Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   SK   HU   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Bitte um Erläuterung des Ausdrucks - Pflichtver... »
« Verständnisfrage.    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Ein vereinfachter Lesetext. Bitte um Korrekturlesen!  
von dalianabhan (EG), Last modified: 2018-09-12, 13:20  like dislike  Spam?  
K ist zehn Jahre alt. Er lebt in Kapstadt. Kapstadt ist eine Stadt in Südafrika. Da leben etwa vier Millionen Einwohner, Kapstadt liegt am Meer . Da treffen der Indische und der Altantische Ozean. Trotzdem hat die Stadt ein großes Wasserproblem. Das Meerwasser ist sehr salzig und man kann es nicht trinken.

Das Trinkwasser in Kapstadt kommt von Regen. Seit langer Zeit hat es in Kapstadt nicht geregnet. Darum ist das Wasserproblem. K schwimmt gern und hat einen Pool zu Hause. In Ks Pool gibt es aber im Moment kein Wasser mehr. K und seine Schwester benutzen den Pool nicht zum Schwimmen, sondern zum Skateboarden.
Man kann aber Wasser von den öffentlichen Brunnen bekommen. Dort darf man aber nicht mehr als 25 Liter pro Tag abfüllen. Mehr ist nicht erlaubt. In der Schule sprechen die Lehrer viel mit den Schülern darüber, dass die Menschen das Wasser sparsam benutzen müssen. Duschen kann man nicht länger als zwanzig Sekunden dauern.
Wer mehr als 50 Liter Wasser aus den Wasserhähnen laufen lässt, muss Strafgeld zahlen. 50 Liter sind wenig Wasser. Allein eine Klospülung braucht 9 Liter Wasser. Jeans und T-Shirts soll man nun länger tragen, denn auch die Waschmaschine viel Wasser braucht. „Ich habe jetzt gelernt, dass ich mit weniger Wasser auskommen kann und dass ich sehr nachlässig mit Wasser und mit natürlichen Ressourcen war. Das darf ich aber in der Zukunft nie wieder machen,“ sagt K.  

Danke im Voraus!
Antwort: 
von Sasso\\\, 2018-09-12, 13:26  like dislike  Spam?  193.187.3...
 #896858
K ist zehn Jahre alt. Er lebt in Kapstadt. Kapstadt ist eine Stadt in Südafrika. Dort leben etwa vier Millionen Menschen / Sie hat etwa vier Millionen Einwohner. Kapstadt liegt am Meer, wo der indische und der atlantische Ozean zusammentreffen. Trotzdem hat die Stadt ein großes Wasserproblem. Das Meerwasser ist salzig und man kann es nicht trinken.

Für sein Trinkwasser braucht Kapstadt Regen. Es hat aber schon seit langer Zeit dort nicht mehr geregnet. Deshalb gibt es jetzt ein Wasserproblem. K geht gern schwimmen und hat zu Hause einen Pool. Ks Swimmingpool habe aber im Moment kein Wasser und K und seine Schwester benutzen ihn jetzt nicht zum Schwimmen, sondern zum Skateboarden.

Wasser kann man auch von öffentlichen Brunnen holen. Dort darf man aber höchstens 25 Liter pro Tag abfüllen. Mehr ist nicht erlaubt. In der Schule sprechen die Lehrer viel mit den Schülern darüber, dass die Menschen mit Wasser sparsam umgehen müssen. Duschen darf man z.B. nicht länger als zwanzig Sekunden.

Wer mehr als 50 Liter Wasser aus dem Hahn laufen lässt, muss eine Strafe zahlen. 50 Liter sind wenig Wasser. Allein eine Klospülung verbraucht 9 Liter Wasser. Jeans und T-Shirts soll man derzeit länger tragen, denn auch die Waschmaschine braucht viel Wasser. „Ich weiß jetzt, dass ich mit weniger Wasser auskommen kann und dass ich sehr mit Wasser und mit natürlichen Ressourcen nachlässig umgegangen bin. Das darf ich in der Zukunft nie wieder machen,“ sagt K.
Antwort: 
von Sasso', 2018-09-12, 13:27  like dislike  Spam?  193.187.3...
 #896859
Ks Swimmingpool hat aber ...
Antwort: 
von curiosity-killed-the-cat (DE), 2018-09-12, 13:36  like dislike  Spam?  
 #896862
„Ich weiß jetzt, dass ich mit weniger Wasser auskommen kann und dass ich mit Wasser und anderen natürlichen Ressourcen sehr nachlässig umgegangen bin. Das darf ich in der Zukunft nie wieder machen,“ sagt K.

Die Worte "sehr nachlässig" müssen nebeneinander stehen.
Ich würde zusätzlich "anderen" vor natürlichen Ressourcen schreiben, weil Wasser selbst auch eine natürliche Ressource ist.
Antwort: 
von Sasso', 2018-09-12, 13:53  like dislike  Spam?  193.187.3...
 #896865
Genau.
Antwort: 
leben / wohnen  #896874
von Catesse (AU), 2018-09-12, 15:51  like dislike  Spam?  
Would it not in this context be more usual to say "Er wohnt in Kapstadt" and "Da wohnen etwa ..."?
Antwort: 
Dazu gibt es ganz verschiedene Ansichten  #896878
von Proteus-, 2018-09-12, 16:02  like dislike  Spam?  194.118.22....
Antwort: 
von Sasso', 2018-09-12, 16:45  like dislike  Spam?  193.187.3...
 #896883
1) When talking of inhabitants, populations or the environment, the standard verb is "leben". It's used to mean "occupying the territory" or "being permanently present".

2) "Wohnen" is used in a more specific context to describe the immediate environs of someone or to imply a temporary stay. Don't let yourself be confused by the noun "Einwohner", which has "wohnen" in it, but is used in context 1)

Some clues to the use of the two verbs (from my perspective)

Er lebt in Hannover (The city is his place of residence and centre of vital interests)
Er wohnt in Hannover (He has a flat there, but maybe travels a lot or is a commuter)

Sie hat lange im Ausland gelebt (not gewohnt)
auf dem Land / in der Stadt leben (not wohnen)
Wo wohnst du? (not lebst)
noch bei den Eltern wohnen (not leben)
nur 5 Minuten vom Büro entfernt wohnen (not leben)
über/unter jemandem wohnen (not leben)
Antwort: 
Leben / wohnen  #896922
von Catesse (AU), 2018-09-13, 03:57  like dislike  Spam?  
Thanks, Proteus, Sasso. It seems to be a case of developing a feeling for the usage.
Antwort: 
Danke an Alle!  #896927
von dalianabhan (EG), 2018-09-13, 06:55  like dislike  Spam?  

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung