Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   HU   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 ist das Stil? »
« jdm. bewundernde Blicke zuwerfen    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
income accelaration coach  
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 05:22  like dislike  Spam?  
Würdet ihr einen solchen Begriff überhaupt übersetzen und wenn ja, wie? Das Berufsbild scheint es im deutschen Sprachraum laut Google noch nicht zu geben. Allerdings kommt der berühmteste Mann dieses Fachs im November nach Deutschland und dann dürfte der Begriff auch in die Medien kommen - und die sehen dann vielleicht auf dem Bucheinband nach, dessen Beschriftung ich gerade übersetze. Also wieder einmal eine Gelegenheit für eine Wortneuschöpfung, die dann vielleicht dauerhaft in die deutsche Sprcahe eingeht! Hier der ganze Satz und mein Versuch:

"As a highly sought after lecturer, keynote speaker and income accelaration coach, XY travels the globe teaching people how to believe in and act upon the greatness that lies within."
"Als stark gefragter Dozent, Hauptredner und Coach für schnelle Einkommenserhöhung bereist XY die Welt, um Menschen zu lehren, an die Großartigkeit zu glauben, die in ihnen steckt, und dementsprechend zu handeln."
Antwort: 
romy  #721304
von Schandor (AT), 2013-08-21, 08:19  like dislike  Spam?  
Ich würde hier gezielt ein - hm - wie soll man sagen, ein Reizwort verwenden.
Geldvermehrer, Gehaltscoach, Gehaltspromoter, Gehaltsaufbesserungskünstler/experte, Wucherexperte, Einkommenssteigerer, finanzieller Erntehelfer, Lohnerhöher, – verstehst Du, irgend sowas in der Art. Mit Augenzwinkern gemeint, nicht böse.
Coach für schnelle Einkommenserhöhung trifft die Sache sicher am genauesten, aber klingt nicht schön. Wahrscheinlich gibt es schon einen Ausdruck, wer weiß?
Chat:     
Definitiv kein Reizwort!  #721310
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 09:39  like dislike  Spam?  
Nein, Schandor, Sarkasmus ist hier in keinster Weise angebracht. Dies ist eine in Fachkreisen sehr hoch respektierte Persönlichkeit und der Begriff kommt auf sein Buch, also Respekt bitte - oder willst du, dass ich mir einer meiner besten Kunden vergraule? Außerdem führt ein "Gehalt" generell nicht zu Wohlstand, man muss schon sein eigenes Unternehmen gründen, wenn man es einkommensmäßig zu etwas bringen will! Dass meine Lösung nicht schön klingt, darin gebe ich dir allerdings Recht. Deshalb bitte ich hier ja um schönere Vorschläge.
Chat:     
Das Konzept scheint auf dem Prinzip "Gier" zu beruhen - was sich ja zu Recht einen äußerst schlechten Ruf erworben hat  #721311
anonymous, 2013-08-21, 09:40  like dislike  Spam?  77.181.218....
Antwort: 
Keineswegs. Es beruht auf Leistungs- und Lebensfreude, lieber anonymous.  #721313
von romy (CZ/GB), Last modified: 2013-08-21, 09:50  like dislike  Spam?  
Welcher verrückten Religion gehörst du denn an? Meiner Glaubensrichtung nach ist Armut eine Sünde, denn ein finanziell armer Mensch, der nach nichts strebt und in seinem Leben nichts Bedeutendes leistet, ist auch arm im Geiste und fällt nur der Gesellschaft zur Last, und er beleidigt Gott und seine Mitmenschen durch seine Untätigkeit und seine Opfermentalität. Aber meine Frage hier war nicht dazu gedacht, eine philosophische Diskussion oder einen Glaubenskrieg zu entfachen. Danke im Voraus für die hoffentlich bald aufkommende professionelle Sachlichkeit.
Chat:     
Karl Kraus hätte gesagt: "Zu 'Armut ist Sünde' fällt mir nichts ein"  #721316
anonymous, 2013-08-21, 10:07  like dislike  Spam?  77.181.218....
Chat:     
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 10:18  like dislike  Spam?  
 #721320
Tatsächlich hat Karl Kraus gesagt: "„Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst die Zwerge lange Schatten.“ und "„In der deutschen Bildung nimmt den ersten Platz die Bescheidwissenschaft ein.“
http://www.zitate.de/kategorie/Kultur/, http://www.zitate.de/db/ergebnisse.php?sz=2&stichwort=&kate...
Chat:     
von reichold, 2013-08-21, 10:36  like dislike  Spam?  178.18.17....
 #721326
Von Gott zu reden steht Dir aber nicht wohl an! Deine Einstellung ist faschistisch gegenüber armen Menschen. Gut, du bist Hedonistin - das sei Dir unbenommen. Aber Armut als Sünde zu bezeichnen, ist rücksichtslos, brutal und unmenschlich. Wie, wenn wir die Armen einfach erschössen? Dann hätten wir nur noch nützliche, glückliche Subjekte in unserer Welt, die dann erst recht eine Hölle wäre! Der Sohn Gottes hat gesagt: Selig, die arm im Geiste sind – doch Du maßt Dir an, es besser zu wissen als Gott selbst. Du hast Dir eine ekelhafte Geldreligion gebastelt. Ich stimme unserem anonymen Gast also zu: Das Konzept Deines Kunden ist Gier, Gier und nochmals Gier. Ekelhafte Menschen, deren rücksichtsloses Streben nach immer mehr auf dem Rücken anderer ausgetragen wird. Zu Menschen wie Dir passt das Sprichtwort: "Eure Armut kotzt mich an!".
Chat:     
romy  #721327
von Schandor (AT), 2013-08-21, 10:38  like dislike  Spam?  
Oh, das hab ich dann missverstanden, sorry!
Natürlich will ich nicht, dass Du Deinen besten Kunden verlierst :)
Meister der Gehaltsaufbesserung? hm. fehlt das "schnell" – ich denk weiter nach ...
Antwort: 
reichold  #721332
von Schandor (AT), 2013-08-21, 10:45  like dislike  Spam?  
Halt die Kirche mal im Dorf, ja! romy hat doch gesagt, dass sie keine philosophische Diskussion und keinen Glaubenskrieg entfachen will! Das ist hier ein Übersetzungsforum und keine hate-speech-platform!
Chat:     
wenn sie das nicht will, warum tut sie's dann?  #721338
anonymous, 2013-08-21, 11:07  like dislike  Spam?  77.181.218....
Zitate: "Welcher verrückten Religion gehörst du denn an?", "Meiner Glaubensrichtung nach ...", "er beleidigt Gott" ....
Chat:     
Wie kann sich hier ein anonymer Typ, der sich hier nicht einmal einschreibt, denn so aufspielen und alle fleißigen Menschen beleidigen,    #721369
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 12:07  like dislike  Spam?  
die es im Leben zu etwas bringen wollen? Er wirft allen Menschen, die nach Wohlstand streben - und tun das nicht 99 % von uns? - GIER vor und dass sie sich damit einen "schlechten Ruf" erwerben! Das ist doch schlicht und einfach eine Unverschämtheit und eine riesengroße Dummheit obendrauf. Und "reicholt", wer auch immer dieser Religionsfanatiker sein mag, setzt dem noch die Krone auf! Feiert die Armen und preist sie, denn sie tun doch ach so viel Gutes für die Menschheit und die Welt! Hoch lebe der Bettler an der Straßenecke - und alle Unternehmer gehören in den Knast, nicht wahr?
Chat:     
auch dazu wäre Karl Kraus nichts eingefallen  #721370
anonymous, 2013-08-21, 12:09  like dislike  Spam?  77.181.218....
Antwort: 
Übrigens danke, Schandor, ich halte deine Mühe in Ehren.  #721371
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 12:10  like dislike  Spam?  
Ich tendiere dazu, den englischen Ausdruck unverändert zu belassen.
Antwort: 
von ddr (AT), 2013-08-21, 15:31  like dislike  Spam?  
 #721405
Ich sehe keinen Sinn darin, hier idologisch zu werden, aber dass 99 % aller Menschen mehr als ein einigermaßen angenehmes Auskommen anstreben (was natürlich in verschiedenen Kulturen Verschiedenes bedeutet), möglichst auf Basis einer nicht zu schweren Arbeit oder sogar eines interessanten Jobs, dagegen möchte ich mich schon verwehren.
Chat:     
ddr  #721407
von romy (CZ/GB), Last modified: 2013-08-21, 17:17  like dislike  Spam?  
Wieviel Prozent der Bevölkerung spielen Lotto? Ich habe nachgesehen: haetten-sie-gewusst.blogspot.com/.../wie-viele-mensch...‎: "Wöchentlich spielen im Durchschnitt 21 Millionen Deutsche Lotto." Was sagt uns das? Nun rechne noch die Leute dazu, die sich überdurchschnittlich bemühen, Karriere in ihrem Beruf zu machen, und die, die sich Unternehmen aufbauen oder diese mit Leidenschaft und Fleiß führen. Warum tun die das denn? Sind all diese Menschen nur gierig und haben sie deshalb einen schlechten Ruf? Dann rechne noch diejenigen dazu, die ihren Fund nicht bei der Polizei abgeben würden, wenn sie per Zufall einen Koffer voller Geldscheine in einer Mülltonne finden würden, und zuallerletzt die kleinen Minderheiten, die wegen Geld Verbrechen begehen. (Bei denen würde ich anons Einwand allerdings gelten lassen.) Im Übrigen stellt sich unter einem angenehmen Auskommen auch innerhalb des gleichen Kulturkreises jeder etwas anderes vor. In Deutschland wie auch in Australien besitzt immerhin bereits einer von hundert Menschen Geld im Wert von mehr als 1 Million US-Dollar und diese Leute oder deren Vorfahren haben sich ganz bestimmt bewusst darum bemüht. Fast alle diese Millionäre gehen trotzdem einer interessanten Arbeit ihrer Wahl nach, aber so gut wie nie als Angestellte eines Bosses. Der ganz genaue Prozentsatz derer, die sich dieser Gruppe gerne anschließen würden, wenn sie nur wüssten wie, lässt sich freilich nur raten ... ;)
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2013-08-22, 09:35  like dislike  Spam?  
 #721419
Von plötzlichem Geldsegen zu träumen ist etwas anderes, als sein Leben darauf einzurichten, Reichtum zu erwerben. Jeder hat natürlich Träume. Aber wenn du recht hättest, gäbe es keine Krankenschwestern, Altenpfleger, Kindergärtnerinnen, Lehrerinnen etc. mehr. Selbst die meisten Ärzte werden nicht reich. Es gäbe auch keine Maler, Schriftsteller, keine Forscher ... die meisten von denen bleiben ihr Leben lang eher arm. Es gibt zum Glück noch ein paar andere Dinge als Geld, für die es sich lohnt zu leben.
Chat:     
ddr  #721422
von romy (CZ/GB), 2013-08-21, 18:34  like dislike  Spam?  
Du deutest die Sache völlig verkehrt herum. Wenn man genug Geld hat, spielt das Geld eben keine wichtige Rolle mehr und man kann sich dann den Dingen widmen, die einem wirklich Spaß machen und die man wichtig findet. Fast alle meine Millionärsfreunde sind entweder Schriftsteller, Maler, Forscher, Erfinder, Lehrer, Redner, Ärzte und ähnliches. Einer leitet einen Radio- und Fernsehsender, ein anderer eine Wohltätigkeitsorganisation, ein dritter organisiert Feriencamps für Kinder, aber so gut wie alle machen auch etwas Künstlerisches oder Schöpferisches. Dazu haben die Armen gar keine Zeit und sie "können es sich nicht leisten". Angestellte arbeiten für Geld; Reiche lassen ihr Geld für sich arbeiten und genießen das Leben. Für Angestellte und Arme spielt das Geld eine enorm wichtige Rolle im Leben, ihr ganzes Dasein dreht sich ums Geldverdienen und Über-die-Runden-Kommen. Diese Sorgen können Reiche getrost vergessen und sie können sich eben auf die anderen Dinge konzentrieren, für die es sich wirklich lohnt zu leben. Aber du hast schon Recht, nicht alle Menschen bemühen sich um diesen Wohlstand - doch das hat psychologische Ursachen wie Mangel an Selbstwertgefühl, falsche Erziehung oder religiöse Verblendung. Leider.
Chat:     
von uffie (GH/KI), Last modified: 2013-08-22, 11:44  like dislike  Spam?  
 #721482
Natürlich ist es einfacher, wenn man genug Geld hat. Man kann sich dann mit den Dingen beschäftigen, die einem Spaß machen, statt nur für ein Einkommen zu malochen.

Der feine Unterschied liegt darin, wie viel denn "genug" ist. Ob das heißt, dass man unbedingt den Jahresurlaub in Malle, regelmäßig ein neues Auto, ein tolles Haus usw. usw. "braucht". Manchen sind diese Dinge nicht so wichtig.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung