Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   IT   FR   PT   HU   NL   SK   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   SR   EO   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   RU   ES   NO   SV   IS   IT   CS   DA   PT   FI   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 Allgemeine Geschäftsbedingungen liegen nicht vo... »
« Das Verbstellung nach "weil dann"    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
[dog breed] [Hunderasse] Frage bes. an Paul  
von Wenz (DE), Last modified: 2018-10-08, 22:44  like dislike  Spam?  
https://contribute.dict.cc/?action=edit&id=695933

Es gab ganz heiße Contributes betr. all dieser Rassebezeichnungen
American Kennel Club und, wo zutreffend, auch bei den anderen Subjects bei denen wir im Englischen die "Kleinschreibung" bei dict verwenden.
Links sind im obigen "black Russian terrier" vorhanden.
Es stellt sich nun die Frage, ob was dagegen einzuwenden ist, wenn [dog breed] dazugesetzt wird. Ich erinnere mich nur noch daran, daß wir die Züchterverbände o.Ä. nicht erwähnen wollen.

Danke für Rückmeldung.

PS: Aber eigentlich wäre es mir ohne dog breed lieber, der Zusatz verkompliziert die Angelegenheit in den meisten Fällen und führt nur zu Streitigkeiten.
Antwort: 
Lieber nicht!  #898340
von Paul (AT), 2018-10-08, 23:46  like dislike  Spam?  
Alleine dict.cc: Terrier haben wir schon 49 Stück, dann alle anderen Hunderassen, dann alle anderen Tierarten, das ist ein Fass ohne Boden. Die alle zu öffnen, um "[Hunderasse]", "[Katzenrasse]", "[Taubenrasse]", usw. anzuhängen, um irgendwann in 10 Jahren dann wieder konsistent zu sein, das halte ich für wenig sinnvoll. Die Reopens würde es aber geben, wenn mal einer damit anfängt.

Wer die Übersetzung für eine bestimmte Hunderasse sucht, weiß in der Regel bereits, dass es um Hunde geht, ich denke also nicht, dass eine Erklärung unbedingt notwendig ist.
Chat:     
von aphoenix (US), Last modified: 2018-10-09, 00:17  like dislike  Spam?  
 #898341
Please note that I am not the person who reopened this entry.  When I  examined it, I saw that there had been disagreement regarding capitalization, so I proposed disambiguation that would solve the problem.  My reasoning for choosing the disambiguation was as follows:  If one says "black Russian terrier", then the audience does not know whether the subject under discussion is (a) a "Russian terrier that happens to be black" or (b) a "Black Russian Terrier", or even, though in that case "Black" should also have been capitalized, (c) a "Black Russian" terrier. As there are many dozens of dog breeds, almost no individual will be familiar with all of them, most people will either make a snap decision that may or may not be correct, or they will go through this list of options to decide which is most likely correct.  I think most AE speakers would choose option (a), unless they looked it up as I did.  As for whether we should include all recognized dog breeds, I do not have an opinion.  However, I would agree that it would be useful to include the classes of breeds and some common ones that frequently appear in literature.  For example, the following would be useful to everyone:  "pointer, retriever, shepherd, terrier, etc., and "airedale", "collie", "dalmation", "doberman", "German shepherd",  "Irish setter", "labrador", etc.
Antwort: 
Paul, ich glaube, das ist vernünftig, wenn wir es handhaben wie bisher.  #898345
von Wenz (DE), 2018-10-09, 06:21  like dislike  Spam?  
Wäre der Eintrag nicht okay, hätte Kiskunfelegyhaza (US-2) niemals zugestimmt und die 2 anderen GB (kenn ich Q-mäßig aber nicht). Und bei allen diesbezüglichen Diskussionen waren immer sehr viele US-dict'ler dabei.
Dict kann nicht alles abdecken. Und wenn, dann dürfte sowieso nur die dt.Seite mit [Hunderasse] gekennzeichnet werden, denn EN-Seite bleibt in jedem Fall "klein" - egal, ob Rasse oder nur beliebige Farbe.
Antwort: 
Mein Vorschlag: 2-3 STELLVERTRETENDE Rassebezeichnungen pro Tierart korrekt eingeben  #898348
von romy (CZ/GB), Last modified: 2018-10-09, 09:32  like dislike  Spam?  
Diesmal muss ich aphoenix Recht geben. Zu seiner Anmerkung bezüglich Hunderassen, dass "almost no individual will be familiar with all of them", will ich nur sagen, dass ich selbst vor rund 30 Jahren als Diplomarbeit an der Uni das "Erste deutsch-tschechische kynologische Wörterbuch" verfasst habe und dabei auf rund 600 Hunderassen gekommen bin. Mittlerweile dürften noch mehr dazugekommen sein und ich gebe Paul recht, dass ein normales Wörterbuch nicht alle enthalten muss; dazu sind spezifische Fachwörterbücher da. Ich war auch rund 30 Jahre lang registrierte Hundezüchterin und aktiv in Hundezuchtverbänden und auf Hundezuchtschauen tätig und kann euch sagen, es gibt noch sehr viel mehr Fachbegriffe in der Kynologie, die nicht in normalen Wörterbüchern erfasst sind und es auch nicht sein müssen. Dasselbe gilt für Fachbegriffe rund ums Pferd und alle Pferderassen usw. Nun mein Vorschlag zu den Hunderassen:
Die Gruppenbezeichnungen (terrier, shepherd, poodle, etc.) gehören auf jeden Fall rein und sind klein zu schreiben. Damit liegen Paul und Wenz völlig richtig.
Zusätzlich sollte man einige wenige Hunderassen mit ihren korrekten Rassenamen und in eckigen Klammern als [dog breed] gekennzeichnet als Beispiele eintragen. Diese müssen korrekt groß geschrieben werden. Also Black Russian Terrier [dog breed], White Swiss Shepherd Dog [dog breed] und Great Dane [dog breed] in dieser Form, stellvertretend für all die 600 anderen Rassen, und damit können wir es belassen. Ich bin sicher, dass niemand dagegenhalten will, dass die Deutsche Dogge zukünftig als ein großartiger Däne übersetzt werden sollte. Genauso könnten (und sollten) wir bei Rassebezeichnungen von Katzen, Tauben, Pferden, Schafen, Kühen, Schweinen  oder Kaninchen verfahren. Ich füge hier zur Verdeutlichung zwei Links zu nur einigen der vielen Kaninchenrassen ein:
https://www.coopsandcages.com.au/blog/rabbit-breeds-that-will-alway...
https://small-pets.lovetoknow.com/rabbits/giant-rabbit-breeds
Hier könnten wir uns zum Beispiel den "Netherland Dwarf [rabbit breed]" und den "Flemish Giant [rabbit breed]"  stellvertretend für alle Kaninchenrassen auswählen, um Wörterbuchbenutzern die korrekte Schreibweise solcher Rassenamen zu demonstrieren. Paul, könntest du damit leben?
Antwort: 
romy usw.  #898350
von Wenz (DE), Last modified: 2018-10-09, 09:47  like dislike  Spam?  
Habt ihr die "Gegenseite" gelesen: z. B. Artis, Kiskunfelegyhaza
sie führen die Gründe für Kleinschreibung auf.
z. B. unter   #574373
#574413
http://forum.dict.cc/?pagenum=12095&hilite=574373&kw=#entry...

Romy, erinnerst Du Dich an den ORNITH.-Streit. (ich glaube, es war AmericanTrudi - sie hat sogar an den Verband geschrieben ... - Aber es bleibt bei dict dabei: "Kleinschreibung")

Ich bin dafür, wir betrachten all diese Problematik (KLEIN) als dict-Hausschreibung!

PS: Die Problematik ist, daß, selbst wenn wir hier jetzt was vereinbaren, sich später doch keiner mehr dran hält bzw. sich dran erinnern mag. Den Fall haben wir jetzt eigentlich genau so!
Antwort: 
Ganz vergessen: GL 15. Other Rules  #898351
von Wenz (DE), 2018-10-09, 09:53  like dislike  Spam?  
- English names for plants and animals are not capitalized (exception: places/people as in "Chinese bellflower").
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-09, 10:05  like dislike  Spam?  
 #898353
Ich finde es verwirrend für die Beitragenden, wenn manche Einträge auf die eine Art und manche auf die andere Art geschrieben werden. Niemand merkt sich alle Diskussionen und niemand hat alle Guidelines genau im Kopf. Als Eintragender orientiert man sich hauptsächlich an bereits bestehenden ähnlichen Einträgen. Die wenigen Stellvertretereinträge würden daher schnell zu weiteren solchen Einträgen führen, die Unklarheiten würden nicht aufhören. Es gab eine Entscheidung für die Kleinschreibung und daran möchte ich nicht rütteln.
Antwort: 
von romy (CZ/GB), 2018-10-09, 10:09  like dislike  Spam?  
 #898354
Paul, dann sollten wir aber alle Rassebezeichnungen rigoros aus dem Wörterbuch löschen. Besser gar nicht darin aufnehmen, als falsch geschrieben. Auch Great Dane müsste dann wieder raus. Wollen wir das so machen?
Antwort: 
von Paul (AT), Last modified: 2018-10-09, 10:24  like dislike  Spam?  
 #898355
Nein, sollten wir nicht.
Wie Wenz schon angemerkt hat, es gilt die Regel: English names for plants and animals are not capitalized.
Antwort: 
von romy (CZ/GB), 2018-10-09, 10:28  like dislike  Spam?  
 #898356
Paul, ich verstehe deine Abgrenzung nicht. Warum darf die Hunderasse "Great Dane" mit der (richtigen) Großschreibung drinbleiben? Wie wäre es mit der Kaninchenrasse "Flämischer Riese"? "Flemish giant" oder "Flemish Giant" - oder sollte ein solcher Eintrag besser von vornherein unterbleiben, weil er zu fachspezifisch ist?
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-09, 10:38  like dislike  Spam?  
 #898357
"Great Dane" ist so nicht guidelinekonform. Um den Eintrag guidelinekonform zu machen, muss man das "G" kleinschreiben.
Antwort: 
[SPAM] #898358
von Vasa (IN), 2018-10-09, 10:41  like dislike  
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-09, 10:45  like dislike  Spam?  
 #898359
"Flemish giant" wäre richtig.
Antwort: 
In diesem Fall würde ich für ein ersatzloses Delete des Eintrags "Great Dane" stimmen  #898360
von romy (CZ/GB), 2018-10-09, 10:46  like dislike  Spam?  
und auch die Löschung aller anderen Rassenamen aus dem Wörterbuch befürworten. Wie ich schon geschrieben habe, plädiere ich für "lieber gar kein Eintrag als ein falsch geschriebener". Wollen wir das so machen - alle spezifischen Tierrassen herauslöschen und nur noch die Arten, Gattungen und Gruppenbezeichnungen stehen lassen?
Chat:     
von aphoenix (US), 2018-10-09, 10:46  like dislike  Spam?  
 #898361
https://www.merriam-webster.com/dictionary/Great%20Dane
"Great Dane noun
Definition of Great Dane
: any of a breed of tall massive powerful smooth-coated dogs"
https://en.oxforddictionaries.com/definition/great_dane
"Great Dane
NOUN
A dog of a very large, powerful, short-haired breed."
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-09, 10:47  like dislike  Spam?  
 #898362
Nein.
Antwort: 
Info  #898363
von Wenz (DE), 2018-10-09, 10:49  like dislike  Spam?  
Flemish giant
https://www.merriam-webster.com/dictionary/Flemish%20giant
or red Dane  or red Danish  : an animal of the Red Dane breed
https://www.merriam-webster.com/dictionary/Red%20Dane
... or great Dane
Great Dane
noun
1
:  a breed of smooth-coated dogs that is believed to have originated in Germany several centuries ago, that is of massive size, great strength, and 28 inches at minimum height, that ranges in color from fawn through brindle, blue, and harlequin, that was formerly used chiefly for hunting wild boar, and that has been much used for draft purposes
2
or great Dane :  a dog of the Great Dane breed
http://unabridged.merriam-webster.com/unabridged/great%20dane
Chat:     
von aphoenix (US), Last modified: 2018-10-09, 10:57  like dislike  Spam?  
 #898364
OTOH,
https://www.merriam-webster.com/dictionary/German%20shepherd
"German shepherd noun
Definition of German shepherd
: any of a breed of working dogs of German origin that are intelligent and responsive and are often used in police work and as guide dogs for the blind
— called also Alsatian"
https://en.oxforddictionaries.com/definition/german_shepherd
Definition of German shepherd in English:
German shepherd
NOUN
An Alsatian."

I'm a bit concerned about our not following the dictionary spellings of the major breeds.  However, if they don't agree with themselves (MW vs. MW unabridged), I guess it would be hard to follow them.  In the end, it is Paul's decision.  I just wanted to present my thoughts.
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-09, 11:03  like dislike  Spam?  
 #898366
That's the thing, as you said: They don't agree with themselves. There is no general binding capitalization rule regarding that in the English language, so every entity has to define their own rule. dict.cc has to stick to the rule that conforms to other types of entries.
So the existing entries are not wrong and don't have to be deleted.
Antwort: 
von ddr (AT), Last modified: 2018-10-09, 11:14  like dislike  Spam?  
 #898367
Ich bin hier eindeutig auf Romys Seite, aber ich werde mich nicht mehr einmischen - auch nicht beim Verifizieren.
Den Zusatz, dass es sich um eine Rasse handelt, und nicht um ein zufällig schwarzes oder weißes Tier handelt, fände ich aber bei Beibehaltung der Kleinschreibung besonders wichtig.
Antwort: 
Ich werde mich nicht mehr einmischen.  #898372
von romy (CZ/GB), Last modified: 2018-10-09, 13:03  like dislike  Spam?  
Danke, ddr, ich sehe das genauso. Ich werde mich hier auch nicht mehr hier einmischen. Ich habe in allen Einzelheiten erklärt, warum ich die dict.cc-Richtlinie bezüglich Rassenbezeichnungen nicht für richtig halte und warum diese Rassenbezeichnungen wie Eigennamen zu behandeln sind, und ich habe damit alles getan, was im Rahmen eines Internet-Wörterbuchs in Privatbesitz möglich war. Andere Wörterbücher wie der Merriam Webster und Oxford Dictionaries sind sich nicht einig, weil in ihren Teams keine Kynologen und keine Sprachwissenschaftler mit kynologischen Fachkenntnissen vertreten waren. Dict.cc hätte das erste Wörterbuch werden können, das in diesem spezifischen Punkt zukünftigen Generationen von Sprachmittlern mehr Klarheit bieten könnte als es die traditionellen Wörterbücher tun. Wenn dict.cc eine Aktiengesellschaft wäre, hätte ich eine Gesellschafterabstimmung zu dieser Grundsatzänderung einberufen lassen. Im positiven Falle wäre dies der erste Schritt gewesen, der ein Internet-Wörterbuch über die traditionellen Wörterbücher erhoben hätte. Wie gesagt, traditionelle Wörterbücher haben in der Regel keine Experten für Hundezucht oder Kaninchenzucht in ihren Reihen. Im Fall von dict.cc ist es freilich der Entscheidung des Eigentümers überlassen, ob er konkrete Vorteile, die sich aus seltenen Fachkenntnissen der Beitragenden ergeben, verwerten möchte oder nicht.
Antwort: 
Also romy, ich versteh das nicht ... gelöscht war: White Swiss Shepherd Dog  #898440
von Wenz (DE), Last modified: 2018-10-11, 12:05  like dislike  Spam?  
Noch nicht vorhanden ist die nach den dict-Regeln richtige Schreibe:
white Swiss shepherd dog [Berger Blanc Suisse]
Warum soll der Eintrag nicht rein?
Ich verstehe Deine Begründung nicht:
Hier ist die Kleinschreibung im Englischen nach wie vor definitiv falsch und der Wörterbucheigentümer möchte die richtige Schreibweise hier gemäß der Forumsdiskussion nicht haben. Ich schlage vor, auf die Eintragung dieser Hunderasse komplett zu verzichten, zumal der Wörterbucheigentümer im Forum auch angemerkt hat, dass es zu weit führen würde, ALLE Hunderassen ins Wörterbuch aufzunehmen. Ich habe daher vorgeschlagen, nur einige wenige Rassen stellvertretend aufzunehmen, und zwar diejenigen, deren Schreibweise wir alle als richtig akzeptieren können. Dagegen hat sich niemand ausgesprochen, daher schlage ich die Löschung dieses hier vorliegenden strittigen Eintrags vor.
----------
Paul schreibt doch unter   #898353: Die wenigen Stellvertretereinträge würden daher schnell zu weiteren solchen Einträgen führen, die Unklarheiten würden nicht aufhören. Es gab eine Entscheidung für die Kleinschreibung und daran möchte ich nicht rütteln.
-----
Ich bin bereit meinen Eintrag zu löschen, wenn der andere Eintrag gelöscht ist: White Swiss Shepherd Dog [FCI designation for Berger Blanc Suisse]

PS: ODER noch besser: Ich bitte Paul darum, beide Einträge eigenhändig zu löschen. Und außerdem um den Einbau einer Eintragssperre für explizit diesen Wortlaut des Weißer Schweizer Schäfterhund
Antwort: 
Ich bin mit einer Eintragssperre für weitere Rassebezeichnungen einverstanden.  #898446
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 13:39  like dislike  Spam?  
Paul, lässt sich das machen? Meine Devise ist nach wie vor: Lieber kein Eintrag als ein (nach allgemeingültigen Regeln, nicht nach dict-spezifischen Regeln) falsch geschriebener. Ich dachte, wir haben uns darauf geeinigt, nur einige wenige Rassen stehen zu lassen, die unproblematisch sind, zum Beispiel den Deutschen Schäferhund. (Im Prinzip sind alle mit Landesnamen unproblematisch, viele mit Farbbezeichnungen dagegen ein großer Streitpunkt.) Paul, du hattest doch geschrieben, du möchtest nicht Hunderte von Hunderassen im Wörterbuch stehen haben, nicht wahr? Ebenso sicher nicht Hunderte von Katzen-, Kaninchen- oder Taubenrassen. Und ich möchte nicht Hunderte von Falschschreibungen darin sehen. Eine Eintragssperre für alle Tierrassen außer eineigen wenigen unproblematischen als Stellvertreter wäre in diesem Fall sehr sinnvoll. Und ja, Wenz, ich lösche dann auch meine eigenen Rasseneinträge bzw. bin mit deren Löschung durch Paul einverstanden.
Antwort: 
Romy, z. B. Tauben  #898450
von Wenz (DE), Last modified: 2018-10-11, 14:57  like dislike  Spam?  
Wir machen aber bei den anderen Tieren und Pflanzen auch keinen Begrenzung.
Romy schreibt: Eine Eintragssperre für alle Tierrassen außer eineigen wenigen unproblematischen als Stellvertreter wäre in diesem Fall sehr sinnvoll.
Und warum sollen jetzt Taubenliebhaber auch eine drüber kriegen (= Taubenvater und auch meine Wenigkeit, z. B. Polish lynx / Luchstaube; https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Polish_Lynx).

PS: Und wer entscheidet dann, welche Taube noch reindarf und welche nicht? Wenn nur die wichtigsten Rassen reindürfen? Wie verklickern wir dem Wörterbuch-Zulieferer, daß wir gerade diese, seine Taube nicht wollen, z. B. diese hier:
Felegyhaza tumbler [family Columbidae] [originating from Kiskunfélegyháza]
Antwort: 
Die Kleinschreibung ist nicht falsch und wir haben eine aufrechte GL-Regelung dazu.  #898451
von Paul (AT), 2018-10-11, 15:30  like dislike  Spam?  
Ich hatte nicht geschrieben, dass ich sie nicht drinhaben will, ich hatte geschrieben, dass ich sie nicht alle ändern will. Es sind ja bereits enorm viele Einträge nach diesem Prinzip der Kleinschreibung im Wortschatz vorhanden.

Wie schon mehrfach besprochen und auch belegt: Die Kleinschreibung ist nicht falsch.

Weder müssen Einträge gelöscht werden, noch müssen Eingabesperren eingebaut werden. Es sind lediglich die Guidelines einzuhalten.

Wir brauchen eine Regel - und wir haben sie - die über die umfassenden Felder der Zoologie und Botanik hinweg anwendbar ist. Jegliche Sonderregelungen, Ausnahmen und Spezialbehandlungen führen nur zur Verwirrung und zu weiteren Streitigkeiten in der Zukunft. Es geht nicht darum, dass ich nach Lust und Laune oder Befindlichkeit irgendwas vorschreibe, sondern es geht darum, Regeln zu finden - und notfalls auch durchzusetzen - die für dict.cc langfristig funktionieren.

Die Regel für diesen Fall ist in der GL 15 aufgeführt und lautet: English names for plants and animals are not capitalized (exception: places/people as in "Chinese bellflower").
Antwort: 
Paul, das bestreitet doch niemand.  #898455
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 16:03  like dislike  Spam?  
Ja, man kann "shepherd" oder "doberman" oder "chihuahua" im Englischen klein schreiben. Es gibt aber EINIGE GANZ WENIGE Rassebezeichnungen, bei denen es mit der durchgängigen Kleinschreibung nicht klappt, weil bestimmte Teile der Bezeichnung als Teile von Eigennamen zu behandeln sind. Es gibt keinen Schweizer Schäferhund. Es gibt nur die Rasse Weißer Schweizer Schäferhund. Diese drei Wörter zusammen stellen die Rassebezeichnung dar. Wenn ein Vertreter dieser Rasse eine andere Farbe aufweist, wird das als Fehler betrachtet. So wird z. B. ein stark apricotfarbener oder bräunlicher Vertreter der Rasse Weißer Schäferhund nur unter besonderen Umständen zur Zucht zugelassen. Genauso wird ein Deutscher Schäferhund, der als Albino geboren wurde, vom Deutschen Schäferhundverband von der Zucht und von Ausstellungen ausgeschlossen. Dies ist mein letzter Versuch, das zu erklären. Mein DELETE-Vorschlag läuft darauf hinaus, solche Einträge eben nicht ins Wörterbuch aufzunehmen, wenn sich 100%ig sichere Kenner und sture Nichtfachleute einfach nicht einigen können. Von mir aus könnt ihr alle Rassen, in deren Rassenamen keine Farben vorkommen, im Englischen klein schreiben. Dagegen habe ich ja nichts. Das verifiziere ich ja sogar!
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-11, 16:30  like dislike  Spam?  
 #898458
Es lässt sich konzeptbedingt bei dict.cc nicht verhindern, dass irgendwann jemand über einen bestimmten Begriff stolpert und diesen einträgt. Wenn ich heute einen Begriff lösche, kann dieser morgen, in zwei Jahren oder irgendwann von bisher unbeteiligten Dritten zufälligerweise wieder eingetragen werden, ev. auch in anderer Schreibweise ("weisser" statt "weißer", "Bullterrier" statt "Bull Terrier").

Es gibt keine zuverlässige technische Möglichkeit, einen bestimmten Begriff automatisch als Hunderasse zu erkennen.

Die Kleinschreibung ist die beste Lösung, weil für Nicht-Fachleute nicht nachvollziehbar ist, ab welchem "Spezialisierungsgrad" man eine englische Bezeichnung für ein Tier großschreiben müsste.

terrier - oder - Terrier ?
bull terrier - oder - Bull Terrier ?
miniature bull terrier - oder - Miniature Bull Terrier ?
black Russian terrier - oder - Black Russian Terrier ?
Antwort: 
Bitte auf Einträge verzichten, wenn man sich nicht einigen kann.  #898459
von romy (CZ/GB), Last modified: 2018-10-11, 17:05  like dislike  Spam?  
Paul und Wenz, was ich mit meinem DELETE-Vorschlag des "white Swiss shepherd" erreichen will, ist, dass man auf Einträge verzichten sollte, wenn man sich, aus gleich welchem Grund, nicht auf die richtige Schreibweise einigen kann. Es bringt doch nichts, jahrelang darüber zu streiten. Selbst wenn jetzt eine der zwei Seiten nachgeben würde, würden es in ein paar Jahren wieder andere Leute aufgreifen und der Kampf ginge wieder vor vorne los.
Paul und Wenz, man muss nicht unbedingt ein Fachmann sein, um einen Rassenamen richtig einzugeben. Man braucht dazu nur etwas zu recherchieren und vor allem muss man erkennen, wo der Trennungsstrich zwischen einer anerkannten Rassebezeichnung (Eigenname) und einer Art-, Unterart- oder Gattungsbezeichnung liegt. Arten und Unterarten sowie Farbschläge und Varianten kann man im Englischen klein schreiben, Rassen manchmal auch, aber nicht immer.  Beim Wikipedia(DE): Russischer_Schwarzer_Terrier bzw. Wikipedia(EN): Black_Russian_Terrier ist die Farbe Schwarz ein wesentlicher Namensbestandteil der Rasse und daher in beiden Sprachen groß zu schreiben. Die vielen Farben dagegen, in denen ein Bullterrier gemäß Wikipedia(DE): Bullterrier vorkommt, sind keine Namensbestandteile und demnach klein zu schreiben - wenngleich es Unsinn wäre, jetzt alle Farbschläge im Wörterbuch aufzulisten, von rehfarben über gestromt bis hin zum schwarzen Bullterrier (was keine Rassebezeichnung und kein Eigenname mehr wäre und im Englischen "a black bull terrier" hieße). Wenn Nichtfachleute eine Haustierrasse eingeben oder verifizieren wollen und der Duden die Bezeichnung nicht abdeckt, sollten sie bei den dafür zuständigen Fachverbänden und in der entsprechenden Fachliteratur nachschlagen, wie sie richtig geschrieben wird. Ebenso wie in allen anderen Fachgebieten auch. So einfach ist das.
Antwort: 
Also, wie schreibt man jetzt "bull terrier" / "Bull Terrier" richtig?  #898460
von Paul (AT), 2018-10-11, 17:13  like dislike  Spam?  
"Bull Terrier" wie unter Wikipedia(EN): Bull_Terrier oder
"bull terrier" wie unter https://www.merriam-webster.com/dictionary/bull%20terrier oder https://en.oxforddictionaries.com/definition/bull_terrier ?

Hier habe ich namhafte Quellen, die sich widersprechen. Das bedeutet nur eines: Es gibt keine verbindliche Regel dazu in der englischen Sprache. Deshalb haben wir, um Klarheit zu schaffen, für dict.cc eine Regel definiert.
Antwort: 
Verbindlich ist in allen Sprachen im Streitfall die Nomenklatur der FCI.  #898463
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 17:27  like dislike  Spam?  
Das ist quasi der "Duden der Hundezüchter":  www.fci.be/Nomenclature/Standards/011g03-de.pdf
Im Englischen ist "bull terrier" gemäß allen zuverlässigen Quellen auf jeden Fall getrennt zu schreiben. Im Deutschen verlangt die FCI auch die Getrenntschreibung, wogegen Wikipedia und die Fachlitereatur beide Schreibweisen erlauben.  Umgangssprachlich wird im Deutschen die Zusammenschreibung bevorzugt.
Wikipedia(DE): Bullterrier
Der Bullterrier (auch Bull Terrier) ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Großbritannien (FCI-Gruppe 3, Sektion 3, Standard Nr. 11).
Antwort: 
Bull Terrier  #898465
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 17:35  like dislike  Spam?  
Hier die verbindliche Schreibweise in vier Sprachen: http://www.fci.be/de/nomenclature/BULL-TERRIER-11.html. Also auch im Deutschen in Fachtexten getrennt zu schreiben.
Hier zum Vergleich auch in den vier Amtssprachen: http://www.fci.be/de/nomenclature/WEISSER-SCHWEIZER-SCHAFERHUND-347... (erst seit 2011 als Rasse anerkannt).
Antwort: 
ja, wir haben uns aber damals doch darauf geeinigt, daß   #898471
von Wenz (DE), Last modified: 2018-10-11, 17:55  like dislike  Spam?  
wir uns nach keiner Schreibweise eines Verbandes, egal of FCI oder weiß der Geier, richten.
Dict kann doch machen, was es will - es ist einfach die "Hausschreibung". ((So wie damals die FAZ einfach die Duden-Rechtschreibung nicht anerkannt hat und ihre "Hausschreibung" beibehalten hat (= alte Rechtschreibung). Gut, der Vergleich hinkt etwas, aber trotzdem!))

PS: Bei allem was man macht, ist "Durchgängigkeit" das A und O. Alles andere verwirrt. Das ist doch auch innerhalb einer Übersetzung so. Man wählt 1 Begriff, den verwendet man konstant bei während der gesamten Arbeit (und nicht mal das, mal das und vielleicht noch was anderes).
Chat:     
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 18:03  like dislike  Spam?  
 #898474
Wenz, ich glaube, dict.cc würde ganz schnell seinen guten Ruf verlieren, wenn es den Duden nicht mehr als autoritativ anerkennen und sich lieber seine eigenen Rechtschreibregeln ausdenken würde. Ebenso wie wir den Duden für Hochdeutsch haben, hat auch jedes Fachgebiet, das nicht im Duden abgedeckt ist, seine eigene Autorität hinsichtlich der Nomenklatur. Aber warum willst du unbedingt weiterstreiten? Wie gesagt, selbst wenn ich nachgebe, wird jemand das Thema in Zukunft bestimmt wieder aufgreifen und Berichtigungen verlangen - spätestens, wenn du dict.cc verlässt. Also verzichten wir auf die strittigen Einträge doch lieber ganz!
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-11, 18:04  like dislike  Spam?  
 #898475
Im ersten Link sind die Einträge alle "BULL TERRIER" (Versalschrift). Das sagt schon einmal nichts über die Groß-/Kleinschreibung aus. Das sagt sogar eher noch aus, dass die FCI nicht für sich in Anspruch nimmt, die Groß-/Kleinschreibung zu definieren.

Im englischen Detail-PDF für "BULL TERRIER" ist die Bezeichnung wieder in Großbuchstaben geschrieben. Im Fließtext kommt dann die Schreibweise "Bull Terrier" vor, was, wie gesagt, anerkannten Englischwörterbüchern - und ich denke auch der geläufigen Alltagsschreibweise - widerspricht.

Wie sollte man den englischen "bull terrier" / "Bull Terrier" bei dict.cc jetzt schreiben, groß oder klein?
Antwort: 
Ganz egal  #898477
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 18:15  like dislike  Spam?  
Solange niemand einen Zusatz wie [FCI] oder [Rassebezeichnung] dahintersetzt, ist es völlig egal und die Kleinschreibung kann im Englischen ruhig bleiben. Wie gesagt, ist eine Großschreibung NUR BEI GANZ WENIGEN konkreten Rassen zu Unterscheidungszwecken nötig. Ich habe eben noch eine dieser wenigen Rassen gefunden: der Australian Silky Terrier (FCI). Der heißt in beiden Sprachen gleich und dürfte nicht - was eine Kleinschreibung im Englischen nahelegen würde - als "seidig weicher, australischer Terrier" oder "australischer Seidenterrier" übersetzt werden! Aber bei rund 95 % aller Rassen ist die Groß- oder Kleinschreibung im Englischen wirklich egal. Mir geht es beim Streit mit Wenz nur um die wenigen Ausnahmen. Aber genauso wie sie so viele Jahre nach der Rechtschreibreform noch immer "daß" statt "dass" schreibt, will sie auch hier keine Einsicht zeigen. Leider! Darum bin ich bereit, lieber alle strittigen Einträge, über die selbst nach langen Diskussionen keine Einigung erzielt werden konnte, ersatzlos zu löschen und Neueinträge dieser Art zu vermeiden.
Antwort: 
von Paul (AT), 2018-10-11, 19:29  like dislike  Spam?  
 #898483
Wenn ich die Übersetzung “Australian Silky Terrier“ für “Australian silky terrier” in einem Wörterbuch finden würde, wie sollte ich dann auf die Idee kommen, erst recht eine andere, wortwörtliche Übersetzung zu wählen?
Im Gegenteil, auf diese Idee würde ich höchstens dann kommen, wenn ich eben keine Übersetzung finden würde.
Antwort: 
Romy, Du täuscht Dich! Ich habe diese Regeln nicht gemacht. Sie waren schon vor 2008 vorhanden.  #898485
von Wenz (DE), 2018-10-11, 19:56  like dislike  Spam?  
Zu jener Zeit ist regelmäßig Wortschatz "zoologischer Art"  der TU Chemnitz automatisch als Bulk-Input eingespeist worden.
Und was mein Festhalten an der alten Rechtschreibung angeht: Das ist ein privates Ding. Wenn ich im dict Sprachpaare mache, halte ich mich natürlich an die derzeit gültige Rechtschreibung.
Antwort: 
Australian silky terrier / terriers:  #898487
von Wenz (DE), 2018-10-11, 20:25  like dislike  Spam?  
Antwort: 
Nochmals: Bei rund 95 % aller Rassen ist die Groß- oder Kleinschreibung im Englischen wirklich egal.  #898492
von romy (CZ/GB), 2018-10-11, 21:26  like dislike  Spam?  
Das habe ich ja selbst geschrieben. Vielleicht sind es sogar 99 %. Von mir aus könnt ihr auch den Australian silky terrier auf Englisch umgangssprachlich klein schreiben, solange die deutsche Seite stimmt. Aber EINIGE WENIGE Rassen müssen im Englischen groß geschrieben werden. Dazu gehört die Great Dane und der White Swiss Shepherd. Und wenn ihr das nicht einsehen wollt, dann bitte ich darum, diese Rassen ersatzlos aus dem Wörtebuch zu löschen.
Chat:     
Romy, ich finde es schade, daß die Stimmung zwischen uns jetzt so ist wie sie ist.  #898508
von Wenz (DE), 2018-10-12, 16:05  like dislike  Spam?  
Unnötig!
Gruß Wenz
Chat:     
Keine Sorge, es war ja nicht persönlich gemeint, sondern eine fachliche Diskussion, wenngleich ein wenig hitzig..  #898528
von romy (CZ/GB), 2018-10-13, 01:10  like dislike  Spam?  
Übrigens, "hitzig" ist eine Hündin, die begattet werden will und sich dafür mit gespreizten Hinterbeinen auf den Boden wirft... ha ha! Das Problem war nur die Diskrepanz zwischen einer einzigen Fachfrau, die weiß, wovon sie redet, und mehreren Nichtfachleuten (einschließlich der alles entscheidenden Autorität bei diesem Projekt), die eben nur die Umgangssprache kennen. Um der Diskussion ein Sahnehäubchen aufzusetzen, vergleiche es mal damit: Natürlich kann man die EU (in der politischen und wirtschaftlichen Fachsprache: die "Europäische Union") auch als die "europäische Union" (kleingeschrieben) bezeichnen. Immerhin ist sie ja eine europäische und keine afrikanische oder amerikanische Vereinigung von Ländern. Also haben alle Verfechter der kleingeschriebenen Schreibweise ebenso völlig recht wie alle Besitzerinnen von kleinen Hündchen, die lauthals verkünden "I have a chihuahua", obwohl ihr Liebling 5 kg wiegt (die Obergrenze beim reinrassigen liegt bei 2,5 kg), oder die Besitzer von grauen Hauskatzen, die behaupten "She is a Russian blue", obwohl eine Laboruntersuchung ergeben würde, dass sie ganz normale Mengen von Katzenallergenen produziert (wogegen die reinrassige fast allergenfrei ist). Also belassen wir es doch ruhig bei der europäischen Union und dem deutschen Dogge und deren englischen Entsprechungen. ;)

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2019 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten