Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   HU   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Ist dieser Satz richtig? »
« Elementarkasko    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
"Qualifzieren" ohne "sich"?  
von romy (CZ/GB), 2015-10-07, 10:12  like dislike  Spam?  
Ich lese öfters mal juristische Übersetzungen eines Kollegen korrektur, der selbst Rechtsanwalt und ein ausgezeichneter Übersetzer ist. Allerdings stößt mir immer wieder auf, wie er das Wort "qualifizieren" verwendet. Beispiel:

"Unzulässige Personen sind Personen, die nicht als Sachkundige Investoren qualifizieren."

Meiner Meinung nach gehört da ein "sich" hinein: "Personen, die sich qualifizieren".
Aber er meint, nein, das sei schon richtig, das sei eben fachsprachlicher Jargon.
Wer hat Recht?
Antwort: 
qualifizieren  #819477
von Ivy (DE), 2015-10-07, 10:29  like dislike  Spam?  
Also für mich hört es sich auch merkwürdig an. Ich würde jetzt nicht unbedingt ein "sich" einbauen, sondern eher "sind": ... Personen, die nicht als Sachkundige Investoren qualifiziert sind.

Aber bei dem Juristenjargon weiß man ja nie so genau...

http://www.duden.de/rechtschreibung/qualifizieren

--> Vielleicht in der Bedeutung 3?
Antwort: 
von uffie (GH/KI), Last modified: 2015-10-08, 15:31  like dislike  Spam?  
 #819482
auf deutsch: sind Personen, die keine sachkundigen Investoren sind. - edited and corrected -

Sieht mM danach aus, als ob der gute Mann - wie viele übrigens - meint, je mehr Fremdwörter er benutzt, desto gehobener klingt sein Deutsch . Erstens stimmt das nicht und zweitens sollte man sich bei Fremdwörtern schon auskennen, bevor man sie benutzt ;-)
Antwort: 
von Sasso', 2015-10-07, 11:43  like dislike  Spam?  78.41.149....
 #819492
http://www.duden.de/rechtschreibung/qualifizieren

Schließe mich an. "qualifizieren" kann man auf Deutsch nicht intransitiv verwenden. Das ist ein Anglizismus. Der gute Jurist ist halt kein Sprachexperte und offensichtlich auch kein sprachliches Naturtalent.
Chat:     
 uffie und Sasso  #819498
von romy (CZ/GB), Last modified: 2015-10-07, 11:53  like dislike  Spam?  
Da kann ich euch aber nicht recht geben. Das englische Original lautet "...who do not qualify as ...", also ist hier das Wort "qualifizieren" schon die richtige Übersetzung. Und es ist der Gesellschaftsvertrag eines Riesenkonzerns, da darf man nicht einfach allgemeinsprachliche Aussagen hineinpflanzen. Übrigens heißt es "keine sachkundigeN Investoren". Und Sasso: Mein Kollege ist nicht nur Diplom-Jurist, sondern auch Diplom-Übersetzer. Persönliche Angriffe bringen uns keinen Schritt weiter.

Könnte ich nun bitte die Meinung von juristisch versierten Kollegen hören? Proteus? MichaelK?
Verlangt "qualifizieren" auch in der Rechtssprache ein Akkusativ-Objekt oder ein Reflexivpronomen, wie es in der Allgemeinsprache der Fall ist?
Antwort: 
Hört sich total schief an.  #819499
von Bio-Bootsmann (DE), 2015-10-07, 11:56  like dislike  Spam?  
Schließe mich Ivys Satz an.
Antwort: 
von ddr (AT), 2015-10-07, 12:04  like dislike  Spam?  
 #819503
Der Anglizismus könnte natürlich schon in Fachsprachen eingegangen sein.
Chat:     
von Sasso', 2015-10-07, 12:13  like dislike  Spam?  78.41.149....
 #819505
4;romy: Eine Grammatikfrage als juristisches Problem darzustellen, ist lächerlich. Wenn der Herr Diplomjurist "sachkundig" groß schreibt, dann ist es mir seiner Sprachbeherrschung nicht weit her. Aber vielleicht ist das ja ein Übertragungsfehler von dir. Wie Uffie richtig festgestellt hat, arbeiten die Juristen seit Jahrzehnten daran, ihren Jargon als Geheimsprache mit rätselhaften Bedeutungen darzustellen. Bei dir haben sie offenbar Erfolg gehabt.

Wie auch immer, "qualifizieren" ist jedenfalls kein rechtlicher Fachbegriff, auch wenn er in einem Gesellschaftsvertrag steht und ist daher von Juristen genauso zu verwenden, wie von anderen deutschsprachigen Berufsgruppen. In solchen Verträgen stehen auch jede Menge "und", "aber", "dennoch" "Gesellschaft", die deswegen auch nicht plötzlich zu Rechtstermini werden.

Was im englischen Original steht, ist im Übrigen für die deutsche Grammatik irrelevant. Das hast du ja wohl selbst erkannt, sonst hättest du diese Anfrage gar nicht gestellt.
Chat:     
Sasso  #819506
von Ivy (DE), 2015-10-07, 12:20  like dislike  Spam?  
Ich wäre da etwas vorsichtiger, was die Großschreibung angeht. In englischsprachigen Verträgen werden wichtige Begriffe groß geschrieben. Das wird häufig auch ins Deutsche übernommen...

Google
Chat:     
von Sasso', 2015-10-07, 12:25  like dislike  Spam?  78.41.149....
 #819507
Das wäre dann ein weiterer Anglizismus....
Antwort: 
von MichaelK (US), Last modified: 2015-10-07, 12:36  like dislike  Spam?  
 #819512
Stimme Sasso zu--das hat nichts mit juristischer Geheimsprache zu tun. Faule Ausrede, wie man zu sagen pflegte. In der ehem. DDR gab es 'qualifizieren' im Sinne von "ausbilden," aber das nur als Nebenbemerkung.
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2015-10-07, 12:51  like dislike  Spam?  
 #819517
Jdn. qualifizieren gibt es auch hierzulande im Sinn von ausbilden, vor allem von besser ausbilden, weiterbilden.
Chat:     
von uffie (GH/KI), Last modified: 2015-10-08, 15:30  like dislike  Spam?  
 #819520
deleted
Chat:     
von MichaelK (US), 2015-10-07, 12:55  like dislike  Spam?  
 #819523
4;ddr: Danke, gut zu wissen. ("good to know"). Anglizismus?
Chat:     
von uffie (GH/KI), 2015-10-07, 13:00  like dislike  Spam?  
 #819529
Chat:     
von ddr (AT), 2015-10-07, 13:05  like dislike  Spam?  
 #819531
Weiß ich nicht. Der Begriff scheint mir schon älter zu sein als die große Anglizismen-Schwemme.
Antwort: 
von MichaelK (US), Last modified: 2015-10-07, 21:04  like dislike  Spam?  
 #819532
4;Ivy: In amerikanischen Verträgen wird ein Begriff groß geschrieben wenn dessen Begriffsbestimmung von der in einem Wörterbuch abweicht. Diese besondere Begriffsbestimmung muss der ersten Erwähnung des Begriffs folgen. Liest man dann weiter und stößt wieder auf diesen groß geschrieben Begriff, weiß man, dass die vorher angeführte Begriffsbestimmung (und nicht eine Wörterbuchbestimmung) greift.
Antwort: 
von LookDontSee (DE), 2015-10-07, 13:12  like dislike  Spam?  
 #819533
Der Nebensatz spezifiziert doch nur den Terminus "unzulässige Person" und zwar wg mangelnder Sachkunde und "nicht qualifizieren" paraphrasiert doch nur das "unzulässig". Also würde ich schreiben: Unzulässige Personen sind Personen, die aufgrund mangelnder Sachkunde als Investoren nicht infrage kommen.
Ich denke jeder sieht, dass das so gemeint ist, also kann man das doch in flüssigem Deutsch auch so ausdrücken. Just my 2cts.
Chat:     
von uffie (GH/KI), 2015-10-07, 13:45  like dislike  Spam?  
 #819536
oder so
Chat:     
Oje oje ... eure Fachkenntnisse und Manieren schreien manchmal zum HImmel!  #819635
von romy (CZ/GB), 2015-10-08, 04:07  like dislike  Spam?  
sasso: "Wenn der Herr Diplomjurist "sachkundig" groß schreibt, dann ist es mir seiner Sprachbeherrschung nicht weit her." Wieder ein mieser und noch dazu amateurhafter Schlag in den Unterbauch eines Menschen, der sich hier nicht einmal wehren kann. Die Sachlage zur Rechtschreibung wurde anschließend glücklicherweise von fachkundigeren Kollegen richtig erklärt. (Es ist tatsächlich ein im Definitionsteil konkret definierter Begriff, der an seiner Großschreibung zu erkennen ist. Dasselbe gilt für den Begriff Unzulässige Personen.)

Uffie: Natürlich ist es ein Nominativ, das ändert aber nichts an der falschen Rechtschreibung deiner Formulierung. Richtig ist: "Personen, die sachkundige Investoren sind" ABER ""Personen, die KEINE sachkundigeN Investoren sind". Ohne Artikel (wozu auch "keine" zu zählen ist) sind es "sachkundige", aber mit Artikel sind es "die sachkundigeN Investoren". Deutsche Sprache, schwere Sprache!

LookDontSee: Du hast die Fragestellung leider total missverstanden. Und einen solchen Satz ohne Kontext interpretieren zu wollen (worum auch gar nicht gebeten wurde) ist ziemlich sinnlos. Er ist nicht so gemeint, wie es deiner Meinung nach "jeder sieht".  

Bisher führt nur der kurze Beitrag von ddr 12.04 in Richtung einer vernünftigen Antwort auf die Frage!
Chat:     
von uffie (GH/KI), Last modified: 2015-10-08, 15:33  like dislike  Spam?  
 #819707
hast Recht Romy, mea culpa :-)

Ganz davon abgesehen bin ich trotzdem noch der Meinung, dass qualifizieren als etw. schlechtes Deutsch ist.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung