Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   RU   RO   FR   IT   SK   PT   NL   HU   FI   LA   ES   BG   HR   NO   CS   DA   TR   PL   EO   SR   EL   BS   |   SK   FR   IS   HU   NL   PL   ES   RU   SQ   SV   NO   FI   IT   CS   DA   PT   HR   BG   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
  äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-Englisch
 UK equivalents of ingredients for a lemon and c... »
« sprung from | sprung nogging    

English-German Translation Forum

« zurück | Antworten aus- oder einblenden | Diskussion beobachten
Frage:
Sternchen-Schreibweise  
von joerg (DE), 2021-04-01, 11:13  like dislike  Spam?  
Sollen solche "Kinderpfleger*in" Schreibweisen hier jetzt aufgenommen werden?

https://contribute.dict.cc/?action=edit&id=1451735&p=6&...
Chat:     
Eine Frage zum 1. April?  #927511
von Proteus-, 2021-04-01, 11:37  like dislike  Spam?  193.83.5....
Antwort: 
joerg: Nein.  #927512
von parker11 (DE), 2021-04-01, 11:55  like dislike  Spam?  
Außer Paul sagt was anderes, was ich mir nicht vorstellen kann.
Antwort: 
parker und Proteus  #927513
von joerg (DE), 2021-04-01, 12:00  like dislike  Spam?  
Parker vielen Dank und Proteus, warum 1. April?
Chat:     
wegen Aprilscherz  #927515
von parker11 (DE), Last modified: 2021-04-01, 14:38  like dislike  Spam?  
Antwort: 
von geotadams (US), 2021-04-01, 14:47  like dislike  Spam?  
 #927519
Ich würde vorschlagen, man nimmt das Suffix auf als eigenen Eintrag, aber man kann nicht jede Variante aufnehmen.
Antwort: 
von Paul (AT), 2021-04-01, 15:10  like +1 dislike  Spam?  
 #927520
Die Schreibweise "Kinderpfleger*in" würde bei dict.cc bei der Suche nach "Kinderpfleger" und bei der Suche nach "in" erscheinen, aber nicht bei "Kinderpflegerin", weil die Datenbank das Zeichen "*" als Trennzeichen interpretiert.
Die übliche Vorgangsweise bei dict.cc ist hier ein Split, wodurch je ein männlicher und ein weiblicher Eintrag entsteht. Die entsprechenden Varianten sind beim genannten Eintrag bereits als Kommentar vorgeschlagen.
Bisher hat das gut funktioniert und ich denke, wir können das so beibehalten.
Antwort: 
von AliHeret (DE), Last modified: 2021-04-03, 08:07  like dislike  Spam?  
 #927540
Ich würde hier ernsthaft vorschlagen, 1) einen allgemeinen Eintrag zum Regelfall-Gendern mit Binnensternchen oder Binnen-I im Deutschen vorzunehmen, 2) NUR diejenigen Begriffe als eigene weibliche Form aufzunehmen, die so nicht gegendert werden können oder Sonderfälle darstellen: z.B. Directrice, Ärztin (Arztin wäre falsch) usw. Sonst quillt das dict.cc ja über mit völlig unnötigen Einträgen.
Auf der anderen Seite gibt es mehr und mehr Männer in früher typischen Frauenberufen, etwa Kindergärtner oder Sekretäre.  Die männliche Krankenschwester ist jedenfalls nicht der Krankenpfleger und auch nicht der Krankenbruder...
Antwort: 
Paul: Bitte nicht das Wörterbuch zugendern.  #927545
von AliHeret (DE), Last modified: 2021-04-03, 11:08  like dislike  Spam?  
Antwort: 
von Paul (AT), 2021-04-03, 11:17  like dislike  Spam?  
 #927547
Wie gesagt: So, wie es bisher gehandhabt wurde, hat es funktioniert, daher sehe ich derzeit keinen Grund für Regeländerungen.
Antwort: 
von AliHeret (DE), Last modified: 2021-04-03, 11:46  like dislike  Spam?  
 #927548
Wie gesagt, ich würde eine Regeländerung in diesem Punkt sehr empfehlen, zumal es ja noch gar nicht raus ist, welche Genderungsform sich durchsetzen wird. Nach meinem Vorschlag wäre das dann 1 (in Worten: eine) Änderung.
Antwort: 
von geotadams (US), 2021-04-03, 14:34  like dislike  Spam?  
 #927549
AliHeret: die weiblichen Einträge stören keinen, es wäre extrem unangebracht, sie zu löschen. Was für dich unnötig ist, ist für andere hilfreich.
Chat:     
von AliHeret (DE), Last modified: 2021-04-03, 18:54  like dislike  Spam?  
 #927562
Es gibt im Deutschen ein Standardverfahren, die weibliche Form eines Berufes und entsprechende Pluralbildungen zu bilden. Ich zumindest gendere nach diesem System seit mindestens einem Jahrzehnt. Soweit zum Gendern, damit nicht ein falscher Eindruck entsteht.

Paul: Wenn es Dich nicht stört, lass' es, wie es begonnen wurde.

Geotadams: Mich stören keineswegs die wenigen weiblichen Berufsbezeichnungen, die hier zu finden sind, deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass ich die lediglich die vielen *standardmäßig gebildeten" Genderungen für unnötig halte - nur die!  Ich hatte mich lediglich aus Praktikabilitätsgründen gefragt, ob das die richtige Entscheidung war. Man muss dann unbedingt aber auch Schaffner*in finden. Das ist vielleicht sogar die beliebeste derzeit gängige Genderungsform, wobei nicht nur bei diesem Wörterbuch das Steuerzeichen "hochgestelltes Sternchen" ein Problem darstellt, weil anderweitig verwendet. Dass man dies nicht verwenden kann, muss momentan dem Suchenden ohne IT-Kenntnisse erklärt werden.

Wenn ein deutschsprachiger Mensch "Schreinerin" sucht, bekommt er im Englischen die männliche Form geliefert mit einem [female] dahinter. Manches wird jedoch abweichend von dieser allgemeinen Entscheidung anders englisch gegendert, z.B. ambassadress. Die Hausschaffnerin wird so zum "steward [female]". Hingegen gibt es die für die "Busschaffnerin" die "conductress":  Warum hier nicht "conductor [female]" steht, ist zumindest für mich ebenfalls erklärungsbedürftig.

Nach ein paar Berufssuchen wird der deutschsprechende Mensch das System bei dict.cc schnell verstehen. Wenn ein englischsprachiger Mensch die deutsche Genderungsform für "a female joiner" sucht, erhält er in den meisten Fällen ein "in" und wird ebenfalls das System schnell verstehen. Da die Abfrage nicht case-sensitive ist, beinhaltet dies auch das große Binnen-I.

Mein Vorschlag beinhaltet eine enorme Arbeitsersparnis sowohl jetzt beim Nachtragen tausender Berufe in weiblicher Form und eine spätere Korrektur, wenn man sich in Deutschland für das Binnensternchen entscheiden sollte.  Wie machen es denn andere Online-Wörterbücher?

Er beinhaltet auch, z.B. die conductress oder die draughtswoman zu lassen (Sonderfälle), und einen Standardeintrag "Genderung" zu schaffen (bislang im Deutschen hier nur "Vergeschlechtlichung", was ich noch nie gehört habe.) Dahinter kann man doch in eckigen Klammern sagen, wie standardmäßig gegendert wird, nämlich englisch hinter dem männlichen Ausdruck ein [female], und deutsch hinter dem männlichen Ausdruck ein "in".
Antwort: 
Ich würde mich nicht an den "Job-Einträgen" vergreifen   #927568
von Wenz (DE), 2021-04-03, 22:38  like dislike  Spam?  
Im Subject jobs gibt es 13785 Einträge. Davon sind schätzungsweise mind. 10,000 Sprachpaare Berufe.
4;AliHeret: Kannst Du uns sagen, wer von unseren Beitragenden diese "Korrekturen" machen kann, macht. Wir arbeiten hier alle auf freiwilliger Basis :-) So ein Projekt muß konsequent durchgezogen werden, und ich weiß mittlerweile aus Erfahrung, daß das NICHT möglich ist. Die Folge: Chaos ist vorprogrammiert, Hand in Hand mit Ärger und Frust.
mMn ist den Suchenden mit den derzeit strukturierten Job-Einträgen sehr gut gedient (das Gendern läuft uns nicht davon, falls es notwendig werden sollte).
AliHeret, Du reklamierst Einträge (z. B. die Busschaffnerin), die nicht vollständig sind. Bitte schau immer in die History. Dort siehst Du, dass es sich um einen  Mr. Honeys Business Dictionary-Eintrag handelt. Es gibt auch Ur-Einträge von TU-Chemnitz. Siehe "Herzlichen Dank an": dict.cc: about:
Und bedenke, daß wir Contributoren das eingeben, was uns gerade in den Sinn kommt und uns gerade gefällt. Wir sind nicht verpflichtet auf "Einheitlichkeit" zu achten, wenngleich wir es trotzdem häufig tun.

Außerdem kannst Du Dich gerne als Contributor bei der Wortschatzpflege aktiv beteiligen: Vorhandene Sprachpaare korrigieren, erweitern, neue Sprachpaare eingeben, überprüfen/verifizieren.

Frohe Ostern!
Antwort: 
von AliHeret (DE), 2021-04-04, 06:28  like dislike  Spam?  
 #927572
Liebe Wenz, auch Dir frohe Ostern.
Hier soll sich niemand vergreifen.
Von mir aus baut ihr noch weitere Viertausend Berufe mit angehängtem "in" im Deutschen und mit angehängten [female] im Englischen ein. Auch Paul hat ja kein Problem damit. Also: Augen zu und durch!
Ich gebe zu: Mir ist es total egal, ob jemand Frau Merkel, Frau Dr. Merkel, Frau Bundeskanzler, Frau Bundeskanzlerin sagt, solange dies mit Respekt geschieht. Die "Macht der Sprache" sehe ich eher skeptisch.
Zum letzten Absatz: Ich sehe derzeit meine Rolle eher darin, über das Forum Anfragen zu stellen, Anfragen zu beantworten, Desiderata zu benennen und auf falsche Einträge aufmerksam zu machen. Für mehr habe ich derzeit keine Zeit. Familie und Geldverdienen hat Priorität.

Optional: Login | Registrieren 
  Frage beantworten oder Kommentar hinzufügen
Please log in to post an answer to this thread - or post a new question.
nach oben | home© 2002 - 2021 Paul Hemetsberger | Impressum / Datenschutz
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr dazu
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung