Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   HU   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 lovable »
« meiner Meinung nach ist das jetzt falsch verifi...    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Verständnisfrage.   
von hausamsee (DE), Last modified: 2018-09-12, 18:18  like dislike  Spam?  
Es finden sich Teilübersetzungen von Sousa Ferreira, das Restliche ist zumeist klar, ich brauche aber noch Hilfe für einige Stellen:

Darwins Notebook D, 28. Sept. 1838 S. 134, beginnend

We ought to be far from wondering of changes in numbers of species, ...

Wir sollten sehr davon Abstand nehmen, uns über Veränderungen in einer Vielzahl von Arten zu wundern, from small changes of locality.

... (Abstand nehmen) von kleinen, lokalen Veränderungen ?

Im nächsten Absatz:

Population is increase at geometrical ratio in far shorter time than 25 years — yet until the one sentence of Malthus no one clearly perceived the great check amongst men. — there is spring, like food used for other purposes as wheat for making brandy. — Even a few years plenty, makes population in Men increase & an ordinary crop causes a dearth.

ü: Im Frühling werden Nahrungsmittel für andere Zecke genutzt, so  auch Weizen zur Brandy-Herstellung ?
Chat:     
von MichaelK (US), Last modified: 2018-09-12, 17:37  like dislike  Spam?  
 #896886
I think it means "We should have progressed ('gone so far') in our thinking so that we no longer wonder about... " Sort of like saying Heutzutage sollte es uns doch eigentlich klar sein, dass..... Perhaps D. is complaining that no one reads Malthus or takes him seriously.
Chat:     
von hausamsee (DE), Last modified: 2018-09-12, 18:21  like dislike  Spam?  
 #896891
Ok, I undersand. Thanks ! This entry is considered documenting Darwins "eureka" after reading Malthus. ("until the one sentence of Malthus ...) I understood that now he could explain why we shouldn´t wonder. To give an impression of his telegraphic style (and context):

http://darwin-online.org.uk/content/frameset?pageseq=112&itemID...
Chat:     
von MichaelK (US), 2018-09-12, 18:42  like dislike  Spam?  
 #896901
Good Lord, this is difficult! As you said, missing verbs, incomplete sentences...  I hope you're getting an upward "Charles Darwin Translation Fee Adjustment."
Chat:     
keine Sorge, ich sitze hier an keiner Übersetzung.   #896907
von hausamsee (DE), Last modified: 2018-09-12, 20:15  like dislike  Spam?  
in der Literatur werden oft nur Ausschnitte zitiert; Interpretationen werden offensichtlich meist lediglich einzelne Sätze zugrundegelegt. "the struggle for existence" - ein einziger (wissenschaftshistorischer bzw. -theoretischer) Krimi! Ich arbeite mich gerade etwas ein. - Aber Sousa Ferreira hat gute Arbeit geleistet (z.B. Schranken f. "(positive) checks", s.u.).

"We ought ... (s.o.)", und weiter S.F.:

Selbst die eindringliche Sprache de Candolles vermittelt den Krieg der Arten nicht so [überzeugend wie der] Rückschluß aus Malthus - increase of brutes must be prevented solely by positive checks, excepting that famine may stop desire.in nature production does not increase 1), whilst no check prevail, but the positive check of famine & consequently death. 1) also: die Gesamtsumme natürlicher Produktion bleibt gleich (?).

Die Bevölkerung wächst in weit kürzerer Zeit als 25 Jahre in (S. Ferreira:) "geometrischem Verhältnis" - "Doch bis zu jenem einen Satz von Malthus hatte niemand deutlich begriffen, wie sehr der Mensch in Schranken (checks) gehalten wird." - there is spring, like ... (s.o.) Even a few years plenty, makes population in Men increase & an ordinary crop causes a dearth.

S.F.:
"Nehmen wir Europa: im Durchschnitt muß von jeder Art Jahr für Jahr dieselbe Zahl durch Falken, Kälte usw. getötet werden - selbst wenn nur eine Falkenart an Zahl abnehmen würde, müßte dies sofort den gesamten Rest beeinflussen. - Der Endzweck (final cause) all dieses Einkeilens muß es sein, die richtige Struktur auszuwählen und an Veränderungen anzupassen - dasselbe für die Form zu tun, was, wie Malthus zeigt, der Endeffekt (wenn auch durch die Willensentscheidung) dieser Übervölkerung auf die Energie des Menschen ist. Man könnte sagen, eine Kraft wie 100 000 Keile versuche, jede Sorte von angepaßter Struktur in die Lücken im Haushalt der Natur hinein[zu]zwingen, oder vielmehr Lücken zu bilden, indem sie die Schwächeren hinaustreibt."
Chat:     
von MichaelK (US), 2018-09-13, 01:02  like dislike  Spam?  
 #896918
Thanks, hausamsee. I'll read your comment carefully a little later. I really like the image of the wedge creating a gap, like a log splitter. That's an astonishingly powerful implement if you've ever driven one into a log with a sledge hammer.
Antwort: 
metaphor not well "adapted" ?  #896948
von hausamsee (DE), 2018-09-13, 20:55  like dislike  Spam?  
It is a geological metaphor. I can´t really imagine what D. is describing. But that doesn´t restrain me from enjoying imagery of that kind...

http://nautil.us/blog/why-natural-selection-became-darwins-fittest-...

we have where the sections are best seen, an enormous mass of a Porphyritic conglomerate resting on Granite. This latter rock, seems to form the nucleus of the whole mass & is seen in the deep lateral valleys, injected amongst, upheaving, overturning in the most extraordinary manner the overlying strata. On the bare sides of the mountains, the complicated dykes & wedges of variously coloured rocks are seen traversing in every possible form & shape the same formations, which by their intersections prove a succession of violences.

Try: Wir haben dort, wo die Abschnitte am besten zu sehen sind, eine enorme Masse eines Porphyrkonglomerats gesehen, das auf Granit ruht. Dieses letztere Gestein scheint den Kern der ganzen Masse zu bilden. An den tiefen Seitentälern ist zu erkennen, wie es auf höchst außergewöhnliche Weise in die überlagernden Schichten eingedrungen ist, sie emporgehoben und umgewälzt hat. Auf den kahlen Seiten der Berge sind die komplizierten Gesteinsgänge und Keile aus verschiedenfarbigen Felsen zu sehen, die in jeder möglichen Form und Gestalt dieselben Formationen durchdringen, welche an ihren Schnittpunkten Abfolgen von stattgefunden habenden Gewalteinwirkungen beweisen.

https://www.darwinproject.ac.uk/letter/DCP-LETT-274.xml
Chat:     
von MichaelK (US), 2018-09-14, 01:10  like dislike  Spam?  
 #896955
Well, the wedge exerts tremendous force on that which it displaces, and until it is withdrawn, becomes a part of that which it invaded. The wooden log with a wedge driven in it becomes a wood-iron log--just like the geological process described. The wedge has displaced wood equal the wedge's volume. Perhaps the violence of that process was the fascinating thing.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung