Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   SK   HU   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   NL   PL   SQ   IS   RU   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Warum ein Mann eine Frau immer ausreden lassen ... »
« Hurrah Contract    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Sperrgebiete (Sperrbezirke)  
von romy (CZ/GB), 2013-04-04, 17:17  like dislike  Spam?  
Au weia, jetzt sitz ich in der Patsche. Keine Ahnung, ob es in England oder Amerika "Sperrbezirke" in diesem Sinne gibt. In Australien wohl kaum. Wie übersetzt man das:
"XY haftet nicht für Verstöße gegen die gültigen Sperrbezirksverordnungen oder für Verstöße gegen das Prostitutionsgesetz."

Wenn jemand in Australien von "prohibited area" (dict-Vorschlag für Sperrgebiet) spricht, denkt jeder an die militärischen Zonen im Landesinneren, in denen wohl irgendwelche Atomversuche durchgeführt werden und in denen man beim Durchfahren nicht von der Hauptdurchfahrtsstraße abweichen darf. Also dann:
XY shall not be liable for violations of the applicable regulations regarding prohibited areas or violations of the Prostitution Act.

Hintergrundinfo: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen/krise-im-rotlichtmilie...
Antwort: 
Sperrbezirk = red light area  #701959
von 3mmm (DE), 2013-04-04, 17:41  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Are you sure?  #701963
von romy (CZ/GB), 2013-04-04, 17:49  like dislike  Spam?  
I would rather think that these are town districts where no "red-light" activities are allowed.
Antwort: 
Nein, Romy.   #701966
von rabend (DE/FR), Last modified: 2013-04-04, 17:55  like dislike  Spam?  
Wie meto. Die Jugend wird dort ausgesperrt, nicht eingesperrt. Wär ja nochmal schöner.
Antwort: 
yes -  ha, seh grad rabend ist schneller .....  #701967
von sunfunlili (DE/GB), 2013-04-04, 17:53  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Hab oben noch die Erklärung hinzufügt.  #701968
von rabend (DE/FR), 2013-04-04, 17:55  like dislike  Spam?  
Chat:     
Aber seht doch den Zeitungsartikel oben  #701970
von romy (CZ/GB), 2013-04-04, 18:02  like dislike  Spam?  
Da wurden zwei Frauen und ein Callboy bestraft, weil sie im Sperrbezirk ihre Dienste anboten. Das widerspricht doch eurer Meinung.
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2013-04-04, 18:15  like dislike  Spam?  
 #701971
Das ist vielleicht von Land zu Land verschieden. In Östrreich würde ich Sperrbezirk auch eher als Gebiet verstehen, in dem keine Prostitution stattfinden darf. Aber ich weiß nicht, ob das jetzt noch so heißt und m.W. ging/geht es dabei immer nur um die Straßenprostitution.
Antwort: 
Wikipedia(DE): Sperrbezirk  #701973
von ddr (AT), 2013-04-04, 18:10  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Sperrbezirk NICHT Red light district  #701975
von LookDontSee (DE), 2013-04-04, 18:17  like dislike  Spam?  
Der Sperrbezirk (in München zumindest) ist definitv der Teil der Stadt, aus dem das Rotlichtgewerbe AUSgesperrt ist, wie Romy schon auf den Artikel der SZ verweist. Dieser verwendet Sperrbezirk in der gleichen Weise. Auch der Song von Spider Murphy Gang "Skandal im Sperrbezirk" (Text siehe hier: http://www.lyricsmode.com/lyrics/s/spider_murphy_gang/skandal_im_sp...) unterstreicht das. Und wer's ganz offiziell haben will:
(1) Zum Schutze des öffentlichen Anstandes und der Jugend in der Landeshauptstadt München ist die
Ausübung der Prostitution, zu der auch die Anbahnung gehört, in den von folgenden Grenzen
umschlossenen Gebieten (Sperrbezirke) verboten: (Aus der Sperrbezirksverordnung der Stadt München, http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsrefe...)
Antwort: 
In der Tat. Und auch so im Duden http://www.duden.de/rechtschreibung/Sperrbezirk  #701976
von rabend (DE/FR), Last modified: 2013-04-04, 18:24  like dislike  Spam?  
Ein Bedeutungswandel, will es scheinen.
Die Hälfte der Deutschen verstehen das allerdings spontan wohl wie meto, sunfun und ich.
Denn sind in den deutschen Städten die "offiziellen" Gässchen nicht durch Barrieren abgeperrt? Oder war das nur früher so?
Mein Gott, was sind wir doch alles für harmlose Leutchen in dict.
Antwort: 
non-prostitution zone?  #701977
von LookDontSee (DE), 2013-04-04, 18:25  like dislike  Spam?  
Chat:     
rabend - so isses ....    Dürfen Frauen nun durch die Herbertstraße laufen?  #701978
von sunfunlili (DE/GB), 2013-04-04, 18:28  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Die Barriere scheint noch zu bestehen:  #701981
von rabend (DE/FR), Last modified: 2013-04-04, 18:35  like dislike  Spam?  
Wikipedia(EN): File:Herbertstrasse.jpg

Oder ist das ein uraltes Photo?
Antwort: 
restricted access  ??    oder andersrum   qualified ... ??  #701982
von sunfunlili (DE/GB), 2013-04-04, 18:34  like dislike  Spam?  
Antwort: 
The ordinances establishing prostitution-free zones  #701983
von Gerne, 2013-04-04, 18:35  like dislike  Spam?  208.54.44....
Antwort: 
The ordinances establishing prostitution-free zones  #701984
von Gerne, 2013-04-04, 18:35  like dislike  Spam?  208.54.44....
Antwort: 
The ordinances establishing prostitution-free zones  #701985
von Gerne, 2013-04-04, 18:35  like dislike  Spam?  208.54.44....
Chat:     
Gässchen  #701986
von silverhare (DE), Last modified: 2013-04-04, 18:43  like dislike  Spam?  
4; rabend u. sunfun. Solch "abgesperrte" Straßen gibt es. Z.B. Herbertstraße in Hamburg, in der, wie auf den Sichtblenden, die es immer noch gibt, vermerkt, "Frauen unerwünscht" sind. Frauen als Besucherinnen, versteht sich. Was aber noch lange nicht heißt, dass außerhalb dieser Straße keine Straßenprostitution stattfindet. Gleich um die Ecke direkt gegenüber der Davidwache, um nur ein Beispiel von nahezu unzähligen zu nennen.
Antwort: 
off-limit (area) ?  #701987
von rabend (DE/FR), 2013-04-04, 18:37  like dislike  Spam?  
Antwort: 
rabend & Co.  #701992
von parker11 (DE), 2013-04-04, 18:40  like dislike  Spam?  
Das Missverständnis liegt wohl am Beamtendeutsch. Oder klingt es jetzt für Euch verständlicher:

Sowohl die Prostitution in Gebäuden als auch die Straßenprostitution gilt in Deutschland grundsätzlich nicht mehr als sittenwidrig.

Unzulässig ist die Prostitution dann, wenn eine Rechtsverordnung (sogenannte Sperrbezirksverordnung) bestimmte Orte oder Zeiten festlegt, an oder in denen die Prostitutionsausübung verboten ist.

Innerhalb dieser Bereiche kann z. B. zum Schutze der Jugend und des öffentlichen Anstandes verboten werden, auf Straßen, Wegen, Plätzen und Brücken, in Bahnhöfen sowie an allen Orten, die öffentlich sind oder von der Öffentlichkeit eingesehen werden können, der Prostitution nachzugehen.

Verstöße gegen diese Regelungen stellen Ordnungswidrigkeiten dar, die mit einem Bußgeld, im Wiederholungsfall auch als Straftaten geahndet werden können.

In Hessen wurden, wie in anderen Bundesländern auch, in vielen Städten entsprechende Sperrgebiete festgelegt.

aus: http://www.hessenfinder.de/portal/?AREAID=8935477&SOURCE=PstLis...
Chat:     
.... sometimes I miss Hamburg!!!  #701994
von sunfunlili (DE/GB), 2013-04-04, 18:41  like dislike  Spam?  
Chat:     
Hamburg  #701995
von silverhare (DE), Last modified: 2013-04-04, 18:45  like dislike  Spam?  
You're perfectly right to miss it. Lovely place, I'm happy ti live in.
Chat:     
Ta to all.  #701998
von sunfunlili (DE/GB), 2013-04-04, 18:49  like dislike  Spam?  
... will come back to visit!!
Antwort: 
Vielen Dank an alle, vor allem an Gerne  #702057
von romy (CZ/GB), 2013-04-05, 05:25  like dislike  Spam?  
für den Übersetzungsvorschlag! Wobei einmal posten gereicht hätte.;)
Antwort: 
No soliciting  #702061
von Catesse (AU), 2013-04-05, 05:59  like dislike  Spam?  
See the "England" portion of this wiki: Wikipedia(EN): Solicitation
The meaning is clearly different in America. In England and Australia, "No Soliciting" would carry the sub-text "for immoral purposes". However, this is only for signs erected in the immediate area. I cannot imagine a designated "no soliciting" area.
Chat:     
von uffie (GH/KI), Last modified: 2013-04-05, 09:52  like dislike  Spam?  
 #702085
whereby, in my experience, "no soliciting" was used for "keine Vertreter" in the old days in England. (You can still see a few signs on old houses, at the side or back entrance, of course.)
Chat:     
ufriend  #702095
von Catesse (AU), 2013-04-05, 11:38  like dislike  Spam?  
You are right. It used to mean that. And "soliciting custom" can mean importuning somebody for ordinary business trade, or begging for money. But it is a dangerous term to use. You would never know how the listener would interpret it.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung