Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   IT   FR   PT   HU   NL   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   ES   NO   SV   IS   IT   CS   DA   FI   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Umfrage für Ausländer/innen & Migranten/innen ü... »
« Flurgenossenschaft    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Der militärische Laie fragt nach conscripted civilians  
von Schandor (AT), 2014-04-30, 09:12  like dislike  Spam?  
I was assigned to the leadership unit to train others in killing conscripted civilians, except we did not call it that.

Ich wurde zum Führungsstab versetzt, um zwangsverpflichteten Zivilisten das Töten beizubringen, das wir freilich nicht so nannten.

Da hab ich alles durcheinandergebracht. Nach grammatikalischem Verständnis hieße das für mich sonst:

Ich wurde zur Führungsebene versetzt, um anderen zu zeigen, wie man zwangsverpflichtete Zivilisten beseitigt, nur dass wir das anders nannten.

Bitte um Hilfe.
Antwort: 
Your second sentence has the correct meaning, but I can't comment on the German.  #753376
von Lllama (GB/AT), 2014-04-30, 09:19  like dislike  Spam?  
Antwort: 
von Dracs (DE), 2014-04-30, 09:22  like dislike  Spam?  
 #753377
Ich wurde in die Führungsebene versetzt, um Anderen zu zeigen, wie man zwangsverpflichtete Zivilisten beseitigt, nur dass wir das anders nannten. ("in die Ebene" klingt besser, Anderen groß.)
Antwort: 
von Schandor (AT), 2014-04-30, 09:25  like dislike  Spam?  
 #753379
hach, die Groß- und Kleinschreibung … Danke, Dracs!
Das Problem ist nur, dass der Autor nicht näher erklärt, was er damit meint. Es geht um die Kämpfe damals in Südafrika, aber der Krieg war zu Ende und daraufhin ist er eben versetzt worden. Wie auch immer, inhaltlich ist der Satz ziemlich schräg.
Chat:     
why "beseitigt" for killing ?  #753388
von Lisa4dict (US), 2014-04-30, 10:10  like dislike  Spam?  
tötet, erschießt, umbringt
"beseitigen" sounds a bit like a euphemism to me.  The English is pretty straightforward here.
Chat:     
von uffie (GH/KI), 2014-04-30, 10:15  like dislike  Spam?  
 #753390
umbringen oder beseitigen, both are fine IMO.

Conscription (BE) oder draft (AE) bedeutet Wehrpflicht. Vielleicht kannst Du da was draus basteln...
Chat:     
Was ist daran unklar?   #753398
von Dracs (DE), 2014-04-30, 10:45  like dislike  Spam?  
Man musste die rekrutierten Schwarzen nach dem Ende der Kämpfe wieder loswerden. Wahrscheinlich war man vorher nicht gerade nett zu ihnen, und um weiteren Unruhen vorzubeugen und weil man sowieso nicht wusste, wohin mit denen, hat man sie einfach umgebracht. Auch dafür braucht es Ausbilder in einer Armee.
Chat:     
Ja, es geht um die Schwarzen, die sie wieder loswerden wollten. Man hat das aber zu vertuschen gesucht.  #753404
von Schandor (AT), 2014-04-30, 10:56  like dislike  Spam?  
Der Leser weiß glaube ich, dass mit "beseitigen" töten gemeint ist. Ich weiß wirklich nicht, ob ich es mit "tötet" ersetzen sollte.
Antwort: 
Beseitigen ist gut.  #753408
von Dracs (DE), 2014-04-30, 11:02  like dislike  Spam?  
Die Aktion sollte sicher diskret ablaufen. Deshalb brauchte es ja einen, der sich damit auskennt.
Antwort: 
ja, diskret!  #753419
von Schandor (AT), 2014-04-30, 11:49  like dislike  Spam?  
Danke!
Chat:     
von anonymous1, 2014-04-30, 12:26  like dislike  Spam?  72.82.10...
 #753425
Agree with Lisa on the "killing." Beseitigen is not what the man said or wrote, so the translator is re-casting the original.
Chat:     
von uffie (GH/KI), 2014-04-30, 13:36  like dislike  Spam?  
 #753444
Chat:     
yes, but …  #753446
von Schandor (AT), 2014-04-30, 13:40  like dislike  Spam?  
Ja, ich hätte auch schreiben können: wie man Leute umbringt/tötet, aber dabei ginge etwas Wesentliches verloren, nämlich genau das, was das "beseitigen" andeutet: diskret und heimlich umbringen.
Ich hätte auch schreiben können: … wie man zwangsverpflichtete Zivilisten los wird – nur das wäre zu schwach. Töten - umlegen - abservieren – das ist freilich gemeint.
Also gut, dann so:

Ich wurde in die Führungsebene versetzt, um Anderen zu zeigen, wie man zwangsverpflichtete Zivilisten umbringt, nur dass wir das anders nannten. (eben: "beseitigen").
OK???
Chat:     
von anonymous1, 2014-04-30, 13:54  like dislike  Spam?  72.82.10...
 #753453
Sounds good. The fact that the speaker uses "killing" and then informs us that they did not call it that is, in my view, important enough to preserve in the German. It sets him apart in some way from the faceless bureaucrats who are very good at using euphemisms for actions of unspeakable brutality (einer Sonderbehandlung unterziehen, z. B.).
Chat:     
Now I see.  #753456
von Schandor (AT), 2014-04-30, 13:56  like dislike  Spam?  
As you can see, I do agree with you as I said in #753446 (eben: "beseitigen"). But it is you who gave the explanation. Thank you!
Antwort: 
Es geht u. U. um keinen Euphemismus des Typs beseitigen/Sonderbehandlung,  #753496
von rabend (DE/FR), Last modified: 2014-04-30, 16:37  like dislike  Spam?  
sondern eher einen des Typs,  "Helden des Vaterlands" o. Ä. zu werden, d. h. möglichst heldenhaft zu fallen, u. U. mit posthumem Orden usw.

Wehrpflichtige, die in den Krieg geschickt werden, um an vorderster Front zu kämpfen, also Soldätchen bei jeder Art von Himmelfahrtskommando, werden vom Generalstab nicht "beseitigt", sondern man gibt ihnen schlicht die Möglichkeit zum Heldentod. Es sind dies zwangsverpflichtete künftige Märtyrer, und diejenigen, die diese Rekruten antreiben oder vielmehr befehligen (also ihre Offiziere oder Unteroffiziere) sind möglicherweise gemeint, wenn der Autor von der Ausbildung, andere zu töten, spricht.  Wer abgeschlachtet wird, sind die kaum ausgebildeten Untergebenen dieser Offiziere. Sie werden allerdings "indirekt" -- d. h. vom "Feind" -- abgeschlachtet, nicht direkt von den eigenen Offizieren.
Sämtliche Generalstäbe der Welt hatten oder haben es an sich, bestimmte "Kategorien" (etwa ihre Kolonialtruppen, ethn. Minderheiten) möglichst vorne einzusetzen, d. h. dort, wo die Wahrscheinlichkeit, den Einsatz nicht zu überleben, sehr groß ist. Umgangssprachlich nennt man das "verheizen", und man spricht bei diesen Menschen von "Kanonenfutter".
Antwort: 
rabend  #753498
von Schandor (AT), 2014-04-30, 16:35  like dislike  Spam?  
Ja, das klingt sehr plausibel (und die Existenz einer solchen Praxis kann nicht bezweifelt werden), aber man kann das aus dem Text mE nicht ablesen, es sei denn freilich, es handelt sich um eine Art Insidersprache. Warum hat er dann nicht einfach gesagt: to make them 'heroes'?
Antwort: 
Aus Ironie.  #753499
von rabend (DE/FR), Last modified: 2014-04-30, 16:39  like dislike  Spam?  
Es ist die Ironie des Autors, keine "Insidersprache".
Antwort: 
von Schandor (AT), 2014-04-30, 16:50  like dislike  Spam?  
 #753508
Die kann ich nicht sehen. Im englischen Text jedenfalls nicht.
Antwort: 
von rabend (DE/FR), Last modified: 2014-04-30, 17:06  like dislike  Spam?  
 #753518
Doppelt.
Antwort: 
Ich seh sie:   #753519
von rabend (DE/FR), 2014-04-30, 17:06  like dislike  Spam?  
"except we did not call it that."

Muss man jetzt immer eine Art von Smiley hinsetzen, bevor verstanden wird?
Chat:     
Nein, muss man nicht.  #753527
von Schandor (AT), 2014-04-30, 17:17  like dislike  Spam?  
Aso, die Ironie in der Sache ist gemeint. Die seh ich auch. Aber ich seh nicht, weshalb genau der von Dir geschilderte Sachverhalt dahintersteckt und nicht der, den Dracs geschildert hat und den man deshalb mit gut mit "beseitigen" wiedergeben kann.
Antwort: 
Ich widerspreche Dracs nicht.  #753533
von rabend (DE/FR), Last modified: 2014-04-30, 17:31  like dislike  Spam?  
Die Frage ist nur, was mit diskret gemeint ist.

War es "diskret", es beispielsweise bei Kolonialkriegen immer so einzurichten, dass die einheimischen Hilfstruppen die Drecksarbeit machen mussten und die mit Abstand höchsten Todesraten hatten?

Nein, das war allgemein bekannt.

Wie gesagt, man kann das "beseitigen", "verheizen", "dem Heldentod zuführen" oder sonstwie nennen. Der Autor begnügt sich mit "töten/umbringen".
Antwort: 
Ah, jetzt verstehe ich.  #753534
von Schandor (AT), Last modified: 2014-04-30, 17:36  like dislike  Spam?  
Gut – dann entscheide ich mich für "beseitigen". Also vom Sinn her. Im Text lasse ich "umbringen".

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2019 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten