Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   IT   FR   PT   HU   NL   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   SR   EO   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   ES   NO   SV   IS   IT   CS   DA   PT   FI   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Unterschied zwischen Citizen und Subject »
« Fragen    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Did anyone notice the recent changes that Paul made where there is a delete vote?  
von polarjud (US), 2016-02-17, 04:20  like dislike  Spam?  
If there is a delete vote, then self-updating is now forbidden.  Also, a message pops up when people vote on an entry with a pending delete vote, encouraging them to only vote for the original entry or for the delete.  So far, three people have endorsed corrections when I voted for deletes.  So I guess the new encouragement is not very encouraging.  I changed my vote since I hate being outvoted, but what is it about our collective preference for corrections over deletions as soon as someone proposes to delete an old and badly formed entry?  Paul seems to want to work the size of the pending list down.  It is around 3200 now. I must admit, I have been prone to be one of the correctors once other people suggest deletion.  But Paul revised guideline #3 to say that this is not what he wants.   So I have made an effort to start plowing through the oldest entries, with a preference for deletion.  It is difficult work.
Antwort: 
Seems like a good idea.  #834386
von Badger (US), 2016-02-17, 04:55  like dislike  Spam?  
I first encountered it today. I think that ultimately it's a more efficient use of everybody's time not to try to make a silk purse out of a sow's ear. Many of the corrections/improvements lead to a lot of back-and-forth with multiple suggestions. When I see them, I mostly throw up my hands and turn elsewhere.
Antwort: 
Vote for the first vote  #834388
von joerg (DE), 2016-02-17, 06:04  like dislike  Spam?  
I am afraid that the new rule may provoke a lot of careless delete votes and following the rules everybody has to follow this votes.
Antwort: 
Escape hatch  #834389
von Catesse (AU), 2016-02-17, 06:12  like dislike  Spam?  
There is a possible solution to this dilemma. If you think that the content is worth retaining, but everybody is voting for delete, then follow the delete vote, but make an entirely new, correct entry, which will be free of the distracting verbiage.
With many of these old entries, the original contributor and verifiers have ridden off into the sunset anyway.
Antwort: 
What Catesse said.  #834390
von Badger (US), 2016-02-17, 06:53  like dislike  Spam?  
That makes sense to me.
Antwort: 
What Catesse said, is exactly what Paul wrote in the GL and confirmed and explained in the forum.  #834396
von parker11 (DE), Last modified: 2016-02-17, 07:55  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Great minds  #834399
von Catesse (AU), 2016-02-17, 08:58  like dislike  Spam?  
But are people taking any notice of this? (4; parker11 et al.) It seemeth not.
Antwort: 
von Dracs (DE), 2016-02-17, 10:08  like dislike  Spam?  
 #834404
Am besten den Neueintrag mit einem Link auf die History des zu löschenden / gelöschten Eintrags kommentieren.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-17, 10:41  like dislike  Spam?  
 #834408
If the encouragement doesn't work, I may also block any new differing votes by software once a delete vote was made. I just didn't want to do it the "hard way" without a warning.

However, these are not new rules. There may be new clarifications, but the rules have always been "confirm the first correct posting". A posting can be the new input, a vote for the exact input, a correcting vote or a [del] vote.
Chat:     
Catesse 08:58: are you kidding?  #834411
von parker11 (DE), 2016-02-17, 11:20  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Ein Jammer!  #834413
von ddr (AT), 2016-02-17, 11:32  like dislike  Spam?  
Da wird
1. eine Menge Information verloren gehen
2. die Möglichkeit zur Zusammenarbeit bei der Suche nach einer guten Lösung eingeschränkt.
3. wer zumindest einen Teil eines Eintrags 'retten' will, viel mehr Arbeit haben.
ad 1.: Jemand findet ein seltenes, veraltetes, regionales etc. Wort und bietet es mit einer nicht ganz glücklichen Übersetzung an. Ein Verifizierer setzt delete, und weg ist es.  
ad 2.: Wir haben schon oft gemeinsam in komplizierten Fällen brauchbare Übersetzungen gefunden. Diese Möglichkeit gibt es jetzt nicht mehr, sobald jemand delete vorgeschlagen hat.
ad 3.: Ich (wahrscheinlich bin ich die einzige) bin mit der ganzen copy and paste-Geschichte sehr ungeschickt, ich habe also keine Möglichkeit, den nützlichen Teil eines Eintrags zu retten, als entweder  lange herumzuspielen oder ihn mir abzuschreiben, um ihn neu einzugeben. (Meinen Widerwillen gegen den 'Ideenraub' teilt sowieso keiner.)
Ich kann nur hoffen, dass in Zukunft mit dem 'delete'-Vorschlag sehr vorsichtig und verantwortungsvoll umgegangen wird, aber ich habe so meine Zweifel. Es verirren sich ja auch immer wieder Kurzzeit- und Kürzestzeit-User ins dict., die die Konsequenzen gar nicht kennen und schnell mit delete bei der Hand sind. Könnte man die delete-Benützung vielleicht wenigstens auf VP5er beschränken? Unter ihnen gibt es zwar auch delete-Fans, aber die wissen wenigstens, was sie tun.
Antwort: 
von joerg (DE), 2016-02-17, 11:34  like dislike  Spam?  
 #834414
I see my concerns not answered. A delete vote is made fast without any thoughts about the entry.
Antwort: 
Und was passiert eigentlich bei reopens?  #834415
von ddr (AT), Last modified: 2016-02-17, 11:47  like dislike  Spam?  
Müssen wir da auch einem delete-Vorschlag folgen oder den Eintrag lassen wie er ist, auch wenn Verbesserungen möglich sind? Und ihn dann eventuell wieder neu aufmachen, um Verbesserungen wie Disambiguationen, sb./sth., Fälle, idioms etc. anzufügen?
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-17, 11:44  like dislike  Spam?  
 #834416
Es geht viel mehr Information durch ein verstopftes Vorschlagssystem verloren, das Neueinträge künstlich beschränkt - nur sieht man diese Information nicht. Vermehrtes Löschen wird dazu führen, dass mehr ausgereifte und gut belegte Neueinträge gepostet werden und weniger unausgegorene, die den Votern das Leben schwer machen. Das führt zu einem effizienteren System, das mehr Spaß macht und im Endeffekt mehr Information in der gleichen Zeit verfügbar macht.
Antwort: 
von joerg (DE), 2016-02-17, 11:50  like dislike  Spam?  
 #834417
Ich denke ddr hat es auf den Punkt gebracht.
Antwort: 
von Paul (AT), Last modified: 2016-02-17, 12:24  like dislike  Spam?  
 #834420
Bei Reopens: Wenn der Eintrag korrekt ist, und das ist bei verifizierten Einträgen in der Regel der Fall, dann ist ein [del]-Vote kein korrektes Posting, also muss man dem nicht folgen. Wenn ein Eintrag falsch ist, aber trotzdem verifiziert wurde, und das erste Voting ist [del], dann ist [del] korrekt und zu bestätigen. Im Normalfall werden Reopens allerdings gemacht, um etwas zu verbessern, somit ist das erste korrekte Posting eben diese Verbesserung, d. h. der Eintrag wird nicht gelöscht.

Sollte das jemand zum Anlass nehmen, bereits verifizierte Einträge in größerer Zahl wegen leicht zu reparierender Kleinigkeiten zu löschen, würde ich das als böswillige Aktion interpretieren und entsprechend reagieren. Nur bezweifle ich, dass es besonders viele Einträge gibt, bei denen das überhaupt möglich wäre (also nachweislich falsche verifizierte Einträge).

Und noch einmal zur Klärung: Ein [del]-Vote ist nur dann korrekt und zu bestätigen, wenn der Eintrag falsch ist und es davor auch kein Vote für eine korrekte Version gab. Das bedeutet also nicht, dass jedem beliebigen [del]-Vote zu folgen ist. Nur, wenn es davor keinen korrekten Vorschlag gab. Und es geht immer um Votes, nicht um Kommentare, es geht darum, dass man kein Outvote bekommt, wenn man regelkonform gevotet hat.
Antwort: 
Ich verweise auf diesen Thread: #828636  #834422
von rabend (DE/FR), Last modified: 2016-02-17, 13:01  like dislike  Spam?  
Darauf geht das alles ja zurück.

4;ddr
Wir hatten eine Diskussion zum Retten/Neueintrag mit Hinweis ja schon im anderen Thread.

Was ungerechtfertigterweise dann doch gelöscht wurde, muss eben nochmals neu geöffnet (oder neu eingetragen) werden. Ich hoffe, das funktioniert weiterhin, denn ungerechtfertigte Reopens belegter und bestätigter Einträge mit dem Ziel, sie nachträglich zu löschen, gibt es durchaus -- v. a. bei seltenem Vokabular. Wenn es der Zufall will, gehen sie durch. Es gibt hier ja leider eine ganze Reihe von Mitarbeitern, die, wie der Bauer im Sprichwort, nur das fressen wollen, was sie kennen.
Chat:     
von ddr (AT), 2016-02-17, 13:52  like dislike  Spam?  
 #834428
Danke für den link. Hatte diese Diskussion völlig vergessen. Ändert aber auch nichts an meinem großen Unbehagen.
Chat:     
ddr: Irgendwer muss es einmal sagen:  #834437
von Draks (EH), 2016-02-17, 15:02  like dislike  Spam?  
Der beliebteste Volkssport in Österreich ist: Sudern, trenzen, jammern ... die Wiener raunzen obendrein ;-)

BTW: Im Alter lassen alle Sinne nach, ausgenommen der Starrsinn. Das trifft auf so manchen Dictler zu, mich einbezogen ...

4; Paul 11:44
Vielen Dank für Deine eindeutige Stellungnahme zu dieser leidigen Problematik!
Chat:     
Draks  #834443
von ddr (AT), 2016-02-17, 16:09  like dislike  Spam?  
Na, in D heißt es halt meckern. Auch ziemlich beliebt. Und trenzen in diesem Sinn kenn ich gar nicht, das machen IMHO Pferde. Oder Hunde? Vielleicht auch alte Leute, aber ganz so weit bin ich noch nicht.

Es wird sich hoffentlich nicht so viel ändern, mir taugt einfach das Konzept der perfekten Einträge von Einzelkämpfern nicht sonderlich. Ich gebe ja zu, ich habe eine hoffnungslos romantische Sehnsucht nach Zusammenarbeit.
Antwort: 
ddr  #834445
von rabend (DE/FR), Last modified: 2016-02-17, 16:41  like dislike  Spam?  
Es geht bei dieser Neuregelung doch nur darum, ungerechtfertigte Outvotes zu vermeiden, weil sich jemand nicht an die GL hält und ein [del] nicht bestätigt, das, falls nicht bestätigt, ein Outvote einbringt..

Sehe ich einen Eintrag  roof = Ruf, und  vote [del], entspricht das den GL, denn der Eintrag ist Quatsch. Verbessert einer hinterher in roof = Dach -- oder gar Dutch hip roof [rare] [half-hip roof] = Krüppelwalmdach, weil das bislang zufälligerweise fehlt  -- und geht das dann durch, bekam derjenige, der sich an die GL gehalten hat, ein Outvote aufs Dach, ob nun verkrüppelt oder nicht. Das ist ein unhaltbarer Zustand. Um nicht mehr und nicht weniger geht es hier.

Wer den verbesserten (oder fehlenden) Eintrag dann in dict haben will, soll einen Neueintrag mit Hinweis machen. Wenn manche mit copy&paste Schwierigkeiten haben, ist das ihr Privatproblem.
Antwort: 
Pauls Stellungnahme  #828919) hat für mich die Diskussion zu diesem Thema  #828636) eigentlich beendet. ABER  #834450
von tomaquinaten (US/DE), Last modified: 2016-02-17, 17:24  like dislike  Spam?  
Bisher habe ich, mit ddr argumentiert, dass diese drastische Regelung nicht nur wertlose, sondern auch potentiell nützliche Einträge elliminiert, die mit kleinen Korrekturen durchaus hätten gerettet werden. Aber ich muss zugeben, dass solche Rettungsversuche oft nur komplzierete Diskussionen auslösen. So verstehe ich Pauls Anliegen, den Backlog an unverifiziereten Einträgen möglichst schnell und drastisch zu reduzieren, komme, was kommen willt.

Dennoch möchte ich einiges zu bedenken geben:

1) ich wäre dafür, wie ddr vorschlägt, die Wirkung des Delete-Votums auf VP5-Votern zu beschränken. Es gibt einfach viel zuviele Neulinge oder unqualifizierte und unseriöse Voter, die aus Ignoranz,  Bequemlichkeit oder gelegentlich sogar niedrigeren Motiven  schnell für Delete votieren, und es kann durchaus vor kommen, dass eine Koalition von unqualifiziereten VP2-4 Votern das Löschen eines  an sich korrekten Eintrags bewirkt, bevor ein einziger wirklich qualifizierter Voter den Eintrag überhaupt gesehen hat. Das könnte man teilweise verhindern, in dem man die Zustimmung zweier VP5-Votern verlangt.  Delete-Voten von VP-1-4 Votern würden nur als Comment-only-Voten gelten, bis die Löschung durch zwei VP5-Votern bestätigt wird.  Natürlich mache ich mir keine Illusionen über das Votingverhalten mancher VP5-Votern, aber ein anderes Kriterium haben wir leider nicht, um die Seriösität eines Voters maschinell zu prüfen.

2) Leider ist die Regelung in GL 3. Fine print §2 ("If the entry is incorrect and the first voting is [del], confirm the [del] vote.") IMMER NOCH NICHT KLAR, denn in vielen Fällen ist es nicht offensichtlich, dass die Urversion "incorrekt" (= falsch) ist, und die Meinungen der Voter gehen auseinander. Sowohl im FORUM wie auch bei den einzelnen Einträgen entzündet sich der Streit fast immer um das Wort "correct" bzw. "incorrekt".   Häufig gibt es verschiedene Meinungen darüber, ob die erste Posting "correct" oder '"incorrect" ist -- um so mehr, weil es in unserer offenen Gemeinschaft viele  Dict.cc-ler gibt, die -- aus welchen Gründen wie immer -- nicht wirklich qualifiziert sind, diese Entscheidung zu treffen. Gerade Anfänger und wenig geübte Voter greifen oft zu Delete, nur weil sie die Sache nicht richtig verstehen, oder sie taxieren den Eintrag als "inkorrekt", wenn er lediglich nicht die semantisch Allerbeste ist  oder wenn er nur leicht mangelhaft und leicht reparierbar ist,  etwa durch Umformulierung oder Disambiguierung / Spezifizierung.  Und es gibt leider auch die Leute, die Delete-Voten als Erziehungsmaßnahme oder Prügel verwenden. Was soll der Folgevoter jetzt  tun, wenn, er/sie überzeugt ist, dass der Eintrag überhaupt nicht "inkorrekt" ist oder dass er lediglich nur leicht "mangelhaft" und so reparierbar ist?  Dieser Fall ist bei der jetzigen, angeblich klar und deutliche  Formulierung von $2 nicht vorgesehen.
     Natürlich könnte man sagen, einfach weg damit -- damit der Backlog endlich kleiner wird. In dem Fall, würde ich ABER eher eine automatische Löschung nach dem esten Delete-Votum -- egal ob gerechtfertigt oder nichT -- vorziehen; dann wäre mindestens niemand dazu gezwungen, gegen sein Gewissen zu votieren bzw. sich die Stimme zu enthalten. Sollte trotzdem, statt automatische Löschung, der Verifiziereungsprozess doch weiter im Sinne der harten Regelung fortgesetzt werden, dann musste, meine ich,  dies in eine klare, harte Formulierung von $2 zum Ausdruck kommen, etwa:

 EN:  When the first voter has voted for delete -- whether justly or unjustly in the opinion of the follow-up
          voter --, the follow-up voter should likewise vote for delete. even if he believes that the original entry
          is basically correct and can easily be repaired..
 DE: Wenn der Erstvoter schon mal fur [del.] votieret hat -- ob berechtigt oder nicht --, soll der Folgevoter
        auch für [del.] votieren, selbst wenn er der Meinung ist, dass der Eintrag korrekt sei oder lediglich
        nur leicht mangelhaft und einfach zu reparieren.

Wenn man nicht soweit gehen will und doch der Situation berücksichtigen will, dass ein Folgevoter den Ureintrag für prinzipiell korrekt aber mangelhaft und leicht reparierbar halten kann, könnte man §2 vielleicht so großzügiger aber dennoch deutlich formulieren :

  EN: If the original entry is only formally defect, REPAIR it  by bringing it into line with the GLs and
             correcting spelling and grammar mistakes.
         if the original entry is semantically defect, but can be easily corrected, REPAIR it by making minor
             changes in the wording  and/or by adding simple bracketed disambiguation or specification.
         If more serious rewording of the entry itself -- not just bracketed disambiguations or specifications -- is
             needed to correct a major semantic error in the original version, vote for delete and make a new
             entry for the correct version, noting in the comment-box of the original entry the number of the
            new entry and in the comment box of the new entry the URL for the history of the deleted entry
 DE: Sollte der Ureintrag lediglich formall defekt sein, verbessere ihn im Sinne der GL und korrigiere
            Rechtschreib- und  und Grammatikfehler..
         Sollte der Ureintrag semantisch leicht mangelhaft sein, korrigiere die Formulierung der
            Ausdrücke und/oder ergänze eingeklammerte Disambiguierungen bzw. Spezifizierungen.
         Sollte eine tiefgreifende Umformulierung eines Ausdrucke auf der einen oder der anderen Seite des
           Ureintrags nötig sein, um ernsthafte semantische Probleme zu überwinden -- mehr als nur
           minimale Änderungen des Textes oder der Klammerzusätze, votiere für Delete und mache einen
           neuen Eintrag für die korrekte  Version.  Notiere dabei das URL des neuen Eintrags in
           Kommentarfeld des alten Eintrags und das URL für die Geschichte des alten Eintrags im
           Kommentarfeld des Neuen.  

Beide Neuformulierungen des §2 sind länger und komplizierter als die jetzige, aber sie sind wirklich eindeutig und praxisnahe. Sie schaffen Voting-Sicherheit, und das ist genau das, was Paul mit dieser GL erreichen will.
Antwort: 
tom-: Pauls Stellungnahme und GL war und ist für mich eindeutig.  #834452
von parker11 (DE), 2016-02-17, 17:29  like dislike  Spam?  
Ich fürchte, Dein Neuvorschlag der GL 2 ist zu lange und macht es nicht eindeutiger, sondern verwirrt möglicherweise noch mehr. Aber das muss Paul entscheiden.
Übrigens sind mir so gut wie noch nie Deletes untergekommen, die von mehreren nicht-VP5ern durchgeboxt wurden. Ein VP5 ist meines Wissens fast immer dabei. Auf keinen Fall dürfte es sich um massive Löschung richtiger Einträge handeln, sondern - wenn überhaupt - nur um wenige Einzelfälle. Ob diese Einzelfälle ein komplettes Überarbeiten der GL2 rechtfertigen, glaube ich eher nicht.
Chat:     
von wagwaan(uffie), 2016-02-17, 18:39  like dislike  Spam?  63.143.116....
 #834465
I was bedevilled for doing exactly what polarjud is doing now - looking at old entries and suggesting improvements or a delete. It ended up mostly as deletes, mainly due to an absence of verifiable sources.

I hope polarjud will fare better.
Chat:     
von wagwaan, 2016-02-17, 20:11  like dislike  Spam?  63.143.116....
 #834476
PS I may well have not been right in all cases but acted to the best of my knowledge. I never subscribed to the common practice of swiftly adding/changing a subject to retain a dodgy entry.
Chat:     
ddr: Zu 16:09  #834485
von Draks (EH), Last modified: 2016-02-17, 22:33  like dislike  Spam?  
Siehe http://www.duden.de/rechtschreibung/trenzen
Da wären doch glatt ein paar "nützliche Einträge" fällig. Frau Obergescheit, ran an die Buletten ...

4; tomaquinaten ... Amen!
Ich gebe zu bedenken, das ist überwiegend "educated babble". ABER bei uns sagt man simpel Sermon dazu. Sarcasm off!

4; uffie aka ufriend: Ich staunte oftmals über Deine Engelsgeduld mit so manchen Dictaliban (bin so frei und  nenn's mal so ;-)
Chat:     
von wagwaan, 2016-02-17, 22:57  like dislike  Spam?  63.143.116....
 #834486
4; dracs. Nun ja, letzten Endes haben sie meine Geduld durch ihre allgegenwärtige Kontrolle erschöpft. Wehe mir, wenn ich mir mal den klitzekleinsten Fehler erlaubte. Auch wenn ich recht hatte, wurden mir schnellstmöglich so viel wie möglich Outvotes verpasst. Dies wurde stets von höchster Stelle geduldet.

Solch ein Benehmen hat mM nichts mit Anstand zu tun. Sei's drum. Die Dictaliban haben ja gewonnen und freuen sich. Zumindest ein Lichtblick für sie.

Und ich nehme mir mehr Zeit für meinen Garten :-)
Antwort: 
Zurück zum Thema "confirm the first correct posting"  #834488
von Paul (AT), 2016-02-18, 00:08  like dislike  Spam?  
Tut mir leid, aber ich muss hier hart bleiben. Ich verstehe, dass die exakte Einhaltung der bestehenden Regelung zu Unbehagen führen kann und dass man nicht gerne etwas löscht, was eventuell doch noch von Nutzen sein könnte. Wenn man das Löschen nicht übers Herz bringt, was legitim ist, kann man sich einfach der Stimme enthalten.

Um dem Unbehagen entgegenzutreten: Wenn in Zukunft durch die genaue Einhaltung der Regeln konkrete (abgeschlossene) Fälle auftreten, die dieses Unbehagen bestätigen, bin ich gern bereit, mir jeden einzelnen Fall genau anzusehen, eine Lösung für den Einzelfall zu finden und gegebenenfalls die Lösung für das Gesamtsystem noch einmal zu überdenken.

Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich allerdings nicht bereit, hier Ausnahmen oder Spezialregelungen einzubauen. Das halte ich einfach nicht für sinnvoll. Die Gründe dafür habe ich im Lauf der Diskussion(en) schon genannt.
Antwort: 
I think this is heading in the right direction  #834493
von polarjud (US), Last modified: 2016-02-18, 04:19  like dislike  Spam?  
I have long thought that Parker11 was too eager of a deleter.  Point 1 was that he often voted to delete my entries. Point 2 was that he insisted on links substantiating a translation, when I thought it was perfectly obvious.  But we have reached a point where the number of unverified entries keeps growing.  Unfortunately, I have one of the higher counts of unverified entrees.  So I felt vulnerable to him.  In reality though, he was about the only person that paid attention to my specialized translations.  

However, rather than encouraging certain behaviors through exhortation, I think Paul would more quickly achieve his objectives with modifications to the point system.  For example, re-open votes to change tags could receive zero points.  Then all voters would naturally focus on whether new pairs makes sense or not. Or one could award more points for delete votes.  Or for votes to confirm new entries.  Right now, votes to modify existing entrees and to confirm/modify/delete new entries get equal credit.  To me, that is the root cause of the backup.  Work on new entries is inherently more difficult and more dangerous, and should be rewarded accordingly.

The current vote counting system rewards tag shifters (there is no penalty for an outvote on a tag shift) and penalizes people trying to clear out the backlog of new entries (so easy to get unvoted).
Antwort: 
Parker, Paul: Die jetztige Formulierung von §2 löst den Konfliktfall nicht  #834496
von tomaquinaten (US/DE), Last modified: 2016-02-18, 06:41  like dislike  Spam?  
Ich stelle nicht deine "harte Lösung" in Frage, Paul; ich suche nur eine Formulierung für §2, die die Frage klar beantwortet:
      Was soll der Folgevoter jetzt  tun, wenn, er überzeugt ist, dass der Eintrag überhaupt nicht
        "inkorrekt" ist oder dass er lediglich nur leicht "mangelhaft" und so reparierbar ist?


Der jetzige Bedingungssatz "If the entry is incorrect ..." setzt voraus, dass die Folgevoter auch einsehen, dass der Eintrag "inkorrekt" = "falsch" ist. Aber gerade darüber wird häufig gestritten. Was soll man tun, wenn man anderer Meinung ist, als der Erstvoter? Ist das Votum des Erstvoters so unumstößlich, dass der anders meinender Folgevoter nur die Wahl hat, gegen seine Überzeugung zu votieren oder seine Stimme zu enthalten?  

Ich erhebe keinen Widerespruch mehr gegen diese "harte Lösung"; ich habe deine Gründe, Paul, inzwischen eingesehen. Aber "Voting-Sicherheit" wird nur dann einkehren, wenn die Formulierung von §2 *eine klare Anweisung für den Konfliktfall* bietet.
Chat:     
tomaquinaten  #834497
von Catesse (AU), 2016-02-18, 06:45  like dislike  Spam?  
Was soll man tun? Das ist fraglich. Was manche in der Tat getan haben: ausgestiegen, weil sie die schimpfliche Meckerei nicht mehr aushalten können. Weil es kein Vergnügen mehr ist, mitzumachen. Leider.
Chat:     
Catesse: wer meckert denn hier? Selbst Du bist noch nicht ausgestiegen, obwohl es Dir kein Vernügen mehr macht.  #834499
von parker11 (DE), 2016-02-18, 07:40  like dislike  Spam?  
Manche Leute steigen nun mal aus, egal aus welchen Gründen, dafür kommen neue Leute dazu. Wo ist das Problem? Und was hat Dein Chatbeitrag von 06:45 überhaupt mit diesem Thread zu tun?
Chat:     
parker  #834507
von Catesse (AU), 2016-02-18, 08:53  like dislike  Spam?  
I stay with forum because I can really help people sometimes. But see: how many entries have I made on DE-EN since November 2014? (Compared with what I used to make.)
I did a lot of work on EN-FR last year to help nitram and climatepatrol get that site out of the beta stage. I work from time to time on the French, Dutch and Italian sites, and I shall return to the Polish sites if there is some support there.
My comment has a lot to do with the tone of some posts in this thread.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-18, 11:10  like dislike  Spam?  
 #834520
Ein Eintrag ist nur dann korrekt, wenn er inhaltlich und formal korrekt ist, also unverändert, so wie er ist, freigeschaltet werden kann.

Im Normalfall wird der Erstvoter bei kleinen formalen Problemen (Tags, usw.) den Eintrag so modifizieren, dass er korrekt ist. Aber er kann ihn auch ablehnen. Das liegt in der Entscheidungsgewalt des ersten Voters.
Wenn ein Folgevoter in so einem Fall den Eintrag dennoch retten will, kann er ihn als neuen Eintrag korrekt eingeben.
Antwort: 
Vielen Dank, Paul, für die klare Definition von "korrekt"!  #834532
von tomaquinaten (US/DE), 2016-02-18, 12:18  like dislike  Spam?  
Damit ist der Konfliktfall geregelt : es obliegt ALLEIN dem Erstvoter zu entscheiden, ob ein Eintrag "inhaltlich und formal korrekt ist oder nicht" : er darf ihn, nach seinem Dafürhalten, verbessern aber auch ihn mit Delete verwerfen. Ein Folgevoter, der mit dieser Entscheidung des Erstvoters nicht einverstanden ist, kann sich lediglich die Stimme enthalten und, wenn er will, einen neuen Eintrag für seine Version machen.

Ich sehe keinen Grund mehr, diese kristallklare Regelung zu hinterfragen. Damit aber Votingsicherheit endlich eintritt, bitte ich dringenst, diese Regelung des Konfliktfalls ebenso klar und eindeutig in die Formulierung des GL3, §2  einzubauen. Wie das gehen soll, überlasse ich gern dir und anderen, die besser als ich, knapp und klar formulieren können. Danke!
Antwort: 
Wer mit der [del]-Entscheidung eines Erstvoters nicht einverstanden ist,   #834536
von rabend (DE/FR), 2016-02-18, 12:30  like dislike  Spam?  
kann i. Ü. wohl immer noch den verbesserten Vorschlag als Kommentar eingeben und versuchen, den Erstvoter umzustimmen.  Ein solcher Kommentar darf nur nicht so weit führen, dass der Erstvoter überstimmt wird. Das sollte mit der neuen Regelung  gewährleistet sein.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-18, 12:42  like dislike  Spam?  
 #834538
Ich habe jetzt folgende Definition von "korrekt" noch in den GL-Abschnitt 3 eingefügt:
An entry is correct only if it is correct in both form and content, so it can be verified without modification.

4;rabend: Ja, das geht auch. Wie gesagt, solange der Erstvoter kein Outvote bekommt.
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2016-02-18, 14:17  like dislike  Spam?  
 #834561
Doppelt. Sorry.
Antwort: 
von ddr (AT), 2016-02-18, 14:16  like dislike  Spam?  
 #834563
Verstehe ich das richtig? ErstvoterIn hat auf jeden Fall recht, nicht nur beim Delete? Ich kann nur voten wie sie oder er, oder comments schreiben?
Aber wenn der Eintrag dann verifiziert ist, darf ich ein reopen machen und z. B. eine Disambiguation nachtragen? Bin ich dann Erstvoterin und alle anderen müssen mir folgen, auch wenn ihnen eine schlüssigere Disambiguation einfällt? Sie können dann bestenfalls einen comment schreiben und hoffen, dass ich einsichtig bin und ihren Vorschlag übernehme. Wenn ich gerade stur bin oder 3 Tage weg vom Computer, sollen sie eben den Vorschlag durchwinken und ein neues reopen machen?
Und das alles, damit niemand ein Outvote bekommt? (Ich dachte, bei Änderungen innerhalb der eckigen Klammern gibt es gar keine Outvotes? Lag ich da falsch?)
Wenn nur ein paar so ähnlich ticken wie ich, wird diese Vorgehensweise zu noch viel mehr unverifizierten Einträgen führen. Ich verifiziere doch nicht etwas, das ich ungenügend finde.
Antwort: 
Danke,  Paul! Trotzdem noch ein kleine Frage.  #834566
von tomaquinaten (US/DE), Last modified: 2016-02-18, 14:40  like dislike  Spam?  
Die Formulierung von §2 addressiert immer noch nicht den Konfliktfall. Wie wäre es mit:
     
     If the first voter has judged the entry to be  incorrect in the sense defined above and has voted [del],
     confirm the [del] vote. If you would like to save the entry in a corrected version, make a new entry for
     your version.

Obwohl ich sachlich Verständnis für rabends Alternativprozedur habe, fürchte ich, dass die Eintragung einer korrigierte Version als "Comment only" nur weitere Konfusion verursachen wird und ähnliche Kontroversen, wie in der Vergangenheit, hervor rufen könnte. Die Aussichten, den Erstvoter umzustimmen, sind meistens schlecht -- er hat sich schon seine Entscheidung überlegt -- und, wenn ein Verbesserungsvorschlag schon auf dem Tisch liegt -- sei es nur als Comment eingetragen --, wie soll verhindert werden, dass andere Folgevoter dann -- gegen §2--  dafür votieren, bevor der Erstvoter sein Votum umstellt? Das könnte nur dadurch verhindert werden, wenn Paul seine Drohung in   #834408 wahr macht: "If the encouragement doesn't work, I may also block any new differing votes by software once a delete vote was made." Ich, für mich, habe nichts mehr gegen eine solche Maßnahme einzuwenden. Es geht darum, problematische Einträge so schnell wie möglich wegzuschaffen und dem Einsatz des Erstvoters mit Schutz vor Outvotes zu belohnen.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-18, 14:29  like dislike  Spam?  
 #834568
Bei Änderungen in eckigen Klammern gibt es keine Outvotes. Wenn einem Folgevoter eine schlüssigere Disambiguation einfällt, ist das kein Problem. Das steht aber auch schon lange in den Guidelines.

GL-Abschnitt 3: [...] vote for the version posted first, unless the only difference to the first version is a clarifying comment in square brackets (this doesn't cause outvotes).

Wenn es aber bereits ein [del]-Vote gibt, und dieses Votum auch berechtigt war, weil es davor keine korrekte Version gab, dann gilt das [del]-Vote als das erste korrekte Posting und [del]-Votes können keine Disambiguation bekommen.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-18, 14:42  like dislike  Spam?  
 #834573
4;tom: Es gibt bereits folgenden Satz bei GL3:
If the entry is incorrect and the first voting is [del], confirm the [del] vote.

Weiter unten gibt es dann noch den Hinweis, dass man andere/korrekte Versionen des Eintrags als neuen Eintrag posten kann.

Sollte sich in der Praxis das Problem ergeben, dass ein "Comment Only" zu Votes führt, die dann zum Outvote des [del]-Voters führen, dann sollten wir auf diese Vorgehensweise verzichten. Aber vorerst können wir das auch ausprobieren.
Antwort: 
Bin ich der einzige, der die Formulierung "If the entry is incorrect ..." noch unklar findet und untauglich für den Konfliktfall??  #834576
von tomaquinaten (US/DE), 2016-02-18, 14:57  like dislike  Spam?  
Wenn das der Fall ist, bitte ich euch alle um Verzeihung dafür, dass ich euch unnötigerweise mit überlangen, komplizierten, "Sermonen" belästigt und geärgert habe. Ich werde daraus eine Lektüre nehmen und mich zu diesem Thema nicht mehr äußern.
Chat:     
von wagwaab(uffie), 2016-02-18, 16:33  like dislike  Spam?  208.131.186....
 #834583
well, Paul's definition of ' correct' is clear enough, ergo any entry that needs amending is incorrect.

This does not cover the contents or addition of square brackets.

A common practice is to push through an entry by adding a disambiguation and/or subject. Some of the results are far-fetched to say the least.
Antwort: 
Das war meine Befürchtung  #834732
von joerg (DE), 2016-02-19, 16:42  like dislike  Spam?  
Eine solche Situation hatte ich befürchtet:

http://contribute.dict.cc/?action=edit&id=1316915
Chat:     
von wagwaan(uffie), 2016-02-19, 17:27  like dislike  Spam?  63.143.116....
 #834744
hier bleiben die beiden oben vorgeschlagenen Ansätze: Entweder den Abstimmenden durch weitere Belege von der Richtigkeit des Eintrags zu überzeugen oder einen neuen, besser belegten Eintrag machen.
Antwort: 
joerg  #834749
von rabend (DE/FR), Last modified: 2016-02-19, 17:56  like dislike  Spam?  
Die Begründung des [del] ist in diesem Fall schlicht falsch. Es geht hier um die Kleinschreibung des EN.

http://contribute.dict.cc/?action=edit&id=1316915

http://dictionary.reference.com/browse/bible?r=75&src=ref&c...
4. (lowercase) any book, reference work, periodical, etc., accepted as authoritative, informative, or reliable:
He regarded that particular bird book as the birdwatchers' bible.

Wir haben allerdings in der Tat schon einen (1) Eintrag:

http://contribute.dict.cc/?action=edit&id=21209&goback=2
bible [fig.] = Bibel {f}

Der müsste nur ein klein wenig ergänzt werden.

Nur deswegen stellt sich die Frage, ob Duplikat oder nicht.
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-19, 18:01  like dislike  Spam?  
 #834752
Es gibt bereits einen kleingeschriebenen Eintrag "bible [fig.]" für den übertragenen Sinn, zusätzlich zum großgeschriebenen "Bible". Beide Bedeutungen waren also bereits abgedeckt. Wenn ich also nicht noch eine dritte Bedeutung übersehe, ist das ein Duplikat.
Antwort: 
Das war meine Befürchtung  #834776
von joerg (DE), 2016-02-19, 20:40  like dislike  Spam?  
Ich versuchte mich an der informellen Nr. 1.3 und nicht an der ebenfalls kleingeschriebenen Nr. 1.2. Ich hatte den Eintrag http://contribute.dict.cc/?action=edit&id=21209&goback=2 gesehen und 1.2 zugeordnet.

https://www.oxforddictionaries.com/definition/english/bible

1.2
(also bible)
A copy of the Christian or Jewish scriptures.
EXAMPLE SENTENCES
A court usher held a copy of the bible to her right hand for the woman to take the oath.
You won't find the Apocrypha in most bibles, as for Christians of the Reformation it is not regarded as Scripture.
It shows an African man from the waist up, holding a bible, with his arms extended and raised.
GET MORE EXAMPLES
1.3A particular edition or translation of the Bible:
the New English Bible
SYNONYMS
1.4
(bible)
informal A book regarded as authoritative in a particular sphere:
a brand-new edition of this filmgoers' bible
Antwort: 
von Paul (AT), 2016-02-19, 20:50  like dislike  Spam?  
 #834778
Um in solchen Fällen Missverständnisse zu vermeiden, würde es helfen, zuvor den bestehenden Eintrag zu disambiguieren. Ich habe jedenfalls den Unterschied zwischen den beiden derzeit existierenden/vorgeschlagenen kleingeschriebenen "bible"-Einträgen noch nicht verstanden.
Antwort: 
Das war meine Befürchtung  #834809
von joerg (DE), Last modified: 2016-02-20, 10:55  like dislike  Spam?  
4;Paul, ich sah die drei Verwendungen von Bibel im Oxford dargestellt als ganz klar an. Allerdings war mir nicht bewusst bis ich in einem Text darüber fiel, dass es die letzte informelle Variante auch im Englischen gibt.
Das war der Anlass meines Eintrages. Ich verstehe die drei Varianten so:

1. Die Bibel = The Bible,
2. die Bibel im Sinne von 1.2 und 1.3 in Oxford z. B die Luther Bibel etc. = King-James-Bible,
3. die Bibel ugs. im Sinne die Mechanikerbibel, etc = bible im Sinne 1.4 Oxford.
Chat:     
Bibles  #834812
von Catesse (AU), 2016-02-20, 09:32  like dislike  Spam?  
Please:  "die Bibel = the Bible".
"Die Luther Bibel" (1534) is not the "King James Bible" (1611).
Antwort: 
Bibles  #834815
von joerg (DE), 2016-02-20, 10:54  like dislike  Spam?  
4;Cat, I know, it was attempt to show the differences between the meanings of "bible" and not to translate the Bibles ..
Chat:     
joerg  #834835
von Catesse (AU), 2016-02-20, 13:03  like dislike  Spam?  
Fine. You know, I know, but somebody might have taken it literally, so a warning was desirable.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2019 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten