Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   PT   SK   NL   HU   FI   LA   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   |   SK   FR   HU   PL   NL   SQ   ES   IS   RU   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 zu jedem Bild das entsprechende Wort »
« Partizip Perfekt=Partizip Präteritum    

English-German Translation of
Kolorit lichten Musik

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Kolorit lichten (Musik)  
von DanielSteinbach (UN), 2020-08-01, 08:54  like dislike  Spam?  
Liebe Kollegen,

in einem Brief schreibt der Geiger Joseph Joachim an Johannes Brahms über das Quintett von Brahms:

»So wie das Quintett ist, möchte ich es nicht öffentlich produzieren – aber nur weil ich hoffe, du änderst hie und da einige selbst mir zu große Schroffheiten und lichtest hie und da das Kolorit.«

Wüßte jemand, was er hier henau mit "das Kolorit lichten" meint und wie man das auf englisch wiedergeben könnte? "Lighten the coloring" ist es nicht, glaube ich. :)

Vielen Dank im Voraus!
Antwort: 
von ddr (AT), 2020-08-01, 09:21  like dislike  Spam?  
 #920786
brighten the colouring?
Antwort: 
von callixte (US), 2020-08-01, 15:34  like dislike  Spam?  
 #920788
Brighten the colouring?  Why not?   Music is often described as having tone colo(u)r.   See:Google: the musical tones have rich colours
Antwort: 
oder: timbre  #920791
von RedRufus (DE), 2020-08-01, 17:48  like dislike  Spam?  
Antwort: 
von Gerhard- (DE), 2020-08-01, 18:03  like +1 dislike  Spam?  
 #920792
mit "lichten" ist "auslichten" oder "ausdünnen" gemeint (nehme ich an)
Antwort: 
von MarkusMunich (DE), Last modified: 2020-08-01, 22:31  like dislike  Spam?  
 #920797
Ich sehe es auch so wie Gerhard. Im Zusammenhang mit Musik bedeutet Kolorit "durch Instrumentation und Harmonik bedingte Klangfarbe" und der Geiger möchte diese Instrumentation wohl etwas ausgedünnt/gelichtet haben
Chat:     
von hausamsee (DE), Last modified: 2020-08-01, 22:40  like dislike  Spam?  
 #920798
Kolorit lässt an Klangfarben denken, die durch den Zusammenklang von Tönen entstehen. Durch solche Zusammenklänge oder auch Arpeggios entstehen Klangfarben, am bekanntesten dafür ist natürlich für viele Ohren Debussy, im Gegensatz zur reinen Funktionsharmonik. Brahms arbeitet manchmal auch mit Klangfarben, etwa um eine sommerliche Stimmug zu erzeugen. Schafft er es z.B. eine italienische Strandszene in der Vorstellung der Hörer wachzurufen, dann hat sein Sound das entsprechende "Kolorit". Das Kolorit zu lichten würde bedeuten, Dissonanzen in den tieferen Registern rauszunehmen, um die Klangfarben in den höheren umso besser hörbar zu machen.
Antwort: 
Danke sehr  #920799
von DanielSteinbach (UN), 2020-08-01, 23:21  like dislike  Spam?  
Herzlichen Dank für die sehr hilfreichen Antworten. Ich tendiere gerade dazu, nicht ganz wörtlich zu übersetzen und so zu schreiben: "... and will thin out the texture now and then."

Vielen Dank nochmal!
Antwort: 
von ddr (AT), 2020-08-01, 23:36  like dislike  Spam?  
 #920800
https://www.dwds.de/wb/lichten
(Auch ein Wald, der gelichtet wird, wird heller - das gehört IMHO zusammen)
Chat:     
von hausamsee (DE), Last modified: 2020-08-02, 22:22  like dislike  Spam?  
 #920829
4; DanielSteinbach: Nur als Nachlieferung. Ich glaube ja, dass das durch mein Beispiel, dass z.B. eine "italienische Strandszene" musikalisch ein gewisses Kolorit haben kann, für einen Musikliebhaber schon genug angedeutet worden ist: Eines solche "Färbung" kann natürlich auch durch gewisse Stilelemente evoziert werden. Dvořák versucht ähnliches in seiner 9. Sinfonie ("Aus der Neuen Welt"). Miles Davis´ "Sketches of Spain" ist auch ein gutes Beispiel. Ich glaube, man kann sagen, dass Davis ein bestimmtes "Kolorit" erzeugen wollte, indem er Elemente aus dem Flameko aufzunehmen versucht hat. (Davis' Arbeit ist allerdings nie vom Originalkomponist anerkannt worden.) Die Imagination der Hörer soll freigesetzt werden für ein bestimmtes Bild, das sich in Spanien, Osteuropa, Kuba oder in mediterraner Umgebung abspielen könnte. Dazu werden Klangfarben, aber auch Stilelemente, z.B. Melodiefragmente, laut gespielte Congas usw. eingesetzt. Manchmal werden solche Elemente sogar fast klischeehaft von Leuten benutzt, die aus der Gegend stammen, die sie hervorgebracht hat. Ich hab z.B. mal jemanden aus Afrika getroffen, der das Xylophon nicht "afrikanisch" benutzte, sondern  eher "afrikanesque".
Antwort: 
Vielen Dank!  #920830
von DanielSteinbach (UN), 2020-08-02, 22:58  like dislike  Spam?  
Herzlichen Dank dafür!
Antwort: 
Vielen Dank!  #920831
von DanielSteinbach (UN), 2020-08-02, 22:58  like dislike  Spam?  
Herzlichen Dank dafür!
Chat:     
von hausamsee (DE), Last modified: 2020-08-03, 04:51  like dislike  Spam?  
 #920833
... ich musste mich allerdings mit schon fast strenger Stimme darüber belehren lassen, dass es sich bei jenem "Xylophon" keineswegs um ein solches handelte, - sondern um ein Balafon!

Wikipedia(DE): Balafon
Wikipedia(EN): Balafon

:-))

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2020 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung