Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   NL   SK   HU   LA   FI   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   NL   PL   SQ   RU   IS   ES   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 gets on »
« Nationalität    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Ein Deutscher kann sich zu vielen Dingen machen  
von HerrDeWorde (DE), 2018-11-04, 15:56  like dislike  Spam?  
zum Affen, zum Ei, zum Obst, Clown, Idioten, Harry, Horst, Heinz, Hampelmann, Kasper, Narren ...

ein paar Einträge gibt es, ein paar fehlen, die Übersetzungen sind uneinheitlich, obwohl dasselbe gemeint ist.
Sollte man nicht einen universellen Eintrag erstellen und nur von wenigen Formulierungen abgrenzen, die deutlich anders sind, wie "sich zum Gespött machen"?
Die Alternative wären zig Einträge mit EN-Entsprechungen, die aus einem Pool per Zufallsgenerator ausgewählt werden, wie "to make a fool of oneself", "to make a tit out of oneself", "to make an ass of oneself" ...
Chat:     
von aphoenix (US), 2018-11-04, 16:36  like dislike  Spam?  
 #899536
Translations please!  Do all of those mean "to make a fool of oneself"?  In AE one can make an ass, a fool, a laughingstock, a martyr, a nuisance, a pig, or a spectacle of oneself, but there aren't many other options, and all seem self-explanatory.  (In AE one definitely does not make a tit of oneself.)  I think that in some distant past, people made monkeys of themselves, but that sounds dated today.
Antwort: 
Yes, It means or meant "to make a fool of oneself"  #899537
von HerrDeWorde (DE), 2018-11-04, 17:35  like dislike  Spam?  
jeder versteht diese Wendungen, selbst wenn man Phantasiebegriffe nimmt oder modische Film- und Comedyfiguren nimmt - wenn damit eine Assoziation verbunden ist, passt das.

"zum Löffel machen" fällt mir grade noch ein. Sicher ist das eine Übertragung. Und bestimmt haben die einzelnen Wendungen ihre Hoch-Zeiten, zu denen sie beliebter sind als andere und möglich sind auch Übernahmen aus anderen Redewendungen. "Ich bin doch nicht dein Sam!" ---> sich zum Sam machen.
Oder man distanziert sich damit von Politikern oder anderen Volksstämmen wie den Bayern: "Ich mach mich doch nicht zum Gustl Hubert und setze eine Gamsbarthut auf!"

Ich glaube, in Amerika machen sie jemanden zu Gemüse, wenn eine Hirn-OP misslingt, aber das ist ein anderer Hintergrund ...
Chat:     
Ein kleines Brainstorming in Familie ...  #899564
von HerrDeWorde (DE), 2018-11-05, 11:22  like dislike  Spam?  
hat noch mehr Wendungen zutage gefördert:
- sich zum Hanswurst machen,
- sich zur Witzfigur machen,
- sich zum Witz des Jahres machen und selbstverständlich südlich des Weißwurschäquators:
- sich zum Deppen machen (Eintrag vorhanden)
- sich zum Opfer machen (?)

Man kann auch noch diskutieren, ob Horst und Vollhorst (Eintrag vorhanden) gleichwertig sind. Auch Hugo und Hermann stehen zur Debatte; offenbar ist das "H" bevorzugter Anfangsbuchstabe. Es gibt noch ein paar politisch unkorrekte bis rassistische Formulierungen, die man nicht explizit braucht.
Chat:     
politisch unkorrekte gibts auch??  #899566
von parker11 (DE), 2018-11-05, 11:45  like dislike  Spam?  
Da würde mich mal interessieren, welche das sein sollen. ;-)
Chat:     
von MichaelK (US), Last modified: 2018-11-06, 10:49  like dislike  Spam?  
 #899575
deleted.
Chat:     
politisch unkorrekt  #899631
von HerrDeWorde (DE), Last modified: 2018-11-06, 15:19  like dislike  Spam?  
wie wäre es mit Trump? Jeder hat sofort Bilder vor Augen, die einem freilich die Presse ins Hirn gepflanzt hat ...
Ich merke grade , wie schwierig es ist, etwas zu schreiben, was man nicht gleich wieder löschen sollte. Sagen wir allgemein: Nicht korrekt sind Stereotype, die nur eine bestimmte Eigenschaft in den Vordergrund stellen und damit einer Person/einem Amtsträger nicht gerecht werden oder eine ganze Gruppe beleidigen bzw. unter Generalverdacht stellen.
Äh, und ich möchte mir hier natürlich auch keine Morddrohungen einhandeln.

Ich bin etwas von meinem Anliegen abgekommen. Ich meine, dass man manche Einträge gar nicht braucht, weil man sie aus den Komponenten erschließen kann, z. b. "sich zum Narren machen". "Sich zum Ei machen" ist hingegen unverständlich und sollte eingetragen werden.

Es gibt auch entsprechende Passivkonstruktionen, wo man zu etwas gemacht wird:
"Jemanden zum Mitwisser machen" ist klar, "jemanden zur Schnecke machen" nicht. Packesel, Sündenbock und Bauernopfer werden zumindest als Bild verstanden.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung