurus, ich mag die katholische und andere Kirchen oder Religionen nicht, ich mag auch Rap-Songs nicht. Aber niemals würde ich sie deshalb spammen und ausschließen, so wie Du das gemacht hast.

Du willst also sagen, dass der o.g. Songtext - wenn ICH ihn als allseits bekanntes Forumsmitglied als Frage eingegeben hätte -  von Dir nicht gespammt worden wäre? Wo ziehst Du da die Grenzen? Am Text ändert sich doch nichts.

Im übrigen darf ich zu diesem Thema den von mir und Schandor so verehrten Frank Zappa zitieren:
"Kein Akkord ist häßlich genug, all die Scheußlichkeiten zu kommentieren, die von der Regierung in unserem Namen verübt werden."
Chat:     
Ich kann mich  parker11 und ddr  nur anschließen.  #677273
von sunfunlili (DE/GB), 2012-10-18, 12:28  like dislike  Spam?  
übrigens - u.a. bin ich auch ein "Fan" von  Zappa, Tarantino etc.
- komm ich nun auch in die Bäh/Igitt-Schublade??
Antwort: 
Ich möchte in Bezug auf "Schmutz und Schund"  #677281
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-10-18, 13:27  like dislike  Spam?  
hier noch das abscheuliche Album zutique denunzieren, das die Schreiberlinge Paul Verlaine und Arthur Rimbaud verfasst bzw. mitverfasst haben. http://www.mag4.net/Rimbaud/poesies/Album.html
Für diejenigen, die des Französischen mächtig sein, eines der harmloseren Gedichte aus diesem Album -- das sogen. "Arschlochsonett" http://fr.wikisource.org/wiki/Sonnet_du_Trou_du_Cul -- das die heranwachsende Jugend unseres Sündenbabels zuweilen in der Schule durchnehmen muss.

Vor ein paar Tagen wurde im Frz.-Forum eine Frage zu Sade gestellt, zitiert wurde aus dessen schlimmstem Machwerk, "Die 120 Tage von Sodom". Der darin vorkommende Satz "Sei tugendhaft im Verbrechen und verbrecherisch in der Tugend!" mag keine unflätigen Worte enthalten, ist aber möglicherweise jugendgefährdender als das Gesamtwerk sämtlicher Rapper. Leider wurde die Frage nicht weggespammt.

Aber Cant, Bigottheit und Prüderie als Massenphänomen scheinen weitgehend auf die angelsächs. und die islamische Welt beschränkt, die sich bei ihrem "Kampf der Kulturen" bekanntlich überraschend nahe kommen. Wenn Kontinentaleuropäer in dieselbe Tröte blasen, ist es erschreckend.
Antwort: 
Und das noch, quasi eine Bitte an Lehrer.  #677287
von rabend (DE/FR), 2012-10-18, 14:10  like dislike  Spam?  
Ich erinnere mich noch lebhaft an einen meiner Lateinlehrer, der mit uns Primanern eine Reihe von Catulls und Martials "obszönen" Epigrammen durchnahm. Er meinte wohl, dass wir  vor dem Abitur dieses Latein doch auch noch kennenlernen sollten. Damit traf er bei uns voll ins Schwarze, und wenn sich einige seiner ehemaligen Schüler auch noch als  Erwachsene hin und wieder  lateinisches Schrifttum vornehmen, dann sicherlich v. a. aufgrund des Spürsinns dieses Lehrers. Englischlehrer, die mit ihren Schülern Raptexte und Vergleichbares erarbeiten, sind sicherlich nicht schlecht beraten; und ihre Schüler müssen dann beiläufig auch nicht in irgendwelchen Foren anfragen, wo sie u. U. von ein paar anonymen alten Jungfern abgewatscht werden.
Antwort: 
Oh my delicate sensibilities!  #677298
von zou (US), Last modified: 2012-10-18, 15:58  like dislike  Spam?  
1. Seriously, it's rather hypocritical to get one's panties in a twist over vulgar hip-hop lyrics when these types of words are permitted in the dictionary. The purpose of the dictionary is to make available the language that is used and spoken by English and German natives. Eliminating language that offends us, limits our understanding.
2. And considering the domination of the dictionary by people over 50, dict.cc is doing itself no favors by letting easily offended olds run the show. As it stands now, youthful vernacular, slang and newly coined terms are being translated / entered by people who have absolutely no personal experience with them. Let's not drive away the few younger people that happen on this site by telling them to "Get off my lawn."
Antwort: 
von Schandor (AT), 2012-10-18, 15:19  like dislike  Spam?  
 #677300
Menschen, die vorgeblich (!) im Namen der Sprache den Sprachverderb verteidigen. Sie entblöden sich nicht nur nicht, jeglichen Sprachabschaum zu abhorreszieren, sondern treten in großer Masse auch noch gegen jene auf, die – hierin wacker sich vor der ekelhaften Besudelung durch den Output geistiger Primaten zu verwahren suchend – es wagen, nach gesitteten Regeln den viszeralen Atrozitäten ebenjener Primaten zu entraten, denen es hier an Zahl nicht fehlt. Wenn es nur gilt, das Säuische zu verteidigen, so ist der Phantasiereichtum freilich groß; dann muss auch Voltaire herhalten und lauthals "Zensur" geschrien werden. Welch Schaden entstünde der Menschheit nur, wenn sie auf die Fäkalergüsse der Rap-Kultur verzichten müsste! Selbst solche machen sich stark, die – angeblich – gar keinen Gefallen an diesem "Auskehricht" haben …
Antwort: 
von 5dotstoadime, 2012-10-18, 15:23  like dislike  Spam?  92.40.67....
 #677301
Ich moechte meine bescheidene Meinung hier aeussern und ich bin einer der alten Generation. Die Sache mit Rassismus, mysogynism usw. ist besonders sensitiv in England. Ich muss sagen, wenn man sogenannte Rapper Texte als "offensive" empfindet, sollte man sie eben nicht lesen. Auf der einen Seite sagen wir, wir leben in einer freien Gesellschaft mit Meinungsfreiheit, auf der anderen Seite wollen wir alles einschraenken und verbieten. In England darf man nicht Neger sagen oder Das andere Wort "Nig...", die sarotti Schokolade hatte als Markenzeichen ein Negerkind aufgedruckt, und das ist natuerlich in England nicht erlaubt. Wir z.B. sagten in Deutschland "Pakis" und meinten damit allgemein die pakistanische community, in England ist das rassistisch.
Ich wuerde sagen, es sollte jdem selbsy ueberlassen bleiben zu urteilen ob es rassistisch oder sonst etwas ist. Wenn jemand etwas allgemein sagt, ist das nicht rassistisch oder mysogynistisch sondern erst dann, wenn ich es persoenlich zu jemandem sage und diese Person sich angegriffen fuehlt.
Antwort: 
Schandor: Why are you describing black rappers as "primates?"  #677306
von zou (US), 2012-10-18, 16:07  like dislike  Spam?  
"For all your pretentious blatherings, you'd think you could find a better choice than "den Output geistiger Primaten" for describing hip-hop artists and rappers - who are predominantly black or people of color. The only "Fäkalergüsse" I'm seeing is the the ignorant, self-righteous, racist drivel coming out of your mouth.
Antwort: 
Dass die sogenannten Sprachreiniger   #677307
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-10-18, 16:23  like dislike  Spam?  
die Sprachen, die sie sich vornehmen, meist weitaus schlimmer verhunzen als es je eine Horde besoffener Halbwüchsiger zustande brächte, ist eine geschichtliche Tatsache. Ich will aber nicht weiter darauf eingehen, da ich den Erhalt eines Godwin-Punkts befürchten muss

"Abhorreszieren" bedeutet übrigens "verabscheuen", und offenbar muss auch das noch erklärt werden:
Wenn ein Afroamerikaner das N-Wort benutzt, ist das nicht beleidigend oder rassistisch. Afroamerikaner bezeichnen sich zuweilen gegenseitig mit dem N-Wort; das N-Wort bedeutet dann inhaltlich nichts anderes als z B.  das historische Jid/Jud im Mund eines Juden: nämlich schlicht Glaubens-, Schicksals- bzw. Leidensgenosse und, letzten Endes, Mitmensch.

http://africanamericanenglish.com/2010/10/22/why-black-people-can-u...
Why Black People Can Use the N-Word:
Zitat: The expression is used, as rapper Q-Tip has pontificated, “as a term of endearment.”

Ansonsten hat zou gerade klar genug aufgezeigt, wer hier tatsächlich wen beleidigt.
Antwort: 
zou  #677309
von Schandor (AT), Last modified: 2012-10-18, 16:29  like dislike  Spam?  
4;zou

1) You folks in the US unfortunately have the problem of not discerning between person and work.
2) There went nothing "out of … mouth", but into the keyboard.
3) The whole discussion has nothing to do at all with issues of racism (as you falsely claim), "black people" or "people of color" (dont' know what that one could mean) or with hip-hop "artists" or rappers.

4;rabend
Deine Befürchtungen sind völlig unberechtigt. Deine Erklärungen hingegen finde ich gut; allerdings treffen sie die Thematik nur am Rande: Wie schon gesagt, handelt es sich nicht um Themen wie Rassismus, Schwarze, Juden oder sonst dergleichen. Davon mal abgesehen: Es ist klar, dass der Neger sich Nigger nennen darf, genauso wie eine Frau sich selbst als "fett" bezeichnen darf, man diese Bezeichnung aber nicht bestätigen darf, indem man selbst sie als "fett" bezeichnet. Das hat aber mehr mit psychologischen Gründen zu tun als mit Sprache.

Zu den von Dir erwähnten Sprachreinigern: Das ist eine dummdreiste Verallgemeinerung, für die Du wahrscheinlich einen Godwin-Punkt verdient haben könntest. Obendrein ist sie falsch: Denn wäre sie richtig, müsstest Du gelobt werden, die Missstände derselben aufgezeigt zu haben. Wärest Du denn in der Lage, die geschichtlichen Tatsachen aufzuweisen? Damit will nicht gesagt sein, dass "Sprachreiniger" (die diesen Namen allerdings nicht verdienen wie etwa die Eindeutscher der ehemaligen DDR) nur Gutes tun.
Antwort: 
Schandor  #677314
von zou (US), Last modified: 2012-10-18, 16:51  like dislike  Spam?  
1. The fact that the word "primate" came to mind, speaks volumes. It has absolutely nothing to do with distinguishing between "the person and the work."
Someone with such a large vocabulary as yourself, surely could have found other words to express the concept, especially since primates don't even use language - hifalutin or otherwise.
2. When you say "people of color" (dont' know what that one could mean), you are only showing how out of touch you are. "people/person of colo(u)r" is an international term.
Antwort: 
Schandor: Why would you use the word "Neger"?  #677315
von zou (US), 2012-10-18, 17:01  like dislike  Spam?  
This dictionary notes it as pejorative and Duden says: "Die Bezeichnung Neger gilt im öffentlichen Sprachgebrauch als stark diskriminierend und wird deshalb meist vermieden."
Along with the above comment, the "primate" reference and: "Fäkalergüsse der Rap-Kultur," you make a pretty weak argument for the objectiveness of your comments. It's a lot more than someone saying "pussy."
Antwort: 
  rabend Sprachreinigung  #677318
von Gobber (DE/IO), 2012-10-18, 17:10  like dislike  Spam?  
Ich glaube, den Leuten, die sich über den besagten Text aufregen, geht es weniger um Sprachreinigung oder das irgendwelche 'üblen' Worte nicht im Forum veröffentlicht werden, sondern um den Inhalt des Textes, der mit diesen Worten ausgedrückt wird und darum welche Weltsicht und welches Menschenbild damit transportiert wird! In diesem Fall war der wirklich frauenverachtend. Das wäre er auch gewesen, wenn er statt 'pussy' Vagina o.ä. gesagt hätte!;)  Wegen dem " N-Wort "(huch, trau mich das schon selber kaum noch auszuschreiben!) hast du natürlich recht, hab ich oben schon geschrieben...;)
Antwort: 
Ach, Schandor, das haben wir doch alles schon mal gehört, Du vielleicht sogar als Zeitzeuge.  #677320
von parker11 (DE), 2012-10-18, 17:15  like dislike  Spam?  
Wikipedia(DE): Negermusik
Noch in den 1950er Jahren wurde vor allem von Kirchen, Schulbehörden und Politikern vor der „obszönen Negermusik“ gewarnt, als der Rock ’n’ Roll vor allem in der Jugend Popularität erlangte. Bei dieser auch noch bis in die 1960er Jahre fortdauernden Verwendung des abwertenden Begriffs, der nun auf die zeitgenössische Rockmusik bezogen wurde, kamen nicht nur beibehaltene rassistische Ressentiments, sondern in der „aggressiven Abwehr der neuen Jugendkultur“ auch der zeitgenössische Generationenkonflikt zum Vorschein.
Antwort: 
PS.  #677321
von Gobber (DE/IO), 2012-10-18, 17:19  like dislike  Spam?  
Falls sich jemand, der den Text nicht gelesen hat (wie ich das verstanden habe, ist der Post hier gelöscht?), selbst ein Bild machen möchte: Das Stück heißt 'Girls and Guitars' (feat. Kirko Bangz) von Tyga und ist über 'ne lyrics-Suche leicht zu finden.
Antwort: 
Wegspammen  #677351
von joerg (DE), 2012-10-18, 20:00  like dislike  Spam?  
Das Wegspammen halte ich auch für der Dict.cc-Philosophie völlig entgegenlaufend. Man muss über alles reden können, mit Sachargumenten.
Antwort: 
Viell. sollte (muss) Paul in den GL klarstellen, dass die Spamfunktion  #677354
von rabend (DE/FR), Last modified: 2012-10-18, 20:55  like dislike  Spam?  
für echte Spams gedacht ist -- also keine wie auch immer gearteten Fragen an Forumsteilnehmer, sondern Werbung, irgendwelche Bitten, Geld auf nigerianische Konten zu überweisen, Beleidigungen von Mitarbeitern, Nonsense-Posts usw.
Antwort: 
My nigga rabend is right!  #677355
von Gobber (DE/IO), 2012-10-18, 21:24  like dislike  Spam?  
sorry....
Antwort: 
Beleidigungen von Mitarbeitern?  #677369
von Catesse (AU), 2012-10-19, 04:13  like dislike  Spam?  
If that was spammed, more than half this thread would be wiped out.
Antwort: 
rabend hat den Nagel auf den Kopf getroffen.  #677379
von parker11 (DE), 2012-10-19, 06:48  like dislike  Spam?  
Das ist Spam: Fickt Euch selbst, Ihr dummen Wichser, ich reiße Euch den Arsch auf.
Das ist kein Spam: Kann mir bitte jemand helfen, wie dieser Satz aus dem Film "Good Fellas" von Martin Scorsese übersetzt wird: "Fickt Euch selbst, Ihr dummen Wichser, ich reiße Euch den Arsch auf."
Antwort: 
Lösungsversuch (angeregt durch den Vorschlag von ddr)  #677465
von Paul (AT), Last modified: 2012-10-19, 16:53  like dislike  Spam?  
Um Spam-Postings unschädlich und trotzdem nachvollziehbar zu machen, versuche ich jetzt folgende Lösung:
Einträge, die durch User-Voting mit dem Hinweis [SPAM] ausgeblendet wurden, können jetzt durch Klick auf eben dieses Wort [SPAM] nach einer zusätzlichen Sicherheitsabfrage angezeigt werden. Das [SPAM]-Tag ändert den Mauszeiger nicht, um keine ungewollten Klicks auszulösen, ist aber trotzdem klickbar. Wenn man klickt und die Sicherheitsabfrage bestätigt, wird eine neue Seite geöffnet, die den ursprünglichen Text beinhaltet, aber nicht von Suchmaschinen indiziert wird.
Antwort: 
Paul: NSFW - Not Safe for Work  #677472
von zou (US), 2012-10-19, 17:45  like dislike  Spam?  
In your solution, is it possible to have an option to mark something NSFW instead of SPAM?
SPAM is very judgmental where NSFW is neutral. It simply acknowledges that the post has content that may be considered offensive.
Wikipedia(EN): Not_safe_for_work
Why should the opinions of the easily offended decide what the content is labelled?
Also with a SPAM designation, you will have people clicking and unclicking SPAM according to how they view the post. By marking it NSFW, you are taking personal opinion out of the equation.
Great Example: http://gawker.com/5952839/who-is-this-nude-woman-posing-for-subway-...
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-10-19, 17:49  like dislike  Spam?  
 #677473
Replacing "spam" or as an additional option?
Antwort: 
Paul  #677474
von zou (US), 2012-10-19, 17:54  like dislike  Spam?  
There should be two options: SPAM for those items that are traditionally considered SPAM: advertising, multiple posts, nonsense, etc. and NSFW for items that contain offensive or potentially offensive material.
Antwort: 
von Paul (AT), 2012-10-19, 17:58  like dislike  Spam?  
 #677475
Sounds reasonable, but is a task for later. It takes a while to implement that, so I have to add it to the task list.
But before that I'd like to see how the recent change works out, anyway.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung